Am 12. September

Kulturzentrum Astra feiert Eröffnung

Dienstag, 08. September 2020 | 23:31 Uhr

Brixen – Brixen hat ein neues Kulturzentrum! Am 12. September wird das Astra offiziell eröffnet. Ab 11.00 Uhr bespielen Südtiroler Kulturschaffende das ganze Haus mit spartenübergreifenden Kulturprojekten unter dem Leitmotiv „Astra Einstimmen“.

Ab 2012 haben sich Kulturschaffende an das ehemalige Kino herangetastet und im baufälligen Saal erste Kunst- und Kulturprojekte realisiert. Bald kam der Wunsch auf, das Haus zu adaptieren und für einen regelmäßigen Veranstaltungsbetrieb fit zu machen.

Nach umfassenden Umbau- und Anpassungsarbeiten wird das Astra jetzt seit gut zehn Monaten bespielt. Mit Konzerten, Kino, Kleidertausch-Partys, einem Poetry Slam, Buchvorstellungen und Workshops hat sich die Brixner Szene zum zweiten Mal an das Haus herangetastet. Bei der Pressekonferenz resümieren Leitungsteam und Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinde die erste Spielzeit und geben einen Ausblick auf das, was kommt.

„Das Astra soll junger, innovativer und experimenteller Kunst und Kultur freie Entwicklungs- und Gestaltungsräume unter optimalen Rahmenbedingungen bieten“, freut sich der Bürgermeister über diese neue Struktur. „Das Programm des Eröffnungstages zeigt das Potential und die Ausrichtung des Hauses.“

Der für das Kulturzentrum zuständige Gemeinderat verweist auf die umfassende Arbeit der vergangenen Monate: „Wir haben intensiv an der Ausrichtung und dem Auftritt der neuen Kulturstätte gearbeitet. Nun kann es endlich losgehen.“

„Astra Einstimmen“ heißt der Eröffnungstag am 12. September. „Wir haben zu diesem Anlass Auftragswerke an junge, aufstrebende Künstlerinnen und Künstler aus Brixen und Umgebung vergeben“, so die Koordinatorin Anna Magdalena Wenter. In Zusammenarbeit mit Anna Heiss, gestaltet sie ein vielseitiges Programm und vergibt dazu Auftragswerke und setzt sie neben bestehende Arbeiten.

Genreübergreifende Performances und eine Filmvorführung werden mehrmals im Großen Saal gezeigt: Arno Dejaco und Laura Zösch zeigen die Soundperformance „Willkommen“. Miriam Unterthiners Text „Mein Brenner“ wird vom VokalEnsemble2000 (Leitung: Maria Craffonara) uraufgeführt und von Soundkünstler Stefano Bernardi begleitet. Flora Orciari führt erstmals das audiovisuelle Tanzstück „Beneath the Mountain” von Sabrina Fraternali auf. Das dokumentarische Musical „RIAFN“ von Hannes Lang präsentiert der Filmclub Brixen.

Außerdem sind im Haus mehrere künstlerische Interventionen zu sehen: Installationen von AliPaloma, eine Gruppenausstellung des Südtiroler Künstlerbundes im Rahmen des Kooperationsprojet ASTRA ART und eine historische Ausstellung zur wechselvollen Geschichte des Hauses. Auch für Überraschung ist gesorgt: Am Abend spielt das wohl bekannteste Brixner Pop-Duo ein exklusives Rooftop-Konzert auf dem Dach des Astra. Ausklingen wird der Tag mit der Jam Session „Cave Jam“.

Mit dem Opening startet das Astra in die neue Saison. Für die kommenden Monate sind ein Mix aus Gastveranstaltungen und Eigenveranstaltungen sowie Kooperationsprojekten geplant. Das Astra wird dabei unter anderem mit dem Filmclub, lokalen Kulturvereinen und der Südtiroler Autorinnen- und Autorenvereinigung zusammenarbeiten.

„Im Übrigen können alle Räume für kulturelle Veranstaltungen gemietet werden“, sagt Patrick Silbernagl, der Präsident der Stadtwerke Brixen AG, die von der Gemeinde Brixen mit der Verwaltung des Astra betraut wurde. „Unsere Hauptzielgruppe sind junge Veranstalterinnen und Veranstalter, junge Kunst- und Kulturschaffende bzw. Künstlerinnen und Künstler.“

Einen ersten Eindruck vom künftigen Auftritt des neuen Astra bietet der Eröffnungstag am 12. September. Der Eintritt ist frei. Für die Veranstaltungen im großen Saal ist eine Anmeldung über die Website des Astra erforderlich. Auch das detaillierte Programm ist hier abrufbar: astrabx.com.

Von: bba

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz