Naturparkhäuser Südtirols setzen Fokus auf Autonomie

Tag der Autonomie 2020: Erlebte Natur und Autonomie

Samstag, 05. September 2020 | 18:20 Uhr

Bozen – An 10 Standorten hatten die Südtirolerinnen und Südtiroler am heutigen Tag der Autonomie die Möglichkeit Natur, Landschaft und Autonomie zu erleben. Die dezentrale Organisation erlaubte, die Veranstaltung unter Einhaltung aller Covid-Schutzbestimmungen abzuhalten. Zum Besuch luden die Naturparkhäuser der sieben Südtiroler Naturparks  und die Besucherzentren des Nationalparks Stilfserjoch : Vom Nationalparkhaus naturatrafoi  im äußersten Westen des Landes bis zum Naturparkhaus Drei Zinnen in Toblach spannte sich der geografische Bogen.

Schutzgebiete als sichtbarer Ausdruck der Autonomie

Begleitet wurde die Entdeckungsreise durch die Einzigartigkeit der Südtiroler Landschaften von den Mitgliedern der Südtiroler Landesregierung, die am Programm in den einzelnen Besucherzentren teilnahmen. Bei Führungen durch die Ausstellungen der Häuser und kurzen Wanderungen durch die Parks wurde die Bedeutung des Natur- und Landschaftsschutzes deutlich. Wie berichtet ist die Erhaltung und Pflege von Schutzgebieten ein sichtbarer Ausdruck der Südtiroler Autonomie.

 

Von: sis

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Tag der Autonomie 2020: Erlebte Natur und Autonomie"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
anonymous
anonymous
Universalgelehrter
22 Tage 2 h

Natur habe ich heut erlebt, Autonomie keine

Neumi
Neumi
Kinig
22 Tage 2 h

… und das hast du auf einer italienischen Seite in italienisch geschrieben, richtig?
Oh nein, warte mal…
So was aber auch, du konntest das auf Deusch schreiben … na da schau her.

falschauer
21 Tage 12 h

wo lebst du denn?…ohne autonomie gäbe es die zweisprachigkeit nicht, um nur ein beispiel zu nennen

Savonarola
22 Tage 39 Min

der beste Naturschutz ist das neue Landesnatur und Raumunordnungsgesetz. Dank diesem Gesetz ist jegliche Bautätigkeit de facto gelähmt.

falschauer
21 Tage 12 h

und das ist auch gut so, bevor alles zubetoniert ist!

toeeuni
toeeuni
Superredner
21 Tage 11 h

außer ich möchte einen hof bauen, oder panoramahotel des turismus = “wohlstand aller” wegen…

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
21 Tage 10 h

Auf Autonomie setzen hierzulande nur jene Leute, die zu faul und zu feige sind, mehr zu verlangen. Die sich lieber mästen lassen und nichts riskieren wollen. Die sich nicht bewusst sind, dass es eines Tages zu spät sein wird.

wpDiscuz