Wehrmänner halten sich fit

Ausbildung für Maschinisten von Hubrettungsfahrzeugen und Führungskräfte

Freitag, 15. Februar 2019 | 18:47 Uhr

Bozen – Drehleitern und Hubarbeitsbühnen sind Sonderfahrzeuge, welche von den Feuerwehren zur Menschenrettung und Brandbekämpfung bei mehrgeschossigen und großen Gebäuden aber auch bei der technischen Hilfeleistung etwa nach einem Sturm zum Schneiden gefährlicher Äste, Beseitigen loser Dachziegel, Sicherung von Bauteilen und ähnliches eingesetzt werden.

Insgesamt gibt es bei den 306 Freiwilligen Feuerwehren 22 Hubrettungsfahrzeuge, die strategisch im Land verteilt sind und bei Bedarf von den entsprechenden Stützpunktfeuerwehren zum Einsatz gebracht werden. Die Grundausbildung für die Bedienung der Fahrzeuge erfolgt durch die jeweiligen Hersteller.

Seit dem Jahre 2013 bietet die Feuerwehrschule zusätzlich in Zusammenarbeit mit Experten der Plattform DREHLEITER.info mit Sitz in Hamburg, einem der führenden  Anbieter für Ausbildungen von Besatzungen von Drehleitern und Hubarbeitsbühnen in Europa, Ausbildungsmodule an. Es werden die Einsatzgrundsätze für einen schnellen und sicheren Einsatz behandelt. In dieser Woche wurden zwei Grundmodule und erstmals auch Fortbildungsmodule angeboten.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz