Schulprojekt gibt den Anstoß - VIDEO

Ballade über die Freundschaft

Freitag, 25. Januar 2019 | 07:57 Uhr

Bruneck – Katja S. und Sofia M. sind beide 17 Jahre alt und besuchen das Sozialwissenschaftliche Gymnasium in Bruneck. Die Liebe zur Musik haben sie schon vorher entdeckt, doch durch ein Schulprojekt wird ihr Talent nun für viele sichtbar. In der vergangenen Woche entstand im Rahmen einer sogenannten „Lernexpedition“ entstand der Song „I’ll Keep Moving On“ und das passende Video, das auf Youtube veröffentlicht wurde.

„In der vergangenen Woche haben wir uns intensiv mit dieser Liedproduktion beschäftigt“, erklären die Schülerinnen. Im Rahmen der „Lernexpedition“ konnte sich jeder Schüler und jede Schülerin aus der Klasse mit einem selbst gewählten Thema beschäftigen und sich auf diesem Gebiet weiterbilden. „Wir haben uns entschieden, unserer Leidenschaft – der Musik – nachzugehen“, betonen Katja S. und Sofia M.

Beide machen schon seit vielen Jahren Musik, sie spielen Geige, Klavier und sie singen gerne.

Das Lied war schon vor der Projektwoche von Sofia M. geschrieben worden. Zu Beginn der Projektwoche haben die beiden Jugendlichen das Lied dann noch etwas verfeinert. Dann sind sie ins Tonstudio „Davide Records“ gefahren und haben es dort aufgenommen.

Das Video haben die Schülerinnen in den darauffolgenden beiden Tagen gefilmt. Katja S. hat das Video anschließend geschnitten und fertiggestellt.

„In unserem Lied geht es um ein Mädchen, das sich gerade in einer schwierigen Situation befindet. Sie ist mit ihren Kräften schon fast am Ende, als ihr plötzlich eine gute Freundin aus der Situation hilft. Das Lied soll zeigen, dass man niemals aufgeben soll und dass nach jedem Tiefpunkt wieder ein Sonnenschein ins Leben tritt. Es soll außerdem zeigen, dass man es mit Hilfe anderer Menschen wieder zurück in den Alltag schaffen kann“, erklären die beiden 17-Jährigen.

Doch wie geht es nun in Zukunft weiter? Motiviert, mit der Musik weiter zu machen, sind sie auf jeden Fall. Ob es noch ein zweites Video geben wird, steht derzeit allerdings in den Sternen. Auf alle Fälle sind die beiden Schülerinnen auf ihr erstes stolz – und das mit Recht.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz