Nostalgie

Es knistert: Das Comeback der Schallplatte

Montag, 21. Dezember 2020 | 08:18 Uhr

Ein alter Trend macht sich in unseren Wohnzimmern breit: Das Schallplatten-Knistern lässt die Herzen höher schlagen. Ein Geräusch, das in immer mehr Wohnzimmern wieder aus den Lautsprechern kommt, lässt Nostalgie aufkommen.

Schaut rein und erfahrt mehr:

Das Comeback der Schallplatte

Das Knistern einer Schallplatte: Ein Geräusch, das in immer mehr Wohnzimmern wieder aus den Lautsprechern kommt. #Galileo zeigt dir, wie der einstige Trend wieder auflebt. #watch

Posted by Galileo on Monday, November 23, 2020

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Es knistert: Das Comeback der Schallplatte"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Hab auch noch einen tollen Thorens Schallplatten spieler, Super Marke damals für diese Geräte, gute Alternative zum Musik hören

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Respekt.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Wow high-end Spieler,ja nicht verkaufen

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 6 Tage

Kann man das so pauschal sagen? Von Thorens gab es auch genügend günstige Einsteigergeräte, von den aktuellen, mit “Thorens” gelabelten Zukäufen, die mit der ursprünglichen Marke nichts mehr zu tun haben, ganz zu schweigen.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Frank
Egal wie??? Aber ist in einem Mercedes, Alles von Mercedes, gibt es da keine Zukäufe ????? Auch Apple hat Zukäufe uvam. Also !!!!!!

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 6 Tage

@sophie Der Unterschied ist, in jedem Mercedes steckt immer noch zumindest Mercedes Know How, in jedem aktuellen Thorens steckt seit über 10 Jahren absolut nichts mehr von Thorens, es gibt nur noch den Namen, die Geräte stammen von Hanpin, ProJect, … Mit den alten Thorens, wie Du offenbar einen hast, hat das keinerlei Gemeinsamkeit mehr, die Firma gibt es schlicht und einfach nicht mehr.

Ars Vivendi
1 Monat 6 Tage

Mein fast 40 Jahre alter Technics SL Quartz tut es auch noch sehr gut.

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 6 Tage
Sowas Neues habe ich nicht. 😊 Meine Plattenspieler sind alle aus den 70ern. Den 1. Plattenspieler, ein Technics aus den 80ern, habe ich einem Kumpel gegeben. Vor 10 Jahren habe ich mal den damals aktuellen Thorens TD-295 MKIV gekauft (eigentlich nur ein umgelabelter und überteuert verkaufter ProJect) und nach 3 Jahren entnervt abgegeben. Dann doch lieber olle Japaner aus der Blütezeit. Und obwohl ich Schallplatten immer noch liebe, technisch sehen sie gegen digitale Medien trotzdem keinen Stich, der “bessere Klang” ist eine der hartnäckigen Urban Legends, dafür limitiert die Schallplatte zu sehr. Wo kann man in Südtirol eigentlich Platten erwerben?… Weiterlesen »
falschauer
1 Monat 6 Tage

👍ich habe denselben plattenspieler von technics sl-qd 22 und er funktioniert nach wie vor perfekt, habe ohnehin wesentlich mehr lp’s als cd’s , die erste habe ich in vor 50 jahren in forcella/neapel gekauft und zwar ein doppelalbum von bob dylan

Ars Vivendi
1 Monat 6 Tage

@falschauer..genauso sieht es bei mir aus. Bin auch schon ein älteres Modell

Ars Vivendi
1 Monat 6 Tage

@Frank…meinen Technics SL Quartz habe ich 1978 im US-Zollfrei-Shop auf der Base NATO Aeronautica Militare in Decimomannu auf Sardinien gekauft. Und seither spiele ich meine Platten nur feucht ab. Bin immer noch davon begeistert.

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage
Hallo @Audiofreunde, kann dem Analogem nichts abgewinnen, habt das Glück der Geburt um 1970 und in der Mitte der 80er gab es dann die CD. Und die CD-R und es wurde gebrannt was der Laser hergab. Mittlerweile passt jede noch so grosse und umfangreiche Musiksammlung per USB-Stick in die Hosentasche, die lässt sich organisieren, für jede Stimmung eine Liedersammlung zusammenstellen. Ist wahrscheinlich wie die Oldtimerfreunde die Spass am Schrauben und Liegenbleiben mit ihren alten Blechbüchsen haben, mir könnte niemand mehr einen 81er Fiesta, einen 84er Kadett D , einen 320i aus 1988 oder einen 92er Polo schmackhaft machen, das waren… Weiterlesen »
Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Wurde Zeit für nostalgischen Hörgenuss ❣️

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 6 Tage

Also bei meinen Platten knistert nichts. 🤭 Und ich habe eine Menge davon, immer gehabt und seit den 80ern nie mit dem Sammeln aufgehört.
Allerdings, so neu ist der Vinylhype nun auch nicht, der grassiert schon ein paar Jahre, was man gut an den Gebraucht(Mond)preisen für die alten Klassiker sieht. Und wenn man sieht, für welchen neuen Schrott man mindestens einen Tausender hinblättern muß …

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Frank

Wenn einen Tausender hinblätterst, hast du von Yamaha oder von Teufel recht gute Geräte!

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Dagobert Du meinst jetzt aber nicht den komplett überteuerten GT-5000? Der ist allerdings in allen Belangen meinem Yamaha von 1976 unterlegen. Ein reiner Blender.

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Dagobert Teufel und HiFi haben ungefähr so viel miteinander zu tun, wie Kühe mit Eierlegen. 😉

wpDiscuz