Ergebnis der Spontanbefragung

Homeoffice hat nicht nur Vorteile

Mittwoch, 09. September 2020 | 08:03 Uhr

Bozen – Dass Homeoffice auch nach der Corona-Krise weiterhin von Bedeutung sein wird, davon sind Experten überzeugt. Wir wollten von euch wissen, ob ihr euch in der Zeit des Lockdowns daran gewöhnt habt. Mehr als 3.000 Personen haben an unserer Spontanbefragung teilgenommen.

Richtig überzeugt vom Homeoffice sind allerdings nur 47 Prozent. Sie möchten auch in Zukunft weiterhin im Homeoffice arbeiten. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer glaubt, dass Arbeit von zu Hause aus nicht das Richtige für sie ist.

@OrB bringt es im Kommentarbereich auf den Punkt. „Es fehlt mir der soziale Kontakt“, erklärt der User im Kommentarbereich.

„Hin und wieder ist es schon angenehm, von zu Hause aus arbeiten zu können, aber es fehlt dann auch irgendwie die Trennung. Man beschäftigt sich zu Zeiten mit der Arbeit, wenn man es sonst nicht macht. Der Weg in die Arbeit und nach Hause hilft beim Trennen von Privatem und Beruf. Meine Firma hat während der Home-Office-Zeit auch keinen Beitrag zu den Stromkosten bezahlt. 20 Euro im Monat sind zwar zu verschmerzen, aber…“, gibt User @Neumi zu bedenken.

@Mico ist hingegen anderer Meinung: „Wenn i um 30 Prozent mehr Gehalt bekomme sehr gerne!“

@snip schlägt einen Kompromiss vor. „Die meisten Firmen im high tech Bereich haben Homeoffice bis zu 100 Prozent ohne wesentliche Einschränkungen gemacht, auch bei uns. Produktion natürlich ausgenommen. Jetzt machen wir einen Mix, funktioniert sehr gut“, schreibt der User.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Homeoffice hat nicht nur Vorteile"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
neidhassmissgunst
13 Tage 21 h

Der ganz große Hammer der Digitalisierung ist die “soziale Isolation”. 
Und da werden wir die Folgen noch ordentlich zu spüren kriegen, überhaupt wenn man dies mit Kindern und Jugendlichen macht.  

Lorietta12345678
13 Tage 21 h

Es ist ein Unterschied, ob man ein Kind mit digitalen Medien alleine lässt oder es darin ausbildet. Digitale Kompetenz zu haben und dies schon als Jugendlicher zu lernen, wir für die Zukunft (ob es ins passt oder nicht) unerlässlich sein. Sogar ein Bauer muss heutzutage digital fit sein. Alles andere ist altes Denken. Im 19. Jahrhundert wurde den Frauen eingeredet, dass Romane lesen, schlecht für sie sei.

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
13 Tage 20 h

Werd sein das kua stress hosch zur orbet zu fohrn und kein auto brauchsch ober bisch derhuam hosch vieleicht kuan raum den konsch als büro nutzn, kinder wos ollweil epes frogn oder di net arbeitn lossn a schwer

Anonymous91
Anonymous91
Neuling
13 Tage 14 h

Wo lebst du in Mittelalter :), Dafür gibt es ja soziale Netzwerke! Oder findest du es besser wie früher wo sich die Mensch noch Briefe geschrieben haben, sind aber dann auch nicht weiter als bis zum eigenen Dorf hinausgekommen!

Nik1
Nik1
Superredner
13 Tage 11 h

@Lorietta12345678 ich bin auch dafür dass Kinder mit der gigitalen Welt umzugehen. Aber Home Office sollte nicht sein.

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
13 Tage 6 h

Das Ergebniss ist mangelnder Zusammenhalt und Isolation jedes einzelnen. Und das ist das Ziel. So hat man leichtes Spiel die Masse zu manipulieren.

neidhassmissgunst
12 Tage 22 h

@Lorietta
Ich habe nicht die Digitalisierung kritisiert sondern die soziale Isolation und deren Folgen.

andr
andr
Universalgelehrter
11 Tage 23 h

Bravo genau so ist es! die Folge 🤔noch mehr Psychiatrien

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
13 Tage 21 h

Homeoffice müsste verboten werden.

primetime
primetime
Superredner
13 Tage 21 h

Und ein triftiger Grund wäre? Du bist generell eine negative Person. Alles was du selber nicht verstehst oder brauchst direkt schlecht machen

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
13 Tage 6 h

@primetime ein trifftiger Grund ist die eigene Erfahrung und der Austausch mit Kollegen, heisst reden und in die Augen schauen. Von den anfänglichen Intusiasten ist nicht mehr viel übrig geblieben. Mittlerweile bevorzugen sie den Arbeitsplatz, da weis man wenigsten das wenn man zu Hause ist, Feierabend ist. Auserdem ist der soziale direkte Kontakt von zu Hause gleich 0. Da kann man ja gleich beim Callcenter arbeiten.

Nik1
Nik1
Superredner
13 Tage 21 h

Ich bin heilfroh dass es bei meiner Arbeit nicht geht homeoffice zu machen. Arbeit und Privat sollte schon eine klare Grenze haben.

forzafcs
forzafcs
Superredner
13 Tage 19 h

Welchen Sinn hatt es für mich jeden Tag 30 Min zur Arbeit zu fahren und 30 Min zurück? Ressourcen und Zeitverschwendung. Bzgl der Sozialen Kontakte kann man ja weiterhin einen Tag ins Büro fahren oder man trifft sich einfach außerhalb des Büros.

ebbi
ebbi
Tratscher
13 Tage 16 h

is Essen isch in dr Mensa a besser als drhuam 😜

wpDiscuz