600 Sensoren

Mega-Ultraschallbild der Alpen soll neue Erkenntnisse liefern

Montag, 14. Mai 2018 | 07:59 Uhr

Ein Forschungsprojekt namens “AlpArray” hat sich zum Ziel gesetzt, die Alpen bis ins Detail zu erforschen. Dazu erstellen 600 Sensoren ein riesiges 4D-Ultraschallbild des Bergmassivs.

Die Sonden, in Wiesen, Scheunen, auf Berggipfeln und im Boden des Mittelmeers, zeichnen dabei das Echo der seismischen Wellen auf, die von den tiefen Erdschichten zurückgeworfen werden.

Unter anderem sollen dabei neue Erkenntnisse zur Entstehung der Alpen und ihre Schichtung gewonnen werden. Wie die Beteiligten in der Zeitschrift „Surveys in Geophysics“ berichten, soll es damit auch möglich sein, die Erdbebengefahr besser einzuschätzen.

Die tiefstgelegene Mess-Sonde liegt 2.771 Meter unter dem Meeresspiegel, die höchste in 3005 Metern Höhe.

An dem Projekt sind 36 Institutionen aus elf Ländern beteiligt, die Universitäten in Zürich und Lausanne koordinieren AlpArray.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Mega-Ultraschallbild der Alpen soll neue Erkenntnisse liefern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Koefele
Koefele
Grünschnabel
10 Tage 14 h

Es ist  sicher mit großen  Kosten verbunden, Universitäten zu beauftragen
 Sonden  zu installieren  um die Umweltveränderungen festzustellen  Einen langsameren Rückgang der Gletschern wäre
sicher durch die Einschränkung der  Tourismusbelastung zu erzielen. Es wäre Zeit gegen
den Massentourismus. etwas zu unternehmen. Auch würde dies sich  auf den Verkehr
etwas auswirken und beitragen die Atemluft etwas zu verbessern.

 Für die Beschaffung
von Arbeitsplätzen, wie immer behauptet wird, wäre dieser Massentourismus
sicher nicht dringend notwendig, da ja seit geraumer Zeit ein Großteil vom
Personal im Tourismusgewerbe aus dem Ausland kommt,

Doch heute steht das Kapital vor der Gesundheit der
Bevölkerung.

Auch müssen  für
Universitätsabgänger Arbeitsplätze geschaffen werden.

cooler Typ
cooler Typ
Tratscher
10 Tage 16 h

Da haben wir wieder einmal Geld genug.

wpDiscuz