Klimaschutztipp der VZS für den Monat Oktober

Optimierte Heizanlagen schützen das Klima

Montag, 12. Oktober 2020 | 08:09 Uhr

Bozen – 2020 steht im Zeichen des Klimaschutzes. Die Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) gibt hierzu monatlich Tipps, denn Klimaschutz fängt im Kleinen an.

Klimaschutz ist wichtiger denn je, denn der Klimawandel schreitet – auch in Südtirol – ungebremst voran. Jeder von uns kann seinen Beitrag dazu leisten, das Klima zu schonen. Mit den Klimaschutztipps der Verbraucherzentrale Südtirol kann durch einfache, lebensnahe Schritte und ohne großen Geldeinsatz im Alltag Einiges fürs Klima getan werden.

Klimaschutztipp für Oktober: Optimierte Heizanlagen

In der Optimierung einer Heizanlage steckt ein großes Einsparpotential. Wird der eingesetzte Brennstoff besser verbrannt und gelangt die produzierte Wärme dort hin wo sie benötigt wird, kann nicht nur Energie und Geld eingespart, sondern auch für die Umwelt etwas Gutes getan werden.

Ein hohes Optimierungspotential steckt beispielsweise in der fachgerechten Einregulierung der Heizanlage, dem so genannte hydraulischen Abgleich, der Wärmedämmung der Rohre und Teilstücke, den Heizungs-, Warmwasser- und Solarpumpen.

Weitere Infos gibt es im Infoblatt: „Optimierung der Heizanlage“.

Infos rund um Klimaschutz und Energiesparen sind in den kostenlosen Infoblättern der Verbraucherzentrale Südtirol enthalten. Diese sind online (www.verbraucherzentrale.it), beim Verbrauchermobil, beim Hauptsitz und in den Außenstellen erhältlich.

Alternativ zu den Infoblättern bietet die Verbraucherzentrale eine technische Bauberatung, welche jeweils montags von 9.00 bis 12.00 und von 14.00 bis 17.00 Uhr telefonisch unter 0471-301430 zur Verfügung steht. Bei Bedarf können auch persönliche Fachberatungen vereinbart werden (Anmeldung erforderlich!).

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Optimierte Heizanlagen schützen das Klima"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
14 Tage 20 h

Investitionen für die Optimierung Ihrer Heizungsanlagen werden in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit sicher nicht an erster Stelle der notwendigen Ausgaben der SüdtirolerInnen stehen.

Missx
Missx
Kinig
14 Tage 19 h

@arse
Doch! Der Südtiroler ist Vorreiter in Fassadendämmung und nachhaltiges Heizen – ganz Europa kann sich ein Beispiel an uns nehmen!

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
14 Tage 16 h

@Missx..🙈🙈🙈🤣🤣

F.t.S
F.t.S
Grünschnabel
14 Tage 15 h

@Missx

wdvs sind zu teuer und nicht sinnvoll…informier dich mal besser..

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
14 Tage 15 h

@Missx..ich gehe mal davon aus, dass der Großteil der bis jetzt 11👎 Drücker Landsleute von dir sind. Energetische Sanierung richtig gemacht kostet sehr viel Geld. Weiß von was ich rede, mein ehemaliges Forsthaus hat Einiges verschlungen. Und genau das habe ich gemeint und geschrieben, als ich auf die schwierige wirtschaftliche Lage, übrigens nicht nur der SüdtirolerInnen, hingewiesen habe.

Missx
Missx
Kinig
14 Tage 13 h

@F.t.S
Es gibt viele wds Systeme – da ist für jeden etwas dabei. Wenn du ein Haus baust, kommst du nicht drum herum dich damit zu befassen und jeder der in Klimahaus A wohnt will nichts anderes mehr. Und ja, es ist leistbar. Auch vor 50 Jahren war Haus bauen teuer und es wird es auch in 50 Jahren noch teuer sein.

Missx
Missx
Kinig
14 Tage 6 h

@Ars Vivendi
Ich rede von Dämmung und Heizung und du von Sanieren.
Ich habe den Verdacht (wobei ich nebenbei überzeugt bin dass du ein Luftschkoss saniert hast), dass du beim “sanieren” zuviel an Leute bezahlt hast, die sich nicht auskennen.

F.t.S
F.t.S
Grünschnabel
14 Tage 5 h

@Missx

ich habe nicht das hausbauen an sich gemeint…das was ein wdv-system kostet + instandhaltung holt man bei weitem nicht mit niedrigeren heitzkosten wieder rein…di leute werden belogen…

Ein wdvs ist auch nicht zwingend vorgeschrieben, es würden auch dickere hohlkammerziegel reichen…

Die billig styropohr dämmungen sind nebenbei auch noch leicht brennbar und müssen irgendwann mal teuer als sondermüll entsorgt werden…und dan noch die ganzen pestizide..

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
14 Tage 1 h

@Missx..hast du schon mal etwas von energetischer Sanierung gehört ? Dach, Fenster, Außenwände, Pelletsheizung, Solaranlage, Wärmepumpe !!! Sonst noch Fragen ??

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
14 Tage 1 h

@Missx..sei ganz unbesorgt, es ist alles zum Besten abgeschlossen, denn ein paar wenige 🤣 Fachleute für die Sanierung älterer und/oder historischer Gebäude gibt es auch in Deutschland. Und nein, es handelt sich nicht um ein Luftschloss, steht auf ganz normalem Grund und Boden.

tomsn
tomsn
Tratscher
14 Tage 16 h

Hauts endlich amol de Ölkessel Dreckschleudern ausi!!

Missx
Missx
Kinig
14 Tage 6 h

Auf alle Fälle ist “gutes” Bauen in Südtirol nicht teurer als anderswo.
Südtirol nimmt seine Bauherren in die Pflicht und das ist gut so. Andernfalls stünden bei uns massenhaft Schrotthäuser wie in anderen Gegenden.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
14 Tage 4 h

@Missx…Thema verfehlt 🙈🙈🤣🤣

wpDiscuz