Forstbehörde vermeldet beachtlichen Anstieg der Strafen

Sarntal: Viele Pilze – viele Strafen

Samstag, 29. August 2020 | 17:31 Uhr

Sarntal – Die Forstbehörde im Sarntal hat in diesem Sommer bereits viele Strafen für Pilzesammler ausgestellt.

Die Pilze sind durch die Wetterbedingungen heuer förmlich aus dem Boden geschossen.

Der Versuchung die Leckerbissen zu sammeln und es dabei mit den Regeln nicht ganz genau zu nehmen, konnten offenbar nicht alle widerstehen.

In diesem Sommer wurden nämlich laut Medienberichten zufolge doppelt so viele Strafen ausgestellt wie im vorigen Jahr. So wurde etwa ein Paar von den Förstern mit einer Geldstrafe belegt, weil es 15 Kilogramm Pilze zu viel gesammelt hatte.

2019 wurden allein durch die “Pilzstrafen” rund 25.000 Euro in die Kassen der öffentlichen Hand gespült. Dieses Jahr dürfte diese Summe noch weiter ansteigen.

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Sarntal: Viele Pilze – viele Strafen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Lorietta12345678
30 Tage 5 h

Ihr braucht nur sagen, ihr wollt sie ja spenden.

nikname
nikname
Superredner
30 Tage 5 h

😁 ja genau, oder man weiß nicht wie sie in den Korb kamen😳

Buffalo
Buffalo
Grünschnabel
30 Tage 5 h

Die Regel gilt wahrscheinlich nur für Politiker 😢

Pyrrhon
Pyrrhon
Superredner
30 Tage 3 h

@nikname der Steuerberater hat sie in den Korb gelegt 😅

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
29 Tage 23 h

@Buffalo ebn des terfn mir net sogn spenden…

marher
marher
Universalgelehrter
30 Tage 5 h

Die Profisommler sein wieder unterwegs. Nisten sich in Camper oder Billigwohnungen ein und raben Pilze und Pfifferlinge ohne Ende. Einmal in der Woche werden die Schwrmme meist nach Verona zum Verkau gebracht. Da geht es um 100e von kg. Die sind voll organisiert und wissen genau Bescheid wo und wie Kontrollen stattfinden.

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
30 Tage 5 h

Da fällt mir das Lied von Sepp Windschnur ein!

moler
moler
Superredner
30 Tage 5 h

Il Beppo del Trentin
Geat klaubn i finferling
Nel val di sarentin
Tirintintin😂😂😂

Orco can

Gudrun
Gudrun
Superredner
30 Tage 2 h

die Kontrollen werden dann durchgeführt sobald die ganzen Italiener weg sind !!!🍄🍄

Baks
Baks
Neuling
29 Tage 15 h

so isches a pa ins in eisocktol…

sophie
sophie
Superredner
30 Tage 3 h

I fin des sowieso ols an Witz, Pilze klaubn, jede Menge zuviel, Müll lossne in Wold liggn, oddo weart in Boch gschmissn oddo übbon Strossnrond. Va 50 Pilzeklauba weart eh lei 1do kontrolliert oddo gschtroft

Gudrun
Gudrun
Superredner
30 Tage 2 h

gehören die Pilze nicht den Waldbesitzer ???

Baks
Baks
Neuling
29 Tage 15 h

na sogor die besitzer kennen sie strofen lei die masentas net…:-(

Maurus
Maurus
Tratscher
29 Tage 13 h

25000 an strafen eingebracht durch wie viele Förster?

Wir haben viel zu viele Förster in Südtirol. Die meisten immer mit sauberen Schuhen.

traktor
traktor
Universalgelehrter
29 Tage 13 h

pro kg 1000€ strafe dann geht den pilzräubern die luft aus und sie müssen sich ihren unterhalt mit legaler arbeit verdienen und nicht mit raub in unseren wäldern

Roman
Roman
Grünschnabel
29 Tage 15 h

Ich glaube als Südtiroler sollte man schon die Freiheit haben, an den geraden Tagen bis zu einen halben Kilo frei zu klauben. Ist doch zu lachen, wenn man im Wald spazieren geht und ein paar für eine Pasta zu Mittag nicht pflücken darf. Die richtigen Räuber sind meist schon damit zu Hause wenn kontrolliert wird.

Spartacus
Spartacus
Tratscher
29 Tage 13 h

Ich finde das Pilzesammeln muss nicht allzu streng bestraft werden, außer es wird wirklich profihaft betrieben. Ich bin überzeugt, dass nicht 5 – 10 % des Bestandes überhaupt gefunden ( geerntet) wird, natürlich ist das nur meine 40 jährige Sammelerfahrung.

nikname
nikname
Superredner
29 Tage 12 h

sehr ich auch so!

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
29 Tage 11 h

i bin der meinung , fremde sollen den weg nicht verlassen . sie sind im fremden eigentum

Spartacus
Spartacus
Tratscher
29 Tage 12 h

Geschätzte 90-95 % der Pilze und Pfifferlinge werden nie gefunden weil : Einige 100 Meter abseits vom nächsten Weg kaum ein Sammler sucht, weil zu beschwerlich, weil sehr viel übersehen wird, weil unsere Wälder doch zu groß sind um sie jeden 2ten Tag zu durchkämmen usw.

wpDiscuz