Wegen einer Verwechslung erhielt ein einfaches französisches Bistro einen Michelin-Stern

Sternekoch für eine Woche

Samstag, 04. März 2017 | 08:02 Uhr

Bourges – Viele Köche träumen davon: mit einem Stern im Restaurantführer Michelin ausgezeichnet zu werden. Einem kleinem Bistro in Frankreich ist das gelungen, obwohl die Besitzerin es gar nicht wollte.

Den Stern bekam das einfache Bistro “Le Bouche à Oreille” wegen einer Verwechslung. Es gibt nämlich ein Restaurant mit genau dem selben Namen in Boutervilliers im Süden von Paris, das ausgezeichnet werden sollte. Doch auf der Internetseite des Guide Michelin wurde aus Versehen die Brasserie in Bourges angegeben.

Seitdem hörte das Telephon der Besitzerin Veronique Jaquet nicht mehr auf zu klingeln. Es dauerte aber fast eine Woche, bis der Restaurantführer seinen Fehler korrigierte, und das richtige Lokal den Stern erhielt. Auch danach hat sich die Aufregung nicht gelegt.

“Le Bouche à Oreille” ist ein einfaches Lokal in dem normalerweise Arbeiter zum Mittag essen. Dementsprechend ist es auch nur von Montag bis Freitag und nur zum Mittagessen geöffnet. Für 12,50 Euro erhält man hier ein Tagesgericht, einen Salat, einen Viertelliter Wein und einen Nachtisch. “Mit einem großen gastronomischen Betrieb habe ich absolut nichts zu tun.”, erzählt die Besitzerin Frau Jaquet.

Trotzdem laufen ihr die Gäste jetzt die Tür ein. Während sie normalerweise um die 30 Gäste beim Mittagessen hat, sind es jetzt oft über 50.

 

Von: pf

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz