Debatte schafft es auch auf die Insel

Südtiroler Impfgegner von britischer BBC erwähnt

Samstag, 10. Juni 2017 | 09:53 Uhr

Bozen – Die Debatte um die umstrittene Impfpflicht in Italien und die Gegenwehr aus Südtirol hat es jetzt sogar in die britischen Medien geschafft.

130 Südtiroler Familien haben bekanntlich angekündigt, dass sie “Asyl” in Österreich beantragen werden, um ihren Nachwuchs nicht immunisieren zu müssen.

Unter Berufung auf die österreichische Tageszeitung „Der Standart“ und Radio Südtirol griff die britische BBC das Thema auf und geht dabei auch auf die Südtiroler Proteste ein.

Auch der Anführer der Südtiroler Impfgegner, Reinhold Holzer, wird erwähnt.

bbc
bbc

Von: luk

Mehr zu diesem Thema
"Wir werden unsere Kinder nicht vergiften"
Südtiroler Impfgegner wollen Asyl in Österreich beantragen
09. Juni 2017 | 11:15