Erste DUNG-Netzwerktreffen - mehrere Events geplant

Videospielszene von Südtirol vernetzt sich

Mittwoch, 23. März 2022 | 07:59 Uhr

Bozen – Vor Kurzem haben drei Vernetzungstreffen der Videospielszene Südtirols stattgefunden. Daran nahmen sowohl viele Einrichtungen der Jugendarbeit als auch zahlreiche der größten Gaming-Communities Südtirols teil. „Unter dem Namen DUNG entwickelt sich seit einem halben Jahr ein Verbund unterschiedlichster Akteure und Akteurinnen der ständig wachsenden Südtiroler Videospielkultur. Ziel dieses Netzwerkes ist es, gemeinsam Öffentlichkeit für alle Facetten des Gaming zu schaffen und Initiativen zu entwickeln. Entstanden aus einem Projekt der Jugendarbeit entwickelt sich DUNG zu einem generationsübergreifenden Netzwerk“, erklärt Michael Hofer vom Jugenddienst Bozen, Mit-Initiator von DUNG.

„Das Gaming und all seine Vielfältigkeit fristen in Südtirol seit Jahrzehnten ein Schattendasein. Wir bringen sie jetzt aus den Kellern ans Licht“, so Hannes Waldner vom Jugenddienst Meran, einer der Initiatoren von DUNG. „Videospiele sind genauso kulturelles Medium wie Literatur, Film, Musik und bildende Kunst – sie sind Kulturgut. Nicht nur, aber vor allem auch für Jugendliche.“

“Laut aktuellen Studien spielen über 80 Prozent aller Jugendlichen regelmäßig Videospiele (mindestens ein Mal pro Woche). Das mag vielleicht nicht überraschen, stimmt aber viele auch besorgt. Überraschender ist aber, dass z.B. in Deutschland das Durchschnittsalter von Videospielenden mittlerweile 37 Jahre beträgt. Videospiele werden oft nur als Problem oder Gefahr der Jugendlichen dargestellt. Dabei sind sie durch die unterschiedlichen Plattformen, auf denen sie gespielt werden können – PC, Konsolen und im letzten Jahrzehnt dem Smartphone – zu einer Freizeitbeschäftigung aller Altersgruppen geworden. Bei uns sind Jugendliche genauso dabei wie Ärztinnen, Carabinieri und Softwareentwickler. Und für viele entwickelte sich dieses Hobby auch zum Beruf“, erklärt Chris Kofler, Jugendarbeiter im JUX Lana und aktiver Vernetzer bei „SellePing“ – einer der größten Gaming-Communities in Südtirol mit mehreren hundert Mitgliedern – und Mitglied von DUNG.

Mehrere Events geplant

Drei große Events sind bereits geplant: Zunächst findet in Meran vom 2. bis zum 3. April eine große LAN PARTY, das KiMM Together, mit verschiedenen Turnieren, Diskussionsrunden, Retro-Gaming-Area und Offline-Chill-Area statt.

Kurz darauf vom 13. bis 16. April organisiert DUNG zusammen mit der unibz und dem Bitzlab einen GAME JAM, ein Spiele-entwicklungswettbewerb für digitale und analoge Spiele.

Ein Event der besonderen Art findet im September statt: Ein BLACKOUT GAMING Wochenende am Vigiljoch, wo es darum geht, das digitale Spiel in die analoge Welt zu übertragen und zu zeigen, wie man auch ohne Strom und digitale Geräte diese faszinierenden spielerischen Erlebnisse haben kann.

Neben all den positiven Seiten des Spiels schlummern natürlich auch Gefahren und Risiken. DUNG will auch Alternativen aufzeigen und mit den Gamern auf Augenhöhe ins Gespräch kommen.

„Mit DUNG wollen wir, wie der Name schon sagt, Dünger sein für das Gaming mit all seinen Facetten, damit aus der Basis Neues, Spannendes und Großes wachsen kann. Manchmal vielleicht auch provokativ und unangenehm für die Anrainer – so wie Dung halt ist“, erklärt Hannes Waldner.

DUNG ist eine Projektinitiative des Jugenddienst Meran und des Jugenddienst Bozen, in Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum Jux Lana und wird finanziell unterstützt vom Amt für Jugendarbeit. Nähere Infos auf www.gaming-dung.it

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 29 Tage

Hach, das waren noch Zeiten, als wir im Schülerheim in Bozen serielle Kabel über’s Dach gezogen haben, um zu zweit Doom spielen zu können.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 29 Tage

Das erste mal den PC zum Nachbar geschleppt, die zwei Computer verbunden und Duke Nukem 3D gegeneinander gespielt. Das war ein Spass!!!

Jahre Später dann die “LAN-Party” bei den Kollegen. Das waren noch Zeiten *Seufz*

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 29 Tage

Wieso, das waren noch Zeiten? Glaube, dass du “jung” geblieben bist!
Ein bisschen “Kind sein und bleiben ist immer gut! Obwohl Gaming heutzutage nicht mehr viel mit Kind sein zu tun hat.
Ich finde es jedenfalls heute noch gut. Ob PC oder Konsole..!

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 29 Tage

@N.G. Heutzutage haben wir LAN und WLAN und Internet. Wer zieht noch einen serielle`s Kabel? Und vor allem: Wer geht noch das Risiko mit dem Dach ein?^^

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 29 Tage

@N. G.

Weil damals war das nicht ein alltägliches Vergnügen. Ausserdem macht es mehr Spass gegen die Kumpels zu spielen.

Heutzutage ist eine selbstverständlichkeit ohne grossen Aufwand im Internet zu spielen.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 29 Tage

@6079_Smith_W Das hab ich verstanden. Meune Frage war dahingehend ob du oder Neumi dann das Spielen habt sein lassen!
Ich trauerr den Zeiten von damals nicht unbedingt nach. Finde heute besser und mit Kumpels kann man immer noch spielen und sich unterhalten.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 29 Tage
@N.G. Absolut nicht. Ich hab nur von den seriellen Kabeln geredet. Ich hab’s allerdings mittlerweile mehr mit nicht zu langen Single Player Spielen mit guter Erzählweise (oder auch ganz einfachem Arcade-Zeugs), wo man nicht monatelang dabei ist. Bei kompetitiven Shootern usw. war ich zwar gut, aber das hat mich nie wirklich angesprochen. MMOs spiel ich aber nicht mehr, hab mich mehrere Jahre reingehängt, das hat einiges an Zeit gefressen, auch wenn ich die SWG Zeit und meine Truppe von damals schon vermisse. Wir waren international aufgestellt, von Belgrad bis L.A. war alles dabei, die meisten aus UK. Da war auch… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 28 Tage

@Neumi Also schon damals relativ professionell und da wars noch eher ne Ausnahme.
Bei mir wars immer nur Spass, da wie du sagst, um besser bzw. gut zu werden frisst es zu viel Zeit.
Mein Fokus, heute, liegt in einem ganz anderem Bereich von “Spiel” , Poker aber auch das ist, wenn ichs betreibe zu zeitintensiv um daraus wirklich Nutzen zu ziehen. Ist was für die Rente, grins

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 28 Tage
@N.G. Nah, wir waren zwar gut, aber ganz gemütlich, Es ging nur um den Spaß. Ich hab die erste Zeit allein gespielt, erst später trat ich einer Gílde bei, wo man es etwas langsamer angehen ließ, viele hatten auch Famile. Einen Mord und den Nervenzusammenbruch eines Gildenleiters später hab ich das Ganze wieder neu aufgebaut. Viel Zeit wurde in den Aufbau und das Einrichten der Städte investiert, Craften, Storyteller-Events oder auch einfach nur um 2 Uhr nachts mit den US-Mädels auf Jagd zu gehen (in der Gruppe gab’s mehr Resourcen) oder in der Cantina Musik zu spielen oder sonst was… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 29 Tage

Super Idee! 37 Jahre als Durchschnittsalter bei Gamern finde ich nicht überaschend. Das zeigt lediglich wie wenig auf die Szeene geguckt wurde obwohls weltweit ein Milliarden Geschäft ist.
Zähle mich zu den Gelegenheitsspielern aber dann machts auch richtig Spass. Mit 55 trage ich zur Höhe des Durschnittsalters bei, grins

TheRealFantozzi
TheRealFantozzi
Grünschnabel
1 Monat 29 Tage

Währendn informatik unterricht in dor oberschual Counter strike / COD3 Lan Party mit dor gonzen Klass wor es highlight der Woche in dor Oberschual hahah

gamer6401
gamer6401
Grünschnabel
1 Monat 29 Tage

SYS64738…das waren noch Zeiten.💾

sixxi
sixxi
Tratscher
1 Monat 29 Tage

Wia tian denn de? I hon netamol Zeit Solitär zu spielen 1 mol die Woch

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 29 Tage

Ach da werden Erinnerungen wach. In der Schule Counterstrike 1.6 gespielt. Dann mal zwischenzeitlich auf LAN’s gewesen bei welcher auch ordentlich Filesharing betrieben wurde (damals waren 4mbit ADSL das non plus ultra!). Oder bei den Finalspielen der ESL Pro Gaming League in CS im TIS dabeisein.
Mittlerweile um einiges älter und trotzdem wird am PC noch mit Freunden gespielt, gebastelt und gelacht.
Wäre schon toll wieder mal dieses “LAN-Gefühl” aufleben zu lassen

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 29 Tage

Heh, zu der Zeit hatte ich mich aus MP-Shootern schon so gut wie wieder zurückgezogen (nur noch ausnahmsweise), zu der Zeit streckte ich die Fühler in die MMO Welt aus. CS war nie mein Ding. Das erste Spiel online über Internet war Dark Forces 2 Jedi Knight über ein 28k Modem, alles vorher war seriell oder über LAN.

Das hier hab ich verpasst, damit könnte man WIRKLICH was Besonderes vorweisen
Es war seine Zeit weit voraus, der Markt war noch nicht reif dafür.
https://www.youtube.com/watch?v=1yia3-foHLE

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 28 Tage

Jedi Knights Jedi Outcast und später MMORPG Dark Age of Camelot

wpDiscuz