Ergebnis der Spontanbefragung

Von Südtirol auswandern: Für gut die Hälfte unvorstellbar

Mittwoch, 28. Februar 2024 | 07:02 Uhr

Bozen – Südtirol ist schön, ist ein Sehnsuchtsland, hat aber auch Schattenseiten: Stichwort teures Wohnen oder hohe Lebenshaltungskosten. Nicht für alle sind die Bedingungen gleich. Wer ohne “goldenen Löffel” im Mund geboren ist, muss hart kämpfen und hat es vielleicht anderswo leichter. Da liegt der Gedanke zum Auswandern nahe.

Einer Südtirol News-Spontanbefragung zufolge können sich das 52 Prozent der rund 9.000 Teilnehmer durchaus vorstellen. Für 48 Prozent der Teilnehmer kommt das hingegen nicht infrage.

Im Kommentarbereich wurde fleißig über die Thematik diskutiert. @nemesis hat bereits gehandelt: “Gedanklich bin ich schon lange weg. Die Horizonte sind hier einfach so unglaublich eingeschränkt, nicht nur die landschaftlichen.”

@sGruanzl schreibt einen Kommentar, der den Nagel auf den Kopf trifft und zum Nachdenken anregen sollte: “Das Problem sind nicht die hohen Unterhaltskosten in Südtirol. Diese sind ein globales Problem. Der Grund, warum ich mir aber mit 30 Jahren zur Zeit eine Auswanderung überlege, ist der unfaire Immobilienmarkt. Wenn ich nicht gerade in einer… internationalen Wohnsiedlung oder im hintersten Tal wohnen will, ist eine Miete mit Durchschnittsgehalt zwar zu bezahlen, aber dann auch NUR die Miete sonst nichts- Geld auf die hohe Kante legen oder in Urlaub fahren wird da schon schwerer. Die restlichen Immobilien werden Deutschen und Schweizern aufgekauft. Wenn es so weiter geht haben wir Verhältnisse wie in Venedig, Kitzbühel oder in mancher Grödner Ortschaft, wo Einheimische es sich einfach nicht mehr leisten können zu leben. Wenn junge Menschen sich also eine Familie aufbauen wollen und mit quasi nichts starten, ist es besser auf Speck und Knödel zu verzichten und dafür im Ausland mehr vom Geld zu haben.”

Darauf schreibt @Fuchsschwoaf: “Hallo, die Verhältnisse wie in Venedig und der Schweiz haben wir schon und es gibt keinen Ort, wo die Mieten billig sind und die Unterhaltskosten hoch, das hängt leider alles zusammen und speziell hier in Südtirol ist das zum Großteil unserem Qualitätstourismus geschuldet, mit dem wir Leute ins Land locken, die kein Problem haben für alles Mögliche mehr zu bezahlen, also auch für Wohnungen.”

Und auch @Anonym_lol empfindet es so ähnlich: “Beim Verhältnis von den Gehältern und Lebenserhaltungskosten läuft in Südtirol gewaltig was schief! Kein Wunder, dass junge Leute und Fachkräfte im Ausland arbeiten, wo der Lohn sehr viel höher ist bei gleichen oder niedrigeren Lebenserhaltungskosten!”

@pepino sieht es hingegen anders. Er verweist auf die vielen positiven Dinge in Südtirol: “Ich schwimme mal gegen den Strom und sage nein. Ja, es gibt durchaus  Schattenseiten wie die hohen Lebenshaltungskosten, den Wohnmarkt etc.,aber ich persönlich könnte nicht meine Freunde und Familie verlassen und ohne unserer wunderbaren Berglandschaft könnte ich auch nicht leben 🙂 Ich bin beruflich viel unterwegs und immer wieder froh Heim zu kommen. Schattenseiten gibt es überall, sowie auch positive Aspekte.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

35 Kommentare auf "Von Südtirol auswandern: Für gut die Hälfte unvorstellbar"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
monia
monia
Superredner
1 Monat 18 Tage

Nirgendwo ist es schöner und besser als bei uns in Südtirol!

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 18 Tage

…Einbildung ist auch eine Bildung…

Jo73
Jo73
Superredner
1 Monat 18 Tage

monia: Ich kenne zwar Südtirol nur aus meinen Uröaubszeiten, aber ich kann dir schon zustimmen. Sicher gibt es sehr viele schöne Flecken auf der Welt, aber in Südtirol passt schon vieles zusammen. Lanschaft, Sprache, Essen, Kultur, einfach die Leut. Und das schätze ich an euerm schönen Land. Viele Grüße aus Schwaben.

Staenkerer
1 Monat 17 Tage
@Jo73 geüße ins schwabenland! jo, mir lebn in an schien fleckl erde, mit kultur und tradition ober in der heitigen, kommerziellen welt werd holt lei auf profit und geld gschaug und nimmer auf de werte de des landl so liebenswert mochn! ober i, der als nochkriegskind in a zeit geborn wurde in der nit viel wor zum lebn, honn von kloan glern a mit wienig zufrieden zu sei, honn miterleb wieviel fleiß und entbehrung von insre großeltern, eltern obverlong wurde südtirol zu dem zu mochn wie es jetz isch und welche risiko de in de 60er- 70er eingengen sein sproche,… Weiterlesen »
elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

😂😂😂😂 die arroganz mancher südtiroler ist nicht zu übertreffen
ober du punktesch recht selten mit sinnvollen kommentaren!!

Staenkerer
1 Monat 17 Tage

@elvira warum es nit so sechn? es wern nit oll zu viele sein auf der welt, de ihr hoamatlond nit a als a schiens lond sechn und sell mit recht, denn jeses lond hot seine schönheit, denn de lig ollm no im auge des betrachters!

So sig holt is
1 Monat 17 Tage

@Staenkerer i bin in die Wohlstandsjahre aufgwochsen ober bin a mit wianig zufrieden uns i konn guat damit leben… sicher man kannt sich mear gönnen, öfter ausgian essen, 1 mol öfter urlaub usw ober brauch i nit, i bin zufrieden aso wias isch

koana
koana
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Schlimme Zahlen! Niemand verläßt gerne so ein schönes Land. Leider werden die Leute durch Fehler der Politik dazu gezwungen. Der Ausverkauf hat vor vielen Jahren begonnen und ist auch nicht mehr aufzuhalten.

Staenkerer
1 Monat 17 Tage

mit davonlafn holtet man den verkauf der heimat sicher nit auf, mitn sem fördert man ihn!

laxmi
laxmi
Grünschnabel
1 Monat 18 Tage

i bin jetzt 57 und leider konn men do net leben wenn men aluan isch. I ziech demnächst in die Schweiz, weil do nimor geat

Oracle
Oracle
Kinig
1 Monat 18 Tage

@laxmi… in das “Billigland” Schweiz? Naja…

So sig holt is
1 Monat 18 Tage

und in der Schweiz bist als Rentner/in dann besser dran? da gibts kein sozialwesen ohne Krankenversicherung und alles ist um ein xfaches teurer

Nico
Nico
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Glückwunsch! Sem wersch noar wirklich sechn wos es hoasst ” teure Lebenshaltungskosten! Bisch schneller wieder zruck wie du moansch!

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

@Nico die lait segn in dar schweiz olm lai es geholt..ober dass die lebenserhaltungskosten horrend sein, sig niamend. sem zohlsch für a stuck kuchn glaimol 10 euro..des sein nor de, de noch 2 munet auswandern mit nix do stian und bled drein schaugn..

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

@So sig holt is rente mit 57? geil!! sel erleb fa meiner generation niamend mear!!

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 17 Tage

@Nico Durchschnittsgehalt 6-7000 CHF, 3-Zimmerwohnung in Ballungszentren um 2000 CHF. Und jetzt rechne selbst

So sig holt is
1 Monat 17 Tage

@elvira mit 57 isch die rente nimmer weit, i denk man sollte in dem alter schun drun denken… oder will man donn mit mitte/ende 60 donn in rente wieder umziachen? du lebsch wohl. im hier und jetzt und plansch kuan johr voraus wias ausschaug

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage
@ivo815  6-7000 CHF ist auch in der Schweiz ein schönes Brutto Gehalt da bleiben dann 4-5000 Netto übrig. Die Wohnung kostet, je nach Lage, auch mehr wie CHF 2.000 Das Problem ist aber nicht das man in der Schweiz gut verdient sondern der Wechselkurs hat sich geändert. Vor 20 Jahren bekam man für einen CHF zirka 0,65 € und heute bekommt man dafür 1,05 € und genau durch die Geldentwertung hat sich der Lohn, in € ausgedrückt verändert. Aber auch all die Preise haben sich um geändert. Gehen Sie aus essen, etwas trinken, ein Auto reparieren da ist der Stundensatz… Weiterlesen »
diskret
diskret
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Schuld ist nur der wahnsinnige Tourismus im Land das alkes so Teuer ist und schlechtt Löhne

Der Wahrhaftige
Der Wahrhaftige
Tratscher
1 Monat 18 Tage

ja aber viele junge Studenten kommen nicht mehr zurück da sie bei uns keine Perspektiven mehr sehen und dann fehlen uns die qualifizierte Arbeiter. Aber bei diesen Gehältern die bei uns gezahlt werden ist das kein Wunder. 

magg
magg
Superredner
1 Monat 18 Tage

Ältere und Besitzer von Wohnung bzw. eines Hauses wandern selten aus, da sie einen Grund haben dazu bleiben und auch die Bequemlichkeit spielt bei älteren Personen eine Rolle.

Goennenihrwichtigtuer
Goennenihrwichtigtuer
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Trifft a auf “Fachkräfte” zu…

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 18 Tage

…der Titel ist irreführend…52 Prozent können es sich gut vorstellen, also ist das mehr als die Hälfte…

🤪

So sig holt is
1 Monat 18 Tage
Alles ist teuer, das stimmt. Aber ist es anderswo wirklich besser? Bekannte aus dem Ausland (zb Deutschland) überlegen gerade ob sie nicht zu uns nach südtirol ziehen, obwohl sie in D einen sehr guten Job haben. In meinen augen gibt es überall positives und negatives, egal wo man lebt. Und ich sag es mal so: auch wenn im Moment viele schlaue Köpfe abwandern, können die verbleibenden sich die Arbeit aussuchen und dann halt beim Gehalt mehr verlangen, wenn das Angebot an fähigen Mitarbeitern dementsprechend gering ist! einige Firmen und hotels haben das bereits… vor 2 jahren konnte mein bruder in… Weiterlesen »
Privatmeinung
Privatmeinung
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Unser Land wunderschön! Leider haben wir eine Politik, die das Land nicht verdient. Südtriol braucht auch keinen Prinzen und keine Selbstdarsteller.

lumpi
lumpi
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Meiner Ansicht nach, sollen die Illegalen ” Einwohner “zuerst das Land Südtirol , das sie ohne zu fragen betreten haben, verlassen. Wäre noch schöner, wenn wir das Land wegen dieses Gesindel verlassen müßten.

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

Meinst du Touristen, die in schwarz vermieteten Wohnungen leben?

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

hosch du in artikel schun glesn oder?
na wort i frog ondersch! hosch du es gelesene verstonden? bei dein kommentar bin i mar nit sicher..oft stimmp schun dass bestimmte ansichten und bildungsgrad eng miteinander verknüpft sein

logo
logo
Tratscher
1 Monat 18 Tage

Niemand will unsere schöne Heimat verlassen. Die bekannten Umstände zwingen aber viele Menschen dazu.
Das Problem: Es wird nichts dagegen getan. Solange die SVP alles bestimmt, wird sich nie irgenwas ändern.
Im Gegenteil: die wenigen Sachen welche gut funktionieren, werden auch noch vernachlässigt oder abgeschafft.

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

also des mit niemand stimmp amol nit
es gib sicher leit de wos auswondern wellen.
ober iaz hosch a schian sotz gsog: die umstände zwingen sie dazu. so wia viele ausländer de bei ins orbeitn a durch die umstände gezwungen gwortn sein ihr lond zu verlossn!!!

horst777
horst777
Tratscher
1 Monat 18 Tage
Es gibt Orte die sind genau so schön wie hier bei uns. Es gibt Orte wo man man den Wohlstand gemeinsam und nachhaltig aufgebaut hat und das alles eingebettet in einer sehr sozialen Marktwirtschaft mit einem hohen Steueraufkommen für alle. Es gibt Orte wo der Mittelstand über 90% ausmacht und dieser sehr gut miteinander auskommt. Südtirol ist kein solcher Ort. Kapital, Habgier und Neid einiger Weniger machen die Gesellschaft kaputt und stören das Gleichgewicht. Viele junge Menschen können an diese Gesellschaft nicht mehr anknüpfen ( man denke nur an den Wohnraum) und sind quasi gezwungen Platz zu machen um eine… Weiterlesen »
So sig holt is
1 Monat 17 Tage

und so ein ort ist zb? schweden? Norwegen? Norwegen hast du vielleicht all diese dinge, aber 80% nur trübes, kaltes und nasses wetter das ganze jahr würde mir schon ziemlich auf den grist gehen

horst777
horst777
Tratscher
1 Monat 18 Tage
Es gibt Orte die sind genau so schön wie hier bei uns. Es gibt Orte wo man man den Wohlstand gemeinsam und nachhaltig aufgebaut hat und das alles eingebettet in einer sehr sozialen Marktwirtschaft mit einem hohen Steueraufkommen für alle. Es gibt Orte wo der Mittelstand über 90% ausmacht und dieser sehr gut miteinander auskommt. Südtirol ist kein solcher Ort. Kapital, Habgier und Neid einiger Weniger machen die Gesellschaft kaputt und stören das Gleichgewicht. Viele junge Menschen können an diese Gesellschaft nicht mehr anknüpfen ( man denke nur an den Wohnraum) und sind quasi gezwungen Platz zu machen um eine… Weiterlesen »
Nico
Nico
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Also jeder der es meint sollte das Auswandern probieren! Als ich jung war lebte ich über 1 Jahr auf Gran Canaria, natürlich Preise U Lebenshaltungskosten ein Traum, Gehalt daher auch dementsprechend niedrig, obwohl ich in einer 5*****Anlage einen guten Job hatte! War dann wieder froh zurück in meine Heimat zu kommen, denn Heimat bleibt Heimat, und bzgl der hohen Mieten U Lebenshaltungskosten: sind in einigen Orten tatsächlich leider unbezahlbar aber es gibt auch noch andere, und dort ist es dann Einteilungssache!

So sig holt is
1 Monat 17 Tage

ja viele wollen halt in der Stadt nähe wohnen, aus Bequemlichkeit sicherlich auch

wpDiscuz