Hättet ihr das geahnt?

Warum wir wirklich Trinkgeld geben

Mittwoch, 02. Januar 2019 | 07:23 Uhr

Auf den ersten Blick könnten wir mutmaßen, dass Trinkgeld eine Anerkennung für guten Service ist. Forscher der Universität Frankfurt haben jetzt herausgefunden, dass ganz andere Faktoren eine Rolle spielen. Etwa, mit wem man beim Essen sitzt.

Im Rahmen der Studie wurde festgestellt, dass sich Gruppen beim Trinkgeld stark aneinander orientieren. Jede Gruppe entwickelt dabei ihr eigenes Ritual. Wenn man sich einigermaßen gut kennt, legt man beim Zahlen oft zusammen. Bei der Höhe des Trinkgelds wird dann geschaut, wer was gibt. Diskutiert wird über die Höhe des Trinkgelds aber meist nur, wenn die Beziehungen wie etwa unter guten Freunden oder in der Familie sehr eng sind.

Beim ersten Date sind Gäste großzügig. Nicht verwunderlich ist, dass beim ersten romantischen Date besonders viel Trinkgeld fließt. Schließlich geht es darum, bei der Partnerin oder dem Partner im Restaurant einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Ganz schlecht kommt an, wenn zum Beispiel unter Arbeitskollegen der Chef weniger Trinkgeld gibt als seine Untergebenen. Das kann dann auch noch am Tag danach für viel Gesprächsstoff im Betrieb sorgen – so ein weiteres Ergebnis aus den Interviews.

Der Einfluss der Gruppe scheint beim Trinkgeld also immens. „Wenn man großzügig sein will, muss man nur die eigene Gruppe übertrumpfen und sonst niemanden“, sagt Stegbauer. Verblüffend sei, dass viele dennoch behaupteten, sie ließen sich beim Trinkgeld vom eigenen Umfeld nicht beeinflussen.

Daneben ist das Trinkgeld aber immer auch ein wichtiges Signal in der Kommunikation zwischen Gast und Servicekraft. Der Flirt-Faktor kann laut Studie bei den Geschlechtern in beiden Richtungen eine Rolle spielen: Auf Körperkontakt sei ein Gast aus, wenn er der Bedienung das Geld in die Tasche stecke. Den Faktor könnten sich auch Kellnerinnen mit bestimmter Kleidung und entsprechendem Lächeln zunutze machen, hieß es. Manchmal sogar mit Anweisung, wie die Interviewer herausgefunden haben: Eine weibliche Servicekraft wurde demnach von einem Wirt dazu angehalten, den älteren Herrschaften doch immer wieder mal den Arm auf die Schulter zu legen. Aber auch Kellner könnten beim weiblichen Geschlecht einiges an Trinkgeld herausholen.

Was sind eure Beweggründe für das Geben von Trinkgeld?

 

Von: bba

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

77 Kommentare auf "Warum wir wirklich Trinkgeld geben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
17 Tage 7 h

Warum sollte ich im Restaurant Trinkgeld geben, nur weil es Brauch ist?
In einem Geschäft gibt auch kein Mensch der Bedienung Trinkgeld !!

alpenfranz
alpenfranz
Grünschnabel
17 Tage 5 h

Trinkgeld Gibt man, wenn man besonders gut bedient wird…ganz egal ob Restaurant, Friseur oder Handwerker

Server
Server
Grünschnabel
17 Tage 3 h

Wozu auch? Preise sind ja eh mehr als überteuert und der Service, sorry, welcher Service?

Fahrenheit
Fahrenheit
Grünschnabel
17 Tage 3 h

@alpenfranz
Und weil das nur noch SEHR SELTEN vorkommt, gibt auch kaum mehr jemand Trinkgeld.

Ewa
Ewa
Superredner
16 Tage 20 h

@Dagobert
Doch.

Server
Server
Grünschnabel
16 Tage 18 h

Spreche in diesem Fall vor allem vom Service in den Geschäften. Denke ich an diese Möchtegernzicken in Boutiqen und Schuhgeschäften ( ausgenommen sind hier die Großkonzerne wue H&M, Zara usw. die armen Dinger sind wirklich nett!), kriege ich schon eine Krise. Nichts gelernt, überheblich und unverschämt! Kundenberatung? Wie auch.

Andreas
Andreas
Superredner
16 Tage 17 h

@Server guat wou du zirkuliersch tat i kuan trinkgeld geben…

Server
Server
Grünschnabel
16 Tage 8 h

@Andreas. Wos glabsch du denn. Hosch du den Artikel amol genauer durchglesen, do steat in letschtn Absatz “…Kellnerinnen mit bestimmter Kleidung und entsprechendem Lächeln…” Trinkgeld brauch i net gebn, sell gibsch jo du genua, weil ders leischtn konnsch. Na Spaß beiseite. Wos soll denn de blede Anspielung ans weibliche Geschlecht. Und umgekehrt können Kellner bei Körperkontakt von weiblichen Gästen mehr Trinkgeld erwarten. In setta Lokal verkehr i wirklich net!

Server
Server
Grünschnabel
16 Tage 8 h

@Andreas.
Des ganget mir direkt auf die Nerven, wenn i wehretn essen dauernd ungmocht und ungegrabscht wuret obr in ihre weart des schun passen!

Server
Server
Grünschnabel
16 Tage 8 h

Und auf die vorhergehende hitzige Hund-in-Lokal Debatte zrugzukemmen:
In den Foll tat a Hund wahre Wunder wirken, weil sem konnsch sicher sein, dass a ruah vu de hosch.

m69
m69
Kinig
15 Tage 23 h

Dagobert@

du Geizhals! ersticke an deinem Geld! 😉

m69
m69
Kinig
15 Tage 23 h

@alpenfranz 

ich gebe fast immer Trinkgeld, wo liegt das Problem? 

NoComment
NoComment
Grünschnabel
17 Tage 7 h

a cola 300ml 3,5€ de wosse in lidl in 2x2liter floschen um 80c fir 4liter kafn, na trinkgeld hon i no nia gebn

loki
loki
Grünschnabel
17 Tage 6 h

Du gibt’s aber ja nicht dem Barbesitzer das Trinkgeld, sondern der Bedienung bzw. dem ganzen Team (Barist, Koch, etc…) und diese können oftmals wirklich nichts dafür, woher der Besitzer seine Einkäufe macht.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
17 Tage 5 h

Gosthausbesuch mit Lidl vrgleichn isch wia Äpfl mit Birnen zu vrgleichen !!

NoComment
NoComment
Grünschnabel
17 Tage 4 h

@kleinerMann warum net wenn chips, gipfeler, saftler olls von lidl und eurospin gekaft werd ober is 10 foche verkaft werd?

alpenfranz
alpenfranz
Grünschnabel
17 Tage 4 h

Ja..Pizza im Restaurant 11 Euro, zuhause kostet sie mich 1,50 euro🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

tresel
tresel
Universalgelehrter
17 Tage 4 h

@kleinerMann vor allem wenn man sieht wie sachen im lidl gekauft und im kleinbus vom 4sterne hotel verladen werden 🤣

oli.
oli.
Universalgelehrter
17 Tage 4 h

@kleinerMann, für manche normal.

Brixbrix
Brixbrix
Tratscher
17 Tage 43 Min

@alpenfranz

und deine dahoam isch gleich guat ???
Träumer

und wia kimsch auf 1.50 €???

alpenfranz
alpenfranz
Grünschnabel
16 Tage 22 h

@Brixbrix Freunde: das ist der Sarkasmus Smilie.
auf deine Frage:
auf jeden fall, wenn man sie dünn und knusprig mag (alla romana) Mehl und hefe 15 Cent, Tomatensoße 20 Cent..Rest was du magst.

Mezcalito
Mezcalito
Grünschnabel
16 Tage 21 h

@alpenfranz meine Pizza daheim ist auch gut dank pizzastein und viel Erfahrung. wenn ich aber die Zeit für Teig und Sauce machen, Pizza formen, belegen und backen rechnen würde und dann noch fürs abspülen wär sie daheim sogar teurer als im Gasthaus

Krissy
Krissy
Superredner
16 Tage 20 h

@alpenfranz
Also mich würde glatt interessieren wo 1 kg Mehl 30 Cent kostet?
Wenn ich Pizza machen, benötige ich schon 1/2 kg Mehl und da kostet dann schon um einiges mehr.
Oder ist das der Preis pro Portion?

mani22
mani22
Neuling
16 Tage 20 h

@alpenfranz Da hast recht .Meine Frau macht die beste Pizza

Mure
Mure
Grünschnabel
16 Tage 15 h

@Krissy Wenn man 100kg ban rieper händler kaft?

alpenfranz
alpenfranz
Grünschnabel
16 Tage 14 h

@Mezcalito schon klar
das wollte ich doch sagen. wenn du allein zu mir nach Hause kommst , dann kostet die Pizza auch 80 Euro, wenn ich die Stunden rechne und eine Rechnung ausstelle

alpenfranz
alpenfranz
Grünschnabel
16 Tage 14 h

@Krissy
500 gr Mehl 300 gr Wasser, da mach ich 5 Pizza wie im Restaurant

Knut
Knut
Grünschnabel
17 Tage 7 h

Im Artikel wurde ein Aspekt beschrieben ohne andere, wie z.B. den Kulturkreis zu erwähnen. Unter Servicemitarbeitern gibt es ganz klar nationale Preferenzen wenn es um besagtes Thema geht. Trinkgeld ist ein Zeichen der Zufriedenheit und eine Anerkennung für übetroffene Erwartungen der geleisteten Dienstleistungen. Gebt, wenn ihr zufrieden seit, lasst es bleiben, wenn nicht! 😊

Kurt
Kurt
Kinig
17 Tage 4 h

im Krankenhaus nach stationären Aufenthalt ist m.E. Usus, am Ende einen Betrag für die “Schwesterkasse” abzugeben. Die Summe wird dann wohl periodisch auf alle Bediensteten aufgeteilt. Ich finde dies, in einem gewissen Rahmen auch vom Fiskus aus betrachtet, in Ordnung. 😊

Server
Server
Grünschnabel
17 Tage 3 h

Darf das Sanitätspersonal überhaupt Trinkgeld annehmen? Soweit mir bekannt ist, dürfen öffentlich-soziale Einrichtungen in Italien keine Trinkgelder annehmen.

Kurt
Kurt
Kinig
17 Tage 1 h

@Server
Frage, wer bekommt dann mein Geld, das ich bei der Entlassung aus meiner Anerkennung heraus hinten lasse und mit Dank angenommen wird ..
😊

Lorin
Lorin
Tratscher
16 Tage 23 h

@Kurt
Doch, doch, es wird schon in irgendeiner Form fürs Personal verwendet, auch wenn es nicht direkt in deren Hände gelangt, so zum Beispiel für ein gemeinsames Essen ….

Lorin
Lorin
Tratscher
16 Tage 23 h

@Kurt
Und das Personal freut es doch, nicht wegen dem Wert oder der Höhe des Trinkgeldes, sondern weil das bedeutet, dass der Patient einfach zufrieden war.

mani22
mani22
Neuling
16 Tage 19 h

@Server Wenn ich das Persönlich mache für die freundlichkeit des Personals und gebe es in die Kaffeekasse geht das niemand was an

Server
Server
Grünschnabel
16 Tage 18 h

@Kurt
Das frage ich mich auch. Jedenfalls ist und bleibt es nicht erlaubt, sich für eine öffentliche, bereits bezahlte Dienstleistung mit Geldgeschenken zu bedanken und vor allem nicht, diese Geldzuwendungen anzunehmen. Müssten, wie jede Schenkung versteuert werden, können allerdings vom Zahlenden steuerlich abgeschrieben werden. Sorry für soviel Steuerrecht, finde es aber auch unverschämt, von öffentlich Angestellten – ist nun mal im Krankenhaus so – Geldgeschenke anzunehmen! Außerdem gibt es offiziell sicherlich keine “Schwesterkasse”.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
17 Tage 6 h

Überall dort wo für das Gedeck etwas verlangt wird, gebe ich kein Trinkgeld = ist ja durch das überteuerte Gedeck schon abgedeckt !

alpenfranz
alpenfranz
Grünschnabel
17 Tage 5 h

gedeck in der Pizzeria ist eine schweinerei. aber wenn der Tisch schön gedeckt ist, hausgemachtes brot und vielleicht ein Gruss aus der Küche..dann hab ich kein Problem damit

mani22
mani22
Neuling
16 Tage 20 h

@alpenfranz Da gehe ich einmal und nicht wieder denn das ist eine alte Masche dass man für das Gedeck bezahlen muss nur damit der Bediehnung kein Trinkgeld zukommt .Jedes Lokal der das macht soll sich schämen ..Pfui Teufel

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
17 Tage 6 h

Doch, gerne, wenn man freundlich bedient wird.

Auch so mancher Verkäuferin bzw. Verkäufer …

EHRLICHE FREUNDLICHKEIT wird belohnt.

Server
Server
Grünschnabel
16 Tage 6 h
@Ninni. Ehrliche Freundlichkeit? Typisches Beispiel. Betrete den Laden. Verkäuferin, ganz in Schwarz gekleidet: “Konn i dir helfen?” Ich denke: Heeee? Kennen wir uns, woher? Ist die auf einer Trauerfeier? Ich sage: “Nein Danke, schaue nur.” Verkäuferin geht zum Tresen, manikürt sich die Nägel während sie mit der anderen Verkäuferin spricht. Als ich zur Tür gehe rufen beide ( die zweite sieht aus wie die Erste, auch in Schwarz): ” Ciaooooooooooo!” Ich denke: Jetzt sprechen Sie plötzlich Italienisch mit mir. Arme Dinger, beide so traurig, beide Black in Black , kaum von den Schaufensterpuppen zu unterscheiden und das in einem dunkel… Weiterlesen »
Ninni
Ninni
Universalgelehrter
16 Tage 2 h

@Server

…heee..Server

tut mir Leid diese Erfahrungen…

Meinte echt ehrliche…das spürt man ja…

wenn nicht…lass es ignoriere..denke an dich..

.solche Leute gibt es immer und überall..😍

LEIDER

Schönen restlichen Tag 👍 ☀️🌝🌞

Server
Server
Grünschnabel
15 Tage 23 h

@Ninni
Ja… leider… denke an mich…
Danke für den Trost. Und äh bin manchmal (meist) überspitzt, wirst du hoffentlich gemerkt haben. Kaufe oder bestelle meine Ware eh lieber im Internet.
Best wishes

m69
m69
Kinig
15 Tage 23 h

@Server 

so kann man sich täuschen ;-)))

Martha
Martha
Tratscher
17 Tage 5 h

nie in die Hände der Hotel und Gasthausbesitzer geben !!!!—die meisten behalten es selber !!

Jefe
Jefe
Tratscher
17 Tage 6 h

Bei uns ist Trinkgeld geben eine Geste….das man mit dem Service zufrieden war….man kann…muss aber nicht!
Bei vielen unseren Nachbarländern, ja sogar in vielen Ländern…..ist der Gehalt der Service Arbeiter geringer gehalten…sodas sie auf Trinkgeld angewiesen sind um auf ein normales Gehalt zu kommen.
Man kann nach schauen wie hoch das Trinkgeld in den verschiedenen Ländern %tual aus schauen sollte.

Kurt
Kurt
Kinig
17 Tage 1 h

so ist es, auch was Kreuzfahrt betrifft (s.o.)

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
17 Tage 45 Min

In New York (aber auch anderswo in den USA) kriegst Du automatisch im Restaurant oder im Taxi die Rechnung mit der Trinkgeld (Tip) – Auswahl: 15%, 20% oder 25%.

mani22
mani22
Neuling
16 Tage 18 h

Nenne mir ein Land bitte wo das zutrifft da bist du total neben den Schiehnen ich bin von fach und von dem beruf

Jefe
Jefe
Tratscher
16 Tage 16 h

@mani22
da brauchen sie nicht weit zu gehen…..Österreich, Deutschland

http://m.lohnanalyse.de/at/alle-loehne/lohndaten/lohnsammlung/lohn/detail/kellnerin.html

m69
m69
Kinig
15 Tage 23 h

@Orschgeige 

das selbe gilt für mache osteuropäische Dienstleistungen! 

Server
Server
Grünschnabel
15 Tage 23 h

@mani22
Und nicht nur in den USA… wenn du vom Fach bist, solltest du diese simplen Benimmregeln in fremden Ländern kennen.

traktor
traktor
Universalgelehrter
17 Tage 6 h

es sollte jedem freistehen trinkgeld zu geben. wenn ich jemand trinkgeld gebe dann den handwerkern…

Server
Server
Grünschnabel
17 Tage 3 h

Gerne, mach ich auch, aber nicht immer.

Fahrenheit
Fahrenheit
Grünschnabel
17 Tage 3 h

Also jener Berufsgruppe, die bei der Anfahrt zum Kunden einen Kaffee trinken geht und das dann als Fahrtzeit aufschreibt und berechnet?!

Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
16 Tage 22 h
Für 2019 mag ich alle Leser einladen ihr gastronomisches Glück auf Alm und Berggasthaus zu versuchen. Insbesondere Stammgäste werden schnell wieder erkannt und dann freudig verwöhnt. “Neue” Servierkräfte frage ich nach dem Vornamen und rufe nicht “Ey,zahlen bitte!” oder geldbörsenwinkend “Haaallooo”. Das Geheimnis heisst Respekt zu bekunden vor der Leistung nett lächelnd den ganzen Tag zwischen Küche und Gastraum im Dauerlauf zu verbringen. Man darf es ihnen auch sagen, macht müde Augen wieder strahlend. Die Rechnung runde ich immer gut auf.. In Zahlen ausgedrückt wird aus 21,80/24,90 dann nicht 22/25 sondern 25/30 Euro. In  “meinen” Lokalen bleibt es auch in… Weiterlesen »
Server
Server
Grünschnabel
16 Tage 18 h

@Andreas1234567
Dieses Glück hatte ich schon. Die sind ja froh, wenn am Wochende einer vorbeischaut und die vorgekochten Reste der letzten Woche aufisst, ausgenommen vielleicht der warme Apfelstrudel, dessen Preis teilweise galaktische Ausmaße annimmt und die Bedienung lässt an (Schi-)Gästereichen Wochenenden auch zu Wünschen übrig. Gruss aus der Küche, Schnapserl, frischwarmer Kuchen zum Verkosten? Die Realität ist wohl eher Massenabfertigung, Fertigprodukte, kein
Schnee, verwahrloste Pisten, Personal, das kaum Deutsch spricht, schwarz ( ohne Kassenzettel) abrechnen, aber auf der Alm, da gibts koa Sünd. Für den Service auch noch Gedeckgebühr zu verlangen, wäre eine Unverschämtheit.

Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
16 Tage 11 h
@Server  Das ist das Südtirol des Massentourismus wenn Armeen von Gästen mit dem PKW die üblichen Ziele ansteuern und mittags “schnell und billig” bewirtet werden wollen.Die Antwort heisst “schnell,billig,in industriellem Ausmass”.  Bedienung ist dann jeder welcher laufen und einen Teller tragen kann. In “meinem” Südtirol verbleibt der PKW nach der Anreise vor der Unterkunft und im Umkreis von 30 Kilometern wandernd oder per Bergrad erreichbare Einkehren sind meine Ziele. Geheimtipp:Wo es die Heimischen hinzieht ist es recht. Alle dort sind mir namentlich bekannt .Gib reichlich und bekomme doppelt zurück,meine Trinkgeld-Erfahrung Mein Südtirol duftet wirklich nach frischem Kuchen aus der Küche,… Weiterlesen »
Server
Server
Grünschnabel
16 Tage 1 h

Lieber@ Andreas 1234567.
Bin positiv beeindruckt über Ihre Supererfahrungen und möchte hier auch Nichts schlecht reden. Südtirol hat viele tolle Schigebiete und noch mehr tolle, gut geführte Hütten. Bin nun mal ein “Stänkerer”, eine Art “Buhmann”, wie man bei uns sagt. In größeren Schigebieten gibt es aber leider auch die Kehrseite mit riesigen Selbstbedienungslokalen, die den großen Andrang der Besucher decken sollen und meist total überfordert sind.
Aber Jedem das Seine und Schi heil!

Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
15 Tage 23 h
Lieber@Server  aus Gewohnheit müsste ich jetzt das “du” anbieten und nach dem Vornamen fragen. Massentourismus ist eine Industrie und Zustände an einem regnerischen Freitag in Meran und Bozen sind unsäglich. Skigebiete werden ähnliche Auswüchse erleben. Schlechter Zirkus, nicht mein Südtirol. In “meinem” Südtirol sind es die kleinen Almen und alten Berggasthöfe welche mich verwöhnen, keinem Plausch über Gott und die Welt abgeneigt sind, spontan Hausmusik aufgespielt wird. Wo die Stube einen Herrgottswinkel hat. Wo es sich am eingeschürten Holzofen wohlig hockt. Mein Südtirol duftet nach Kuchen frisch aus dem Ofen. Oder auch nach Speck, Ziege und Schaf von den Höfen… Weiterlesen »
typisch
typisch
Universalgelehrter
17 Tage 5 h

U dafür werden forscher bezahlt für studien die die welt nicht braucht

mani22
mani22
Neuling
16 Tage 19 h

So ein Blödsinn

Kurt
Kurt
Kinig
17 Tage 6 h

auf Kreuzfahrt wird beim dortigen Zahlungssystem ein 10%iger Prozentsatz für Trinkgeld usw. abgebucht bzw. aufgerechnet. Da ist es mit freier Wahl nicht weit her, außer man will das ausdrücklich nicht, was wohl die allerwenigsten tun. 😊

ghostbiker1
ghostbiker1
Grünschnabel
17 Tage 4 h

genau dei wos genua Geld hobn,gebn koan Zrinkgeld.selber erlebt

Server
Server
Grünschnabel
17 Tage 3 h

Habe mir schon erlaubt, auf einer Kreuzfahrt das Trinkgeld zu kürzen und habe bis heute kein Problem damit. Es gibt bei Kreuzfahrtgesellschaften genauso Klassen und Unterschiede, wie bei jedem anderen Hotelbetrieb auch. Möchte hier keine Namen nennen, rate aber jedem/er Reiseden, sich gut zu informieren, es gibt frappierende Unterschiede je nach Anbieter ung Gesellschaft!

Ewa
Ewa
Superredner
17 Tage 4 h

Trinkgeld ist eine Wertschätzung dem Personal gegenüber.
Ich gebe immer und freue mich auch wenn ich bekomme.

gschaidian
gschaidian
Tratscher
17 Tage 3 h

Wenn ich in einem Restaurant hierin Südtirol für das Gedeck bezahlen muss, obwohl dies bei uns KEINE Tradition hat, dann fällt das Trinkgeld flach. Tut mir leid für die Angestellten, aber abzocken ist nicht drin. Sonst gebe ich gerne und reichlich.

nuisnix
nuisnix
Tratscher
17 Tage 58 Min

Oh doch, inzwischen ist es bei uns EINE Tradition.
Wenn ich Gastwirt wäre, würde ich den Nepp auf die Preise der Getränke und Speisen aufrechnen. Kaum jemand würde es merken, aber jeder würde sich freuen, kein Gedeck bezahlt zu haben!

Targa
Targa
Tratscher
16 Tage 21 h

Ich persönlich gebe Trinkgeld wenn ich mich wohlgefühlt habe und um ein Dankeschön für die erbrachte Leistung auszudrücken.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
17 Tage 57 Min

Gebe meiner 20 jährigen, chinesischen Masseurin auch immer Trinkgeld – nun, wenn der “Service” passt – warum nicht ?

Jefe
Jefe
Tratscher
16 Tage 16 h

with happy end

Server
Server
Grünschnabel
17 Tage 7 h

Also ich gebe gerne Trinkgeld, wenn ich mich wohlgefühlt habe und zuvorkommend bedient wurde. Die Qualität der Speisen und Getränke spielt natürlich auch eine Rolle. Das Trinkgeld passe ich dem geschuldeten Betrag an und wenn, dann auch für die gesamte Belegschaft! Es gibt ja in vielen Betrieben ein Trinkgeldsparschwein, damit alle was davon haben.

Mikeman
Mikeman
Kinig
16 Tage 22 h

@ nuisnix
wiedermal schlau wie man den Nächsten über den Tisch ziehen kann ohne dass er dies bemerkt und vielleicht sogar noch betonen “hier ist nicht Italien”
mir ist die Ehrlichkeit viel wichtiger als Gedeckbetrag ,was verdammt ärgert ist wenn jedes Brötchen dazugerechnet wird da geh ich bestimmt nicht mehr hin.

mani22
mani22
Neuling
16 Tage 20 h

Also erst mal ein gutes neues Jahr zusammen .Jedesmal wenn ich mit meiner frau essen gehe ,egal wer bezahlt,wenn der Service uns die Bedienung stimmen dann geben wir  10 % trinkgeld von der rechnung so ist es bei uns in Deutschland üblich Es kommt nicht draufan von wo man herkommt oder werman ist es kommt draufan wie die stmosfähre ist und wie man bediehnt wird einen schönen abend noch

oli.
oli.
Universalgelehrter
16 Tage 18 h

Richtig , gute Erziehung , gutes Benehmen…….. wurde uns in die Wiege gelegt , was man von manchen EU Länder nicht behaupten kann.

Mikeman
Mikeman
Kinig
16 Tage 23 h

@ typisch
Ma müsste die Kosten solch  ….dummer Studien den Auftraggebern um die Ohren fliegen lassen dann würden solche Blödsinne bald ein Ende nehmen

Andreas
Andreas
Superredner
16 Tage 17 h

i gib trinkgeld weil i mirs leisten konn

oli.
oli.
Universalgelehrter
17 Tage 4 h

Es ist mir egal wer bei mir am Tisch sitzt , wenn alles passt wie Essen und Service gibt es pro Person 1.50 BIS 2.00 EURO.

wpDiscuz