Obmann Toni Riegler mit großer Zustimmung in seinem Amt bestätigt

Bioland Südtirol: Neuer Landesvorstand gewählt

Montag, 24. Februar 2020 | 18:36 Uhr

Terlan – Am Samstag, den 22. Februar fand in Terlan die Mitgliedervollversammlung des Bioland Verbandes Südtirol statt. Dieses Jahr mit Spannung erwartet, da die Entscheidungsgremien sowie der Obmann neu gewählt wurden: Toni Riegler, der amtierende Obmann wurde mit großer Zustimmung in seinem Amt bestätigt. Ein Dankeschön ging an den scheidenden Vorstand für die konstruktive Zusammenarbeit.

Erstmals wurde ein 20-köpfiger Landesvorstand gewählt, der in den kommenden drei Jahren für die inhaltlichen Strategien des Verbandes zuständig sein wird; darin vertreten sind zwölf Gruppensprecher (Josef Meraner, Andreas Gschleier, Patrik Gamper, Simon Ruatti, Günther Wallnöfer, Hannes Tratter, Paul Willeit, Paul Strickner, Christof Unterhofer, Thomas Zössmayr, Franz Laimer, Christoph Tribus) aus den Bereichen Obst- und Weinbau, Viehwirtschaft, Gemüse und Ackerbau sowie Imkerei, zwei Vertreter aus Verarbeitung/Vermarktung (Gerhard Eberhöfer, Helmuth Profanter), zwei Vertreter der Mitarbeiter von Bioland Südtirol in beratender Funktion (Alma Calliari, Christian Kofler) sowie der Obmann samt Geschäftsführendem Vorstand und dem Geschäftsführer selbst.

Der Geschäftsführende Vorstand, der am Samstag ebenfalls neu gewählt wurde, besteht aus Toni Riegler (in seiner Funktion als Obmann), Nathalie Bellutti (Weingut Rynnhof Tramin) und Walter Steger (Künighof Ahrntal); das Gremium wird sich um die praktischen und umzusetzenden Maßnahmen bei Bioland Südtirol kümmern, in Zusammenarbeit mit Geschäftsführer Reinhard Verdorfer, der das Bioland Büro in Terlan leitet.

Die Umgestaltung der Entscheidungsgremien hat sich aufgrund des raschen Wachstums und einer auf Transparenz und Partizipation beruhenden Verbandsvision ergeben: Mit dem Hereinholen der Gruppensprecher in den Landesvorstand wird die große Basis aus Bioland-Bäuerinnen und Bauern stärker vertreten sein, ebenso werden die Ansichten von Vermarktern und Mitarbeitern in den strategischen Prozessen berücksichtigt.

Der Verband Bioland Südtirol ist in den letzten Jahren zügig gewachsen, im vorigen Jahr sogar um gute 20 Prozent. Im Jahr 2019 konnte man insgesamt 228 Betriebe neu begrüßen (158 in Südtirol, 70 in Nordtirol), 34 Betriebe musste man gehen lassen: Ein Netto-Plus von 194 Neumitgliedern.

Der neue Landesvorstand und der Geschäftsführende Vorstand freuen sich auf die Aufgaben und wünschen eine gute Zusammenarbeit mit allen Interessensvertretern im Land.

Im Bild von links nach rechts: LR Arnold Schuler, Simon Ruatti, Nathalie Bellutti, Günther Wallnöfer, Alma Calliari, Walter Steger, Gerhard Eberhöfer, Helmuth Profanter, Hannes Tratter, Paul Strickner, Christian Kofler, die Reihe vorne: Obmann Toni Riegler, Reinhard Verdorfer, Paul Willeit, Josef Meraner

Bioland Verband Südtirol

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz