Preise italienweit am meisten gestiegen

Bozen bleibt ein teures Pflaster

Mittwoch, 16. Mai 2018 | 17:14 Uhr

Bozen – Bozen bleibt ein teures Pflaster. In keiner anderen Provinzhauptstadt Italiens sind die Preise im vergangenen Jahr so stark angestiegen wie in Bozen. Das geht aus einer Studie des nationalen Statistikinstituts ISTAT hervor.

Die Preise sind um 1,4 Prozent gestiegen. Für eine vierköpfige Familie bedeutet das jährlich Mehrausgaben von fast 800 Euro als noch im Jahr zuvor.

Preissteigerungen wurden in fast allen Provinzhauptstädten verzeichnet – mit Ausnahme von Aosta, wo es keine Inflation gibt.

In Ancona und Potenza hingegen sind die Preise im vergangenen Jahr leicht gesunken, und zwar um 0,3 Prozentpunkte.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Bozen bleibt ein teures Pflaster"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
9 Tage 20 h

In Bozen ist es eben am schönsten (vor allem im Bahnhofspark) und wir sind die Bestigsten und das hat eben seinen Preis… (Achtung Ironie!)

Tabernakel
9 Tage 20 h

Der Park wird jetzt von Benko verunstaltet.

Orschgeige
Orschgeige
Tratscher
9 Tage 20 h

Wir sind einfach immer die Besten. Das macht uns auch so sympatisch.

Orschgeige
Orschgeige
Tratscher
9 Tage 20 h

Die Selbstverarschung ist natürlich kostenlos.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
9 Tage 16 h

@Orschgeige
Siehst du wie es uns gut geht. Sogar kostenlose Selbstverarschung schenken uns unsere selbstgekrönten Landes-Kaiser!

faif
faif
Neuling
9 Tage 20 h

….erstens “traue keiner statistik die du nicht selbst gefälscht hast”….und zweitens brauchts a sellene goor net um zu wissen wo mir leben….oanmoll inkafen giahn, norr erlebbsch dein wunder ….zun glick steigen dauernd insere löhne wia narrisch …..schunsch miassetimir sorgen mochn……

Dublin
Dublin
Kinig
9 Tage 20 h

…dafür verdienen unsere Politiker am meisten… 😅

Paul
Paul
Superredner
9 Tage 19 h

die högste. Inflation Italienweit , und Europaweit …kennen stolz sein die Damen und Herrn in den Landhäusern!

der echte Aaron
der echte Aaron
Tratscher
9 Tage 19 h

?????? Wenn 1,4% 800€ sind, dann sind 100% ca. 60.000€ ?? Hab ich falsch gerechnet oder wie geht das?? Wer kann im Jahr 60.000€ Lebensmittel einkaufen??

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
9 Tage 16 h

Das war die Einkaufsliste unserer Landes-Kaiser! Bin stolz dass ich täglich für unsere Monarchen arbeiten gehen darf und viele Steuern generieren und zahlen darf!

raunzer
raunzer
Tratscher
9 Tage 17 h

Alles hat seinen Preis, was mich an Bozen besonders gefällt ist das südländische Flair, gemeint ist das jenseits von Lampedusa. 

Paul
Paul
Superredner
9 Tage 19 h

fohr do nimmer oi , zu gfährlich zu tuier

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
9 Tage 17 h

Mit sein di ibrol di Beschtigschtn!

Schreibabundzu
Schreibabundzu
Grünschnabel
9 Tage 18 h

Wohin geht das Geld? Wenn die Gehaelter nicht steigen, aber im durchschnitt diedie kosten wachsen … irgendwo muss dasman geld ja bleiben.

Miny
Miny
Grünschnabel
9 Tage 15 h

Ja, ist ja klar dass immer mehr Familie zu Sozialfällen werden!!! Wie sollen da manche noch über die Runden kommen. Und kaum bekommt man irgendwo Begünstigungen oder so… Arme sind andere!!! Die Südtiroler bestimmt nicht!!! Einfach tolle Aussichten!!!!

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
9 Tage 8 h

schau immer, dass ich schnell bozen vermeide

So ist das
So ist das
Superredner
9 Tage 8 h

Bin ja gespannt wie die SVP diese Tatsache im Wahljahr schönredet 🤔

wpDiscuz