Stadtwerke Brixen AG ruft die Bevölkerung zur korrekten Entsorgung auf

Brixen: Immer wieder werden Altkleider außerhalb der Container abgelegt

Mittwoch, 16. Mai 2018 | 09:07 Uhr

Brixen – In letzter Zeit zeigt sich in Brixen recht häufig ein unschönes Bild: An einigen Sammelstellen für Altkleider, insbesondere bei der auf dem Parkplatz der Sportzone Süd, häufen sich die Säcke mit Altkleidern, die einfach neben den Containern abgelegt werden.

Damit diese Praxis, die bei vielen Ärger und Unverständnis auslöst, nicht überhand nimmt, richtet die Stadtwerke Brixen AG nun einen Appell an die Bevölkerung: „Wir ersuchen alle darum, ihre Säcke mit Altkleidern nicht Personen zu übergeben, die sich an den Sammelstellen postieren. Wir haben beobachtet, dass diese Leute die Bürger davon zu überzeugen versuchen, die Säcke ihnen zu übergeben, anstatt sie in einen der Container zu werfen. Sobald diese Leute den Inhalt auf Brauchbares untersucht haben, lassen sie die Säcke einfach neben den Sammelstellen liegen”, sagt Michele Bellucco, der Leiter der Umweltdienste. Er bittet die Bürgerinnen und Bürger, die Säcke korrekt – mit einem Einwurf in den Altkleidercontainer – zu entsorgen, auch weil diese meist nicht voll und also uneingeschränkt benutzbar sind. „Die Container verfügen außerdem über ein System, das verhindert, dass man Säcke herausholen kann; einmal eingeworfen sind sie für nicht Autorisierte unerreichbar“, erklärt Michele Bellucco.

Die gesammelten Altkleider werden laut geltender Norm über ausgewählten Secondhand-Handel weitervertrieben oder – wenn sie in schlechtem Zustand sind – industriell zerkleinert und wiederverwertet. Die Gemeinde Brixen unterstützt mit dem Erlös aus der Altkleidersammlung lokale Sozialprojekte.

Alternativ kann gut erhaltene Kleidung beispielsweise beim Vinzenzverein abgegeben werden, der die Kleiderspende dann an tatsächlich Bedürftige in Südtirol weitergibt. Alle Informationen zur Kleiderkammer finden sich auf der Internetseite:www.vinzenzgemeinschaft.it

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Brixen: Immer wieder werden Altkleider außerhalb der Container abgelegt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
werner66
werner66
Superredner
8 Tage 11 h

Der Herr Bellucco ist ein typisches Beispiel dafür, wie ein Beamter in Südtirol arbeitet.
Er kommt gar nicht auf die Idee die oft überquellenden Container  öfters entleeren zu lassen, nein, er hält es sogar für notwendig, den Bürgern eine Moralpredigt wegen ihres schändlichen Verhaltens zu halten.

Obelix
Obelix
Superredner
8 Tage 10 h

@Werner66, stimmt genau. Die Container werden viel zu selten geleert. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
8 Tage 6 h

Ja, bin schon ein paar Mal mit meinem Papier wieder nach Hause gegangen, weil alles voll war …
Wobei ich ja eingestehen muss, dass das in letzter Zeit nicht mehr passiert ist – trotz der Entfernung zweier Sammelstellen in der Umgebung.

wetterhex
wetterhex
Neuling
8 Tage 11 h

jo sel seinse a olm voll di container

Dublin
Dublin
Kinig
8 Tage 8 h

…öfter ausleeren… 😅

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
8 Tage 11 h

es ist ja soooo schwierig die Sachen dort hin zu tun wo sie gehören, so wie auch Plastik von Glas und Papier zu trennen…. alles so schwierig für ein homo sapiens

Krissy
Krissy
Tratscher
8 Tage 12 h

Weitere Möglichkeiten: Kleidertausch, der sich steigender Beliebtheit erfolgt.

Paul
Paul
Superredner
8 Tage 6 h

sein olm die Gleichn de olls ummerklaubn und werfn..ned lei in Brixen

wpDiscuz