ASTAT-Studie zu Entlohnungen

Einkommensungleichheiten bei Arbeitnehmern haben zugenommen

Freitag, 17. September 2021 | 10:57 Uhr

Bozen – Das Landesinstitut für Statistik (ASTAT) veröffentlicht die Daten zu den Arbeitnehmern und Entlohnungen in der Südtiroler Privatwirtschaft im Jahr 2019. Laut Verwaltungsarchiv des Nationalinstituts für Soziale Fürsorge (NISF) sind im Jahr 2019 in Südtirol 202.065 Arbeitnehmer in der Privatwirtschaft beschäftigt, von denen 145.398 in Vollzeit und 56.667 in Teilzeit arbeiten.

Hier geht’s zum PDF-Link

Die durchschnittliche Jahresbruttoentlohnung beläuft sich im Jahr 2019 auf 30.134 Euro und ist inflationsbereinigt gegenüber 2014 und 2018 um 0,6 Prozent bzw. 1,0 Prozent gestiegen. 22,0 Prozent der gesamten Lohnsumme gehen an die zehn Prozent der Arbeitnehmer mit der höchsten Entlohnung. Im Vergleich zu 2005 haben sich die Einkommensungleichheiten zwischen den Arbeitnehmern leicht verschärft.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Einkommensungleichheiten bei Arbeitnehmern haben zugenommen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Ungleichheiten?Der grösste Skandal ist dass manche Kategorien,z.B.Bauern, im Vergleich zu Arbeitern keine bis fast keine Steuern zahlen! das nennt man Ungleichheit!

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

…👍und trotzdem immer jammern…

mmhm_sel_schu
mmhm_sel_schu
Tratscher
1 Monat 23 h

Als Bergbauer würde ich dir raten selbst einen Hof zu übernehmen, dann sprechen wir weiter wie es mit den Steuern und beiträgen aussieht. Von 48cent pro liter und rund 120L milchleistung pro tag bleibt nicht viel über

Cri
Cri
Tratscher
1 Monat 21 h

@brunner
Wie recht sie haben…das ist wirklich eine Ungleichheit,der Arbeitnehmer macht max 40 Std die Woche,der Bauer etwa 100 Stunden,hat keinen Urlaub,bekommt kein Krankengeld,wenn er richtig krank ist…im Gegensatz dazu kann sich der gute Arbeitnehmer erlauben,wochenlang wegen einem Gogoloro in den bezahlten Krankenstand / Urlaub zu gehen…das ist wirklich eine Schande…wùrde dem Arbeitnehmer die ganzen Zuschüsse streichen…da kommt doch einiges zusammen🤔🙄

The Hunter
The Hunter
Tratscher
1 Monat 17 h

@mmhm_sel_schu i ziach in Huat vor jedn Bergbauern. Von mir aus gsechn solln die yem für ihre Orbat no viel mehr Hilfe in Form von Beiträgen kriagn. Wos obor a Schweinerei isch sein die Groaßbauern de die größten Trator hobn a poor 100 Stuck Viech in Stoll am bestn no Urlaib afn Bauernhof in neustn SUV fohrn und trotzdem fein Beiträge kassiern. Do kert von dor Politik epas dorgegn untornummen

So ist das
1 Monat 5 h

Tja Bauern haben eine starke Lobby, Arbeitnehmer nicht 🤔

DAICH
DAICH
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Bei 34239€ brutto für den Durchschnittsverdiener in Vollzeit per annum = ca. 2000€ netto / Monat im Durchschnitt in Südtirol ?

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
1 Monat 1 Tag

und olle leben wia wenn se 12000 es munet verdienen – audi bmw porsche haus urlaub

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

@Fantozzi
Ich habe mir eingebildet, gar nicht sooo schlecht zu verdienen…
aber audi bmw porsche kann ich mir nicht leisten…
nach dem audi war schluss mit der marie…
😉

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 20 h

@Fantozzi mei frau und ih tean boade nicht rachn, und hobm a orbat, und hobm decht boade lei an fiat, i woas it wia ondere tean 🤷‍♂️

genau
genau
Kinig
1 Monat 18 h

@Reitiatz

Ich denke man braucht einen Spezi.
Spezi bei einem provinznahen Unternehmen!

Kann man diese Spezis onlune bestellen?

Roby74
Roby74
Superredner
29 Tage 2 h

@DAICH
2000€ monatlich,netto durchschnittlich hier in Südtirol?😂😅🤣Frag mal eine Verkäuferin oder Friseurin was sie so monatlich verdient….Du wirst staunen!😁

AusDemWegGeringverdiener
1 Monat 21 h

Kann hier nicht mitreden, bin kein Geringverdiener😅
LG

Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 17 h

@Auswegverdiener
Natürlich als Angeber,CEO und Experte sicher nicht!!!!🤣😅😂

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 4 h

AusDemWeg@ sein mir a nit ober sorry, für an auto leich i koa geld 😬

NurMalSo
NurMalSo
Grünschnabel
29 Tage 23 h

Sind Sie Politiker oder arbeiten sie beim Land?

NurMalSo
NurMalSo
Grünschnabel
1 Monat 23 h

Diese Ungleichheiten werden leider noch zunehmen. Seht euch um! Strom und Gas soll marginal steigen, so um die 40%. Lebensmittel + 33%, Immobilien und Mieten +55%, Rohstoffe +XX, Transport +XX. Die Margen der Unternehmen schrumpfen. Wer bezahlt also die höheren Kosten? Richtig, der Verbraucher! Zum Glück sagt uns die EZB, dass wir nur einen Inflation von 3.0% haben aber das auch nur temporary…Nächstes Jahr ist alles wieder billig 🙈  Ich bin schon gespannt welche Märchen man uns demnächst auftischt…

zorro1972
zorro1972
Tratscher
1 Monat 21 h

Ein Südtiroler geht zum Psychologen.
S: Habe ein Problem
P: Wo fehlts?
S: Habe eine tolle Villa, einen super Sportwagen, bin Mitglied in den besten Clubs, habe die tollsten Klamotten, fahre in die nobelsten Orte um Urlaub zu machen,….
P: Wo ist dann ihr Problem? Klingt doch super!
S: verdiene nur 1300€ im Monat 😂

genau
genau
Kinig
1 Monat 18 h

😄😄😄😄😄

Foxi556
Foxi556
Grünschnabel
1 Monat 20 h

Was man ungleichheitn nennt ist der Verdienst eines Politikern und Arztes wobei der Artzt weniger verdient 🤯🤯

Nobbs
Nobbs
Tratscher
1 Monat 22 h

@Fantozzi,na des stimmt net gonz,denn von die Neureichn muesch lernen,de gebm weniger für Luxus aus,jammern und kuscheln lieber mitn Kopfpolster und denkn noch wos konn man sich no olles af Leasing onschoffn,bei die Kluan laufn holt die Raten schneller als das Auto.Beispiel Hut ab ein LH steigt auf Öffis um und lärmt net long,denn ondre Kolegn,wäre wos zu nehmen,Verantwortung hot immer no ein LH.

mrscube
mrscube
Neuling
1 Monat 13 h

Und das wird noch schlimmer. In vielen Betrieben werden bei hoher Inflation nur die Gehälter der oberen Etagen ordentlich aufgebessert, weil die das für sich selbst entscheiden können. Die Wenigverdiener bleiben immer mehr auf der Strecke. Die müssen ja froh sein arbeiten zu dürfen. Ob sie von der Arbeit leben können interessiert niemanden.

Markuskoell
Markuskoell
Grünschnabel
1 Monat 2 h

Als ob mir Südtiroler olle nur 1300 Euro verdienen würden 🙈
Ich kenne niemand was so wenig verdient  😉 
Mir hoben sicher nicht die höchsten Gehälter der Welt aber bei uns gibt es auch genug Leute was 3000 oder 4000 Euro netto verdienen 😉

Server
Server
Superredner
29 Tage 21 h

@ Markuskoell
Genau, auch mehr. Südtirol liegt nicht so schlecht im europäischen Durchschnitt, der Verdienst hängt aber stark von der Ausbildung ab! Desto höher, desto besser und selbständig verdient man immer noch am meisten!

Roby74
Roby74
Superredner
29 Tage 2 h

@Markuskoell
🙄🤦🏼‍♂️Dann kennst also nur Politiker und Führungskräfte!Ich kenne einige die nur 1300/1400 € netto verdienen.Frage mal eine Verkäuferin z.B.was sie so verdient…..😁

wpDiscuz