Offener Brief

Grüner Pass: KVW-Senioren regen analoge Variante an

Dienstag, 06. Juli 2021 | 17:00 Uhr

Bozen – Die Senioren im KVW regen in einem offenen Brief an, dass der Grüne Pass automatisch zugeschickt wird.

“Mittlerweile wird an vielen Orten und bei diversen Veranstaltungen der Grüne Pass verlangt. Er scheint bald wichtiger zu sein als Personalausweis und Gesundheitskarte. Für Personen, die sich nicht wirklich gut im Internet auskennen oder keinen PC, kein Tablet oder kein Smartphone besitzen, ist dieses geforderte Dokument nicht zugänglich. Es gibt sehr viele, vor allem ältere Personen, die heillos überfordert sind. Die Landesregierung und die Sanitätsverwaltung werden dringend aufgefordert, dass der Grüne Pass automatisch nach der erfolgten Impfung als schriftliches Dokument postalisch allen zugesandt wird. Natürlich auch in deutscher Sprache”, so die KVW-Senioren.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Grüner Pass: KVW-Senioren regen analoge Variante an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Offline
Offline
Kinig
26 Tage 4 h

Den analogen, gelben “Internationalen Impfpass” sollte eigentlich Jedermann/Frau haben…

Storch24
Storch24
Kinig
26 Tage 2 h

Wer ist heute noch analog unterwegs ?
Natürlich haben ältere Personen Schwierigkeiten, aber sollte man den Pass nicht beim Hausarzt bekommen ? So war es doch angekündigt .

Storch24
Storch24
Kinig
26 Tage 2 h

Pe: bin nicht mehr ganz so jung, habe die 60 schon überschritten, trotzdem mache ich heute noch so ziemlich alles digital und übers Internet. Brauche halt etwas länger.
Viele getrauen sich nicht mehr, viele such nur zu faul.

wpDiscuz