Sommer „entscheidend für Südtirols Wirtschaft“

Handelskammer: Impfungen für Tourismusbereich vorziehen

Donnerstag, 22. April 2021 | 17:50 Uhr

Bozen – Der Tourismus ist ein Grundpfeiler der Südtiroler Wirtschaft, wobei gerade der Sommersaison eine große Bedeutung zukommt. Um diese im heurigen Jahr sichern zu können, setzt sich die Handelskammer Bozen dafür ein, dass nach den besonders gefährdeten Gruppen die Beschäftigten im Tourismus bei den Impfungen an die Reihe kommen.

Das Gastgewerbe und die Beherbergung mussten bereits große Einbußen während der Wintersaison 2020-21 hinnehmen. Laut dem WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen sanken die Nächtigungen zwischen November 2020 und Februar 2021 um 95,3 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum der vorherigen Wintersaison 2019-20. Dies sind rund 8,7 Millionen Übernachtungen weniger.

Da am Tourismus viele Arbeitsplätze hängen und sich das Gastgewerbe durch ein hohes Maß an sozialen Kontakten auszeichnet, setzt sich die Handelskammer Bozen dafür ein, dass die im Tourismus Tätigen beim Impfen vorgereiht werden – selbstverständlich nach Berücksichtigung der älteren Bevölkerung sowie der besonders gefährdeten Gruppen.

Vor einigen Tagen hatte bereits der italienische Industriellenverband „Confindustria“ Alarm geschlagen und auf die Bedeutung des Neustarts im Tourismus für das Bruttoinlandsprodukt von Italien hingewiesen. Demzufolge hängen zwei Drittel des heurigen Wirtschaftswachstums vom Sommerquartal ab.

„Das Gastgewerbe braucht vor Beginn der Sommersaison Planungssicherheit. Eine vorgezogene Impfung für die Beschäftigten wäre ein wichtiges Signal, um dem Tourismus die Unsicherheit zu nehmen und den Unternehmern eine Perspektive zu geben“, meint Handelskammerpräsident Michl Ebner.

Alfred Aberer, Generalsekretär der Handelskammer Bozen, fügt hinzu: „Deutschland äußert bereits erste Zweifel an den bevorstehenden Lockerungen in Italien. Umso wichtiger ist es, dass wir hier in Südtirol ein sicheres Umfeld für unsere Gäste schaffen – dazu würde eine Impfung für die im Tourismus Tätigen wesentlich beitragen.“

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

78 Kommentare auf "Handelskammer: Impfungen für Tourismusbereich vorziehen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
._.
._.
Grünschnabel
20 Tage 23 h

Do sig man mol wieder wer in Südtirol wirklich wichtig isch und dass die Bevölkerung ollm noch die Touristen kemmen wert…

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
20 Tage 21 h

Unsinn: der Tourismus ist eine der Säulen der Südtiroler Wirtschaft, wie schwer ist das eigentlich zu kapieren!?

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
20 Tage 21 h

Wir sind ein Tourismus Paradies. So ist es nun einmal. Davon leben die meisten hier. Das passt auch. Wir haben eine fantastischen Ort den wir Heimat nennen dürfen mit zig spannenden Abenteuern und Angeboten/dank dem Tourismus.

bubbles
bubbles
Universalgelehrter
20 Tage 21 h

Das Essen in unseren Restaurants/Hotels usw ist auch der Hammer.

PuggaNagga
20 Tage 15 h

@._.
Hast du immer noch die Neidbrille auf die Gastronomie auf? Hast du immer noch nicht verstanden dass ohne Tourismus hier nichts läuft?
Du glaubst doch nicht wirklich dass du wie gewohnt arbeiten kannst und deinen Lohn kassierst ohne zahlende Gäste?
Dieser aktuelle Bauboom der jetzt zum Glück für einen Teil der Südtiroler Beschäftigten und Betriebe für klingelnde Kassen sorgt, wird bald enden, das Geld wird aufgebraucht sein und wenn kein Gast kein neues Geld bringt sieht es bei uns langfristig ähnlich aus wie im Cadore.

jack
jack
Universalgelehrter
20 Tage 12 h

wieso sein gastbetriebbetreiber und ungstellte net bevölkerung?

xXx
xXx
Universalgelehrter
20 Tage 11 h

@Piefke-NRW 13% der Wirtschaftsleistung und was ist mit den anderen 87%?

Niemand sagt das sie nich arbeiten sollen dürfen, aber dafür gibt es auch die Möglichkeit der regelmäßigen Testung.

Die Impfung schützt Leben und das darf es nicht um Geld gehen.

._.
._.
Grünschnabel
20 Tage 9 h

@jack kimb dir fir dass in Südtirol lei einheimische firn tourismus orbeiten?

Chrys
Chrys
Superredner
19 Tage 8 h

Die Gäste sollten geimpft oder getestet sein und sollten dann von nicht geimpften oder nicht getesteten Personal bedient werden. Sollte wohl eigentlich nachvollziehbar sein. Manche verstehen aber in ihrem Neid eben nichts. Logisch, dass die dann rot drücken.

Murmile
Murmile
Neuling
21 Tage 53 Min

Ich kann es nicht ganz verstehen dass bestimmte Bereiche vorgezogen werden. Man beachte mit wievielen sozialen Kontakten z. B. Verkäuferinnen vor allem im Bereich Nahrungsmittel seit mehr als einem Jahr täglich in Kontakt sind.

Fred-Feuerstein
Fred-Feuerstein
Grünschnabel
20 Tage 22 h

Aber komischerweise hat gerade in diesen Bereichen kein Massensterben stattgefunden.

xXx
xXx
Universalgelehrter
20 Tage 20 h

@Fred-Feuerstein dort arbeiten auch nur wenig über 80 Jährige du Schlaumeier.

Zefix
Zefix
Grünschnabel
20 Tage 20 h

de minusdrucker do kennen sich jo es gonze johr inspernn.Mi wundert wia die Menschheit bis jetz überlebt hott

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
20 Tage 19 h

@Fred-Feuerstein gans genau mir wissn olle infiziern tua man sich ba de heimlich treffn privatfeten usw rest hot jo zua

Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 11 h

@ Fred hier wird ja auch aufgepasst. Abstand, Maske, Desinfektionsmittel oder Handschuhe, keine langen Aufenthalte an einer Stelle, gute Entlüftung. Gerad in diesem Bereich waren die meisten eigentlich sehr konsequent.
Seien wir einfach froh, dass das mit dem Lebensmittelhandel so gut geklappt hat und nichts schlimmeres passiert ist.

mitu
mitu
Grünschnabel
21 Tage 29 Min

Oje, danke ohne mir, des isch mein Körper, i loss mi von niemand zwingen mi zu impfen, nou derzua a Impfung de nit viel hilft und nou kuane Erfahrungen bei Langzeitschäden sein

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
20 Tage 21 h

Zumal Geimpfte auch Geimpfte anstecken können… weitere Kombinationen ff

Pepe
Pepe
Tratscher
20 Tage 20 h

…… Und Geimpfte anscheinend nur für 6 Monate geschützt sind…..

Transporter
Transporter
Grünschnabel
20 Tage 19 h

dein Problem dann bleibst du eben zu Hause

LouterStyle
LouterStyle
Tratscher
20 Tage 12 h

net viel hilft isch schwoxhsinn und longzeitschäden gibs net

jochgeier
jochgeier
Superredner
20 Tage 4 h

@Pepe der impfschutz soll bis zu einem jahr anhalten, der Impfpass soll angeblich sechs monate gültig sein wobei man noch nicht weiß ob er dann einfach verlängert werden soll.
mit vermischung der infos kommt chaos.

PuggaNagga
21 Tage 46 Min

Da haben die nicht ganz unrecht.
Sämtliche Personen die häufig mit anderen Leuten in Kontakt treten sollen zuerst geimpft werden. Es macht mehr Sinn zuerst einen 35 jährigen Kellner oder Masseur zu impfen als einen 55 jährigen Büromensch der den ganzen Tag alleine hinterm Bildschirm sitzt.

Storch24
Storch24
Kinig
20 Tage 21 h

Hier diskutieren andere was der Kellner, Verkäufer will.
Will er, sie überhaupt geimpft werden ?

Zefix
Zefix
Grünschnabel
20 Tage 20 h

am meisten sinn mocht wenn sich mol de impfn lossn wos welln und in rest solln sie in ruah lossn

Doolin
Doolin
Superredner
20 Tage 20 h

@Storch24 …i meld mi schnell als Kellner, dann kimm i endlich amoll zu einer Impfung, suscht wort i no ewig…
🤪

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
20 Tage 19 h

Den Bürojob werds nimmer long gebn wenn niemand mehr Steuern zohln konn ohne Arbeit

PuggaNagga
20 Tage 15 h

@Storch
Diese Frage stellt sich mir gar nicht.
Eine Freiwilligkeit ist für mich selbstverständlich, schließlich ist es ein Eingriff in den Körper und das soll jeder selbst für sich entscheiden.

Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 11 h

Grundsätzlich – was das Risiko angeht – stimmt das.
Andererseits sorgt letzterer für konstante Steuereinnahmen und hält das System seit einem Jahr am Laufen. Wir reden ja nur all zu gerne von der Wirtschaft in Corona-Zeiten, oder?

Triggered
Triggered
Grünschnabel
20 Tage 11 h

@Storch24 steat jo nix von Pflicht, lei von vorziehen = denen, die die Impfung möchten, die Möglichkeit geben.
Und glab mir, sel sein viele Leit, de sich gern impfen lossn. (Orbeit selber in Tourismus)

jochgeier
jochgeier
Superredner
20 Tage 4 h

@Neumi der büromensch als angestellter in produzirenden betrieben wird solang steuern zahlen solang der arbeiter an der maschiene oder in der produktion arbeiten gehn kann, dann ist schluss.

jochgeier
jochgeier
Superredner
20 Tage 4 h

@Storch24 die paar impfgegner fallen bei uns kaum ins gewicht, sie schreien nur lauter.

Neumi
Neumi
Kinig
19 Tage 23 h
@ jochgeier Wenn du dein Produkt nicht verkaufen kannst, nützt die der produzierende Arbeiter auch nichts. Ich Büromensch produziere Werkzeuge am Computer, die von anderen in der Firma verkauft werden. Ohne die Verkäufer und Serviceleute hätte ich keinen Job und sie ohne mich nach einer Weile auch nicht mehr. Klar, alles hängt zusammen. Unsere Kunden kaufen unsere Werkzeuge und Serviceleistungen, weil sie ohne nicht produzieren können oder nur in sehr kleinen Mengen, welche die Preise in die Höhe treiben (das trifft dann jeden) und Mitarbeiter kostet. Digitale Werkzeuge sind für den Betrieb nicht weniger wichtig als die aus Stahl. Wir… Weiterlesen »
Diogenes
Diogenes
Tratscher
21 Tage 10 Min

Vorreihung und Bevorzugung der Berufssparte Gastronomie- Hotellerie wäre diskriminierend, ordnungswidrig und verstößt gegen den Gleichheitsgrundsatz. Neid, Hass und Missgunst die Folge. Wollt ihr das?

EviB
EviB
Superredner
20 Tage 21 h

Diogenes
ach ja? diskriminierend?
Und die unzähligen Auflagen und Regeln an die sich MUR die Gastronomie halten muss, sind nicht diskriminierend?

Diogenes
Diogenes
Tratscher
20 Tage 20 h

@EviB Alle Menschen/Berufsgruppen befolgen die Verordnungen und Auflagen!! Die Priorisierung der zu impfenden Personengruppen wurde klar verabredet und kommuniziert. Hier reinzugrätschen, des eigenen wirtschaftlichen Vorteils willen, diskriminiert alle anderen.

PuggaNagga
20 Tage 15 h

Du kannst ja einen Job in der Gastronomie annehmen und schon bist du der Privilegierte!
Ist es nicht auch diskriminierend dass die Gastro aktuell als einzige Branche nicht arbeiten darf obwohl bis jetzt nicht wissenschaftlich bewiesen wurde dass die Gastronomie der schuldige für die ganzen Infizierten und Toten ist?

Diogenes
Diogenes
Tratscher
20 Tage 6 h

@PuggaNagga Deshalb, Augen auf bei der Berufswahl!!

mpf16
mpf16
Neuling
21 Tage 33 Min

Dies kann nicht gesetzeskonform sein!! Eine unglaubliche Frechheit so etwas auch nur zu fordern!!

PuggaNagga
20 Tage 15 h

Wir diskutieren hier um Gesetze? Um was geht es?
Geht es nicht um das Thema Infektionen zu vermeiden und so die Pandemie zu beenden?
Der Kellner hat nun mal durch häufigen direkten Kontakt zu Menschen das größere Potential sich und andere zu infizieren als der Büromensch der alleine in seiner Schreibstube hockt!
Ich denke dies steht ausser Frage!!

Yeti 79
Yeti 79
Grünschnabel
20 Tage 23 h

Vorziehen?
Was wollt ihr auch alle Ausländischen Mitarbeiter auf kosten der Südtiroler Bevölkerung vorziehen?
Schämt euch nur solche Sachen zu denken

Transporter
Transporter
Grünschnabel
20 Tage 19 h

es geht ja sonst fast keiner mehr ins Gastgewerbe arbeiten. Weil den meisten ist eine 6Tagewoche zu stressig und am Wochenende will e keiner mehr arbeiten

jack
jack
Universalgelehrter
20 Tage 12 h

insre bevölkerung ist von dummheit nicht zu überbieten.
jede sparte terf orbeiten auso die gstronomie, mir hobm gstetze wos kua ondodo betrieb hot. kua mechaniker odo fabriksorbeiter trog a maske odo mues sich testen lassen.
iatz wars nou zuviel das mir geimpft werdn ,😂😂😂
obo jedo will an kaffe hobm und wos essn.

Triggered
Triggered
Grünschnabel
20 Tage 11 h

Hahahahah na so a Bledsinn – long nimmr glesn 😂 als ob im Tourismus lei Ausländer orbeitn tatn 😂 und de, de im Tourismus orbeitn sein immerhin do ungstellt und gemeldet und zohln gleich Stuiorn wia jeder onderer – wieso solletn sie also wianiger Recht hobm auf a Impfung? #SteinzeitLogik

jochgeier
jochgeier
Superredner
20 Tage 9 h

@jack deine aussage stimmt nicht
bin in einem betrieb mit über 300 mitarbeitern wo jeder verpflichtet ist maske zu tragen und alle zwei wochen getestet wird.
woher nimmst du dir das recht solche unwarheiten zu verbreiten und somit unmut zu schüren.
wir sind absolut nicht erfreut darüber 9-10 HB täglich maske zu tragen machen es trotzdem.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
20 Tage 8 h

@Yeti 79
J e d e r sollte sich freiwillig impfen lassen können. Wenn nicht das Argument der Mitmenschlichkeit zieht, dann Egoismus: Ziel ist die Herdenimmunität.

Bracken
Bracken
Grünschnabel
20 Tage 21 h

Also mir hot des gepasst amol ohne de gonzn touristen

EviB
EviB
Superredner
20 Tage 21 h

Bracken
Wie schön für dich.
Mir nicht.

Transporter
Transporter
Grünschnabel
20 Tage 19 h

Hast ja keine Ahnung auf was Südtirol aufgebaut ist🤣🤣

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
20 Tage 23 h

Hallo nach Südtirol,

hört bitte auf mit diesem Marketing-Irrsinn vom “sicheren Südtirol für unsere Gäste”.
Letztes Jahr war es ein Image-Desaster, diese “schnellen Eingreiftruppen für infizierte Touristen”, das Reservieren von Testkapazitäten für Edeltouristen 4 Sterne aufwärts, niemand hat das nachgefragt, hat nur böses Blut gegeben.
Sperrt einfach auf, so einfach wie möglich, warum denn nicht wirklich wieder das letztjährige Erfolgsmodell “Einmeter überall sonst Maske”
Hat die Kassen gefüllt und das Infektionsgeschehen war in der Sommersaison, naja, es gab keins bis in den Spätherbst hinein.
Trotz Coronatouristen,Pilzdieben und den Erntehelfern der habgierigen Bauern.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Techno Guy
Techno Guy
Tratscher
21 Tage 31 Min

Wäre richtig und wichtig wenn der Tourismus endlich mal arbeiten kann wie alle anderen!

Stadtler
Stadtler
Tratscher
20 Tage 23 h

Die Angestellten der Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte waren und sind such einem höheren Risiko ausgesetzt und werden nicht vorgezogen. Der Impfplan soll weiterhin nach Risikogruppen und nicht nach Wirtschaftszweigen gestaltet werden.
Als erstes soll bitte ein sicheres Umfeld für uns Südtiroler geschaffen werden und nicht für die Gäste, welche den Virus womöglich wieder mit einschleppen!

Transporter
Transporter
Grünschnabel
20 Tage 19 h

und die im Gastgewerbe sollen verhungern weil sie nicht arbeiten können? Denk mal nach was du schreibst

Entequatch
Entequatch
Grünschnabel
20 Tage 22 h

Wie denn? Der Tourist darf ungeimpft nach Suedtirol in den Hotels, aber der Suedtiroler darf nicht im Restautant essen gehen? Die Suedtiroler zum wohle des Tourist soll zu Hause eingesperrt werden ? Und es wird ausgeblendet, woher die ganzen varianten gekommen sind, trotz ofizieller look down.

jochgeier
jochgeier
Superredner
20 Tage 23 h

wenn schon von vorzugsschiene reden dann doch mal die die wirklich an vorderster front stehn fragen ob sie ev an einer impfung interesse haben.
abgesehn von sanität und schule, gibts unmengen von
verkäuferinnen/er busfahrerinnen/er die täglich mit zahllosen menschen in kontakt stehen.

Bracken
Bracken
Grünschnabel
21 Tage 47 Min

Iatz geats no odr??!!

So ist das
20 Tage 22 h

Also wird dann nach Wirtschaftskriterien und Einfluss geimpft?
Kommt dann die nächste Lobby dran, die Landwirtschaft, die ja bald die Erntehelfer benötigt?
Es gibt sicher auch andere, systemrelevantere Berufe, denen man z.B. letztes Jahr so huldigte, wie Angestellte im Lebensmittel-, Drogerie- oder Transportbereich usw.
Die Gesundheit ist doch ein allgemeines und zu schützendes Gut, auch vor dem Klingeln der Kassen.

deepwather
deepwather
Neuling
20 Tage 21 h

dass sich im Seniorenheim 13 vollständig geimpfte Personen wider mit corona infiziert hoben sel Wert nie berichtet.🤔🤔
Ober losst enk lei fleißig impfen 😂😂
kompletter witz

jochgeier
jochgeier
Superredner
20 Tage 4 h

wieder jemand der den sinn der impfung sehr genau versteht.
mit grippe impfung kann man auch grippe bekommen, nur nicht so stark.
ergo?

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
20 Tage 23 h

Die Forderung eine Berufsgruppe vorzuziehen ist eigentlich absurd. Mit der immer schnelleren Impfung der Altersgruppen von oben nach unten nimmt man ja alle Risikopersonen mit. Aeltere Touristiker sind ja bereits imun.

tom
tom
Universalgelehrter
21 Tage 19 Min

Alle schön der Reihe nach

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
20 Tage 23 h

Wobei es ja keine garantie gibt dass durch die impfung die sommersaison gerettet ist.

blumenwiese
blumenwiese
Tratscher
21 Tage 57 Min

Ach so? Und wenn auch da, gerade die Geimpften an Covid erkranken wie in den Altersheimen,dann gibt es ein Blackout.

Eric73
Eric73
Tratscher
20 Tage 22 h

Allein aus wirtschaftlicher Sicht wäre das richtig.
Würde ich aber auch aus dem Grund begrüßen das unter “Tourismus” doch fast das halbe Land fallen könnte: Quartiere, Museen, Geschäfte, Nahverkehr…

Zirmbaum
Zirmbaum
Neuling
20 Tage 21 h

Und dei wos es letzte Johr zwischen die Leute giorbatn hom kemm zuletzt dron. Lebensmittelhandel, Busfahrer, Zugpersonal…
A Wahnsinn

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
21 Tage 23 Min

Unser Mai-Urlaub ist eh schon im Eimer. Bis dahin gehen die Quarantäne-Bestimmungen nicht weg. Schade.

EviB
EviB
Superredner
20 Tage 21 h

Gute Idee. und die Mitarbeiter des Handels nicht vergessen.

EviB
EviB
Superredner
20 Tage 21 h

Motte, Ende Mai wir die Impfpriorisierung für spezielle Kategorien wahrscheinlich sowieso aufgehoben und dann hat sich das Problem von alleine gelöst.

Boulderdash
Boulderdash
Tratscher
20 Tage 22 h

Ob das hilft? Noch schauts nicht danach aus dass die deutschen Urlaubsgäste bald kommen dürfen. Wird spannend.

Transporter
Transporter
Grünschnabel
20 Tage 19 h

die Angestellten im Gastgewerbe sind mindestens seit Ende Jänner zu Hause die (fast)alle die im Lohnausgleich sind haben kein Lohn bezogen. Damit dieser Bereich wider die Tätigkeiten aufnahmen kann finde ich dies wol angemessen das sie vorgezogen werden,den Südtirol braucht umbeding den Tourismus wider den sonst sieht es ziemlich schlecht aus für einige. Den wenn die Lokale wider geöffnet sind profitiert die gesamte Gesellschaft wider,und wem dies nicht passt hat pech gehabt

Faktenchecker
20 Tage 20 h

Lieber mal ne APP benutzen.

elvira
elvira
Universalgelehrter
20 Tage 19 h

und wenn die ungstelltn nit welln werdn sie gleich behondelt wia die ungstelltn in oltersheim?

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
20 Tage 18 h

bringt nichts, außer auch die gäste sind geimpft

Alpinist
Alpinist
Tratscher
20 Tage 11 h

Olls a Witz wenn man schaug wie viel Leit in die Supermärkte af an Haufn sein Sterzing Lidl und Eurospar selm missat gonz Wipptol verseicht sein ober in Pizzeria a Pizza essb af an Tisch mit Obstond net möglich !

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
20 Tage 20 h

Das Foto ist von Jerusalem heute Abend, ich wundere mich. Die Zeit wird zeigen ob das gut geht, Menschenmassen auf den Strassen. Das Foto hat mir meine Schwester geschickt!

olli
olli
Grünschnabel
20 Tage 35 Min

Geht’s s……..

wpDiscuz