Sparkasse neuer Gesellschafter

Kapitalerhöhung Satispay

Dienstag, 17. Juli 2018 | 16:22 Uhr

Bozen – Die außerordentliche Gesellschafterversammlung von Satispay hat eine neue Kapitalerhöhung für Investitionen von bis zu 15 Millionen Euro verabschiedet. Davon wurden bereits zehn Millionen Euro von neuen Investoren vollständig gezeichnet, weitere Investitionen können von bestehenden Aktionäre getätigt werden. Damit steigt die Gesamtmittelbeschaffung von Satispay auf rund 37 Millionen Euro und die Bewertung auf über 100 Millionen Euro .

Zu den Unterzeichnern gehört, als Hauptinvestor, Copper Street Capital, ein Hedge-Fonds, der ausschließlich auf Finanzdienstleistungen ausgerichtet ist. Unter den internationalen Unternehmen ist weiter Endeavor Catalyst vertreten, eine Finanzgesellschaft zur Unterstützung des Netzwerks von Endeavor-Unternehmern, dem Satispay kürzlich beigetreten ist, und Grey Hound Capital, eine Investmentgesellschaft, das auf Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial fokussiert ist.

Die wichtigen Synergien mit institutionellen Bankinvestoren zeigen eine erfreuliche Entwicklung. Nach ICCREA Banca, Banca Sella Holding und Banca Etica zählt nun auch die Sparkasse zu den Gesellschaftern. Nicola Calabrò, Beauftragter Verwalter und Generaldirektor der Sparkasse, unterstreicht: “Die Tatsache, dass wir als erste Südtiroler Bank Satispay angeboten haben, macht deutlich, mit welch großer Aufmerksamkeit die Sparkasse die neuesten Entwicklungen beobachtet. Mit der Teilnahme an der Kapitalerhöhung wollen wir die strategische Bedeutung unserer Partnerschaft mit Satispay, dem innovativen Mobile-Banking-Dienstleistungsunternehmen mit hohem Wachstumspotenzial, von dem wir fest überzeugt sind, unterstreichen. Als territoriale Bank wollen wir uns den digitalen Wandel zu eigen machen und unseren Kunden stets neue und zukunftsweisende Dienstleistungen anbieten. Heute gilt Satispay als die innovativste mobile Zahlungslösung auf dem italienischen Markt“.

Alberto Dalmasso, Mitbegründer und CEO von Satispay, kommentiert: “Obwohl wir derzeit noch ausschließlich auf dem italienischen Markt tätig sind, kann Satispay aufgrund seiner innovativen Technologie deutliche Wachstumsraten verzeichnen. Dank unserer Zahlen, die vergleichbar mit international tätigen Realitäten sind, wurde das Interesse ausländischer Investoren hervorgerufen. Darum haben wir uns, obwohl wir bereits an einer weiteren Investitionsrunde von 50 Millionen Euro arbeiten, entschlossen, diese Operation durchzuführen. So geben wir internationalen Interessenten, die auch größere Investitionen vornehmen können, die Möglichkeit, uns auch im Hinblick auf Netzwerke und industrielle Synergien zu unterstützen“.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Kapitalerhöhung Satispay"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
m69
m69
Universalgelehrter
29 Tage 8 h

außer Hedgefonds, arbeitet da noch jemand? 😊😂😁

wpDiscuz