Bewerbungen bis zum 11. Februar möglich

Messe Civil Protect 2018: Preis für Jungunternehmen

Freitag, 05. Januar 2018 | 10:55 Uhr

Bozen – Jungunternehmen aus ganz Italien können sich bis zum 11. Februar für den ersten Civil Protect Startup Award bewerben. Die zehn Finalisten präsentieren ihre innovativen Ideen und Projekte für die Rettung, den Bevölkerungs- und Brandschutz im Startup Village von Civil Protect, dem Branchentreffpunkt vom 23. bis 25. März 2018 in der Messe Bozen.

Nach einer erfolgreichen Auflage mit mehr als 10.000 Besuchern im Jahr 2016 laufen die Vorbereitungen für die sechste Civil Protect, die eine große Neuheit im Gepäck hat: Den erste Civil Protect Startup Award, der unter dem Motto „Das Licht der Innovation“ steht.

„Brände, Lawinen, Erdbeben, Murenabgänge und Naturkatastrophen haben eine Gemeinsamkeit: Wir verbinden diese Ereignisse mit Dunkelheit. Civil Protect bietet eine Plattform für neue Technologien und innovative Produkte, die dazu beitragen, dass Einsatzkräfte noch schneller und besser eingreifen oder Unfälle und Katastrophen gar verhindert werden können“, erklärt Katja Sanin, Exhibition Manager von Civil Protect. „Wir laden die besten Startups auf nationaler Ebene ein. Sie bekommen auf der Fachmesse die Möglichkeit, sich mit Experten und renommierten Unternehmen auszutauschen und wichtige Kontakte zu knüpfen. Ziel der Initiative ist es, dem Sektor neue Impulse zu geben.“

Der Startup Award wurde von der Messe Bozen in Zusammenarbeit mit IDM Südtirol, Plank und Brennercom ins Leben gerufen.

Die Bewerbungsfrist endet am 11. Februar

Bis zum 11. Februar 2018 können sich Startups aus ganz Italien online für den Award bewerben. Eine Expertenjury wählt die zehn innovativsten Produkte und Dienstleistungen aus den besten bereits bekannten Lösungen und den eingegangenen Anmeldungen aus. Diese dürfen sich dann im Rahmen von Civil Protect 2018 drei Tage lang in einem eigenen Startup Village präsentieren: Die Finalisten gewinnen jeweils einen Stand und ein Kommunikationspaket. Der Gesamtwert der Preise beträgt 8.000 Euro.

Neben Talks mit Experten finden im Forum der Fachmesse kurze Pitches statt, bei denen sich die Jungunternehmer einer fachkundigem Jury und dem Publikum vorstellen. Das große Finale steht am Samstag, dem 24. März 2018 an.

Das Startup Village rundet das vielfältige Angebot von Civil Protect ab und bestärkt die Fachmesse einmal mehr als Plattform, die der gesamte Sektor für Information, Präsentation und Weiterbildung nutzt: Branchenfachleute, Freiwillige, Vereine und öffentliche Institutionen, die im Bereich Notfallprävention aktiv sind und bei Unfällen und Katastrophen eingreifen und helfen, treffen sich vom 23. bis 25. März 2018 in der Messe Bozen.

Weitere Informationen zur Messe gibt es unter www.civilprotect.it/de. Details zur Ausschreibung sowie das Bewerbungsformular für den Civil Protect Startup Award (jeweils in italienischer Sprache) sind online unter http://www.fierabolzano.it/civilprotect/de/startupaward.htm verfügbar:

 

Von: ao

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz