Schüleraustausch an der "Emma Hellenstainer"

Metzgerlehrlinge aus Regensburg zu Gast

Freitag, 14. Februar 2020 | 00:37 Uhr

Brixen – Vom 2. bis 6. Februar waren an der “Emma Hellenstainer” Schüler*innen und Fachlehrer des Bereichs Metzgerei aus Regensburg zu Gast. Der 2017 von Fachlehrer Simon Staffler initiierte Austausch mit Fachkollegen der Brixner Partnerstadt findet seither abwechselnd in Regensburg beziehungsweise in Brixen statt. Diese
Begegnungen ermöglichen den Jugendlichen einen wertvollen Blick über den Tellerrand – und zwar in fachlicher wie kultureller Hinsicht.

“Unser Ziel war und ist es, den Austausch so unbürokratisch wie möglich zu organisieren”, so Simon Staffler. “Deshalb sind wir froh, dass die Gemeinde Brixen uns tatkräftig und finanziell unterstützt. Ein besonderer Dank gilt hier Stadträtin Paula Bacher, die stets ein offenes Ohr für uns hat.” Auf diese Weise war es leichter, den Gästen ein abwechslungsreiches, lehrreiches, intensives Programm zu bieten. Nach der Anreise am Sonntagabend und Nächtigung im Schüler*innenheim der Hellenstainer wurden die Gäste am Montagmorgen von der Direktorin Brigitte Gasser Da Rui begrüßt und durch die Schule geführt.

Dann ging es ab in den fachtheoretischen Unterricht, wo typische Südtiroler Produkte auf dem Lehrplan standen. Nach einem gemeinsamen Essen im Restaurant der Schule wurden am Nachmittag die in der Theorie erlernten Inhalte im Praxisunterricht umgesetzt. Der gemeinsame Tag fand seinen Abschluss in einer Betriebsbesichtigung mit anschließendem Abendessen beim Hubenbauer in Vahrn, das von der Gemeinde Brixen finanziert wurde. Für Dienstag und Mittwoch waren Betriebsbesichtigungen geplant. Die Produktion sowie das Logistikzentrum von Siebenförcher standen ebenso auf dem Programm wie die Wagyu-Zucht von Stefan Rottensteiner, die Metzgerei Meatery Olang und mit Senfter, respektive Grandi Salumifici Italiani, eine der modernsten Würstl-Produktionen Europas.

Am Donnerstagmorgen wurden die Gäste gemeinsam mit den Metzgerlehrlingen der Hellenstainer, deren Fachlehrer Simon Staffler sowie der Direktorin Brigitte Gasser Da Rui von Stadträtin Paula Bacher im Rathaus Brixen empfangen. Nach einer herzlichen Begrüßung sprach die Stadträtin über die Geschichte Brixens und Südtirols sowie über die Entstehung der Städtepartnerschaft. Einen Stadtführung durch Brixen bildete den Abschluss des Besuchs und die Regensburger machten sich auf die Heimreise.

Für alle Beteiligten ist klar, dass der Austausch auch in Zukunft weitergeführt und die Brixner Schüler*innen im Schuljahr 2021/22 nach Regensburg fahren werden. Für die Jugendlichen beider Städte ist es eine tolle Möglichkeit aus ihrem gewohnten Umfeld raus zu kommen und sich mit anderen Arbeitsweisen und Realitäten vertraut zu machen.

Von: bba

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz