Ausbildung zum Diplom-Speck-Experten erfolgreich abgeschlossen

Mit der Lizenz zum Genießen

Montag, 11. Juni 2018 | 17:53 Uhr

Bozen – Welche Schritte stecken hinter der Herstellung von Südtiroler Speck? Und wie erkennt man ein hochwertiges Endprodukt? Damit beschäftigten sich die Teilnehmer der Ausbildung zum Diplom-Speck-Experten und konnten die Vielseitigkeit des Specks auf eine äußerst praxisnahe Art und Weise kennenlernen. Am letzten Freitag fand die Diplomverleihung statt und die elf Teilnehmer haben die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden.

Geschmack und Geschichte. Davon hat der Speck eine ganze Menge. Schon um 1200 tauchte der „spec“ erstmals in Schriftstücken auf. In Südtirol wurde aus der ursprünglichen Konservierungsmethode dann eine Kunst für sich. Während man nördlich der Alpen den Schinken durch Räuchern haltbar macht und im Süden an der Luft trocknet, haben die Südtiroler beides vereint und so den typischen Südtiroler Speck geschaffen: einen leicht geräucherten Rohschinken, den Genießer auf der ganzen Welt zu schätzen wissen.

Nach der ersten Ausgabe im Jahr 2017 wurde – mit dem Ziel die Speckkultur im Land in Ihrer Vielfalt erlebbar zu machen – von der Südtiroler Weinakademie und dem Südtiroler Speck Konsortium gemeinsam die Ausbildung zum „Diplom-Speck-Experten“ auch im diesem Jahr angeboten. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit sich Wissen zur Speckherstellung durch die Besichtigung verschiedener Herstellerbetriebe anzueignen. Neben dem notwendigen Fachwissen zur Produktion, wurden insbesondere auf einen korrekten Umgang in der Küche sowie auf professionelle Verkostungstechniken eingegangen.

Am Ende war es ein voller Erfolg und die Diplom-Speck-Experten wissen nun auf was es beim Thema Speck ankommt. Ein Plus nicht nur für Mitarbeiter im Gastgewerbe oder im Handel, sondern auch für den Hausgebrauch. Dazu gehört auch die allgemeingültige Regel, dass Speck und Wein perfekt miteinander harmonieren. Ein Südtiroler Produkt, das genauso wie der Speck charakteristisch für Südtirol ist – aber das ist eine andere Geschichte. Auch im Jahr 2019 wird es die Möglichkeit zur Ausbildung zum „Diplom-Speck-Experten“ geben. Mehr Informationen unter: www.weinakademie.it

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz