Neuer Präsident

Neu gewählter Verwaltungsrat bei der gwb Genossenschaft

Mittwoch, 31. Mai 2017 | 16:59 Uhr

Bozen – Die gwb gibt es seit 36 Jahren und sie ist noch kein bisschen alt! Bei der 13. ordentlichen Generalversammlung der gwb Genossenschaft wurde der Verwaltungsrat von der Mitgliederversammlung neu gewählt und mit drei neuen Gesichtern in der Runde auf acht Räte erhöht.

Neu im Verwaltungsrat sind Harald Zwerger, Peter Pöder und Marco Pappalardo. Letzterer wurde in der ersten Verwaltungsratssitzung zum neuen Präsidenten gewählt. Weiters werden sich in den kommenden drei Jahren auch noch gwb-Gründungsmitglied Nikolaus Fischnaller, Hildegard Mössler, Othmar Malleier, Norbert Pixner und Lotte Gruber ehrenamtlich für die Belange der gwb bemühen.

In zwei Werkstätten in Bozen arbeiten 50 Menschen mit Beeinträchtigung und 25 in der Werkstatt Meran. Die gwb erhält jährlich Arbeitsaufträge von rund 70 Betrieben. Hauptziel der gwb ist die Erhaltung und Stärkung der beruflichen und sozialen Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sei es innerhalb der eigenen Werkstätten, als auch durch Arbeitstrainings in externen Betrieben.

„Wir möchten uns in den kommenden drei Jahren vor allem dafür einsetzen, dass Menschen mit einer Beeinträchtigung im Arbeitsmarkt bessere Chance bekommen um ihre Fähigkeiten gut einsetzen zu können“, erklärt der neue Präsident, Marco Pappalardo. „Eine intensive und angemessene Vorbereitung und Begleitung ist hierfür unabdingbar, damit Inklusion gelingen kann.“

Die gwb hat in den letzten Jahren erste Erfahrungen bei der Eingliederung von beeinträchtigen Personen in den freien Arbeitsmarkt gesammelt. „Wir bemühen uns darum die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf einen geregelten Arbeitsablauf in der Arbeitswelt gut vorzubereiten“ beschreibt Sara Rabensteiner, seit 2016 Geschäftsleiterin der gwb, die Aufgaben der zehn Begleiterinnen und Begleiter, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich begleiten und fördern.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz