Thema „Social Media Recruiting“

Neujahrstreff 2019: Finale Abendveranstaltung im Unternehmen Fiber Plast in Latsch

Donnerstag, 17. Januar 2019 | 10:25 Uhr

Latsch – „Social Media Recruiting – neue Möglichkeiten der Personalbeschaffung“ war das Thema des gestrigen dritten und damit finalen Neujahrstreffs 2019 der Handelskammer Bozen. Im Rahmen der Abendveranstaltung im Unternehmen Fiber Plast in Latsch hatten Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Interessierte die Möglichkeit, sich auszutauschen und gemeinsam das neue Wirtschaftsjahr zu begrüßen.

Traditionell wird bei der Personalsuche eine Stellenanzeige publiziert und gehofft, dass das gesuchte Talent die Anzeige sieht und sich bewirbt. Damit erreicht man aber nur diejenigen Personen, die aktiv auf einer Stellenbörse eine Stelle suchen. In Zeiten von demografischem Wandel, Fachkräftemangel und „War for Talents“ reicht dieses Vorgehen aber oft nicht mehr aus und neue Ansätze sind in der Personalsuche gefragt. Social Media ist dabei das Schlagwort der Stunde. Die aktive Suche auf Linkedin, Xing, Facebook, Twitter & co. gehört für viele Unternehmen mittlerweile zum Rekrutierungsprogramm. Bei Social Media stehen nämlich Netzwerke, Beziehungen und Kontakte im Mittelpunkt – für die Personalsuche von unschätzbarem Wert.

Und genau um dieses aktuelle Thema ging es neben dem Jahresthema „Die Bedeutung Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen“ beim gestrigen Neujahrstreff der Handelskammer im Unternehmen Fiber Plast GmbH aus Latsch. Astrid Kuprian, Marketingexpertin, Social-Media Managerin, Unternehmensberaterin und Coach referierte zum Thema „Social Media Recruiting“ und erklärte den Anwesenden was es mit diesen neuen Möglichkeiten der Personalanwerbung auf sich hat.

„Die neuen Medien sowie weitere innovative Neuerungen des Internets 2.0 haben die Gestaltungsmöglichkeiten der Personalverantwortlichen deutlich erweitert und in einigen Bereichen grundlegend verändert. Instrumente wie beispielweise E-Recruiting, Bewerbermanagementsysteme oder E-Learning ergänzen und bereichern die klassischen Methoden des Personalmanagements“, so der ehemalige Landesrat Richard Theiner.

Der zweite Vortragende, Daniel Nagl von der Fiber Plast GmbH, unterstrich die Wichtigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Betrieb: „Unternehmen müssen der Motivation und den Talenten der Mitarbeitenden Beachtung schenken, denn nur so kann der Erfolg eines Betriebes langfristig gesichert werden. Fühlen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohl, arbeiten sie effizienter und effektiver.“ Die Fiber Plast GmbH wurde im Jahr 1988 in Latsch von seinem Vater Andreas Nagl und Eugenio Roversi gegründet. Die Haupttätigkeit des Unternehmens besteht in der Herstellung von Filterbehältern aus glasfaserverstärktem Kunststoff für die Aufbereitung von Schwimmbadwasser.

Der Handelskammer Bozen ist die Wichtigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Unternehmen bewusst. Sie unterstützt die Südtiroler Betriebe in der Führung und Förderung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein besonderes Anliegen ist außerdem eine familienfreundliche Personalpolitik: „Diese ist wichtig, um die Mitarbeiter/innen langfristig im Betrieb halten zu können. Die Handelskammer bietet den Unternehmen professionelle Unterstützung an, um familienfreundliche Maßnahmen im eigenen Betrieb einzuführen und gezielt weiter zu entwickeln“, erklärt Handelskammerpräsident Michl Ebner.

Information zu den Veranstaltungen: www.wifi.bz.it.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz