Wahl neuer Fondsorgane

Positive Bilanz für den Zusatzrentenfonds

Dienstag, 28. Mai 2024 | 16:50 Uhr

Von: Ivd

Bozen – Zu den ersten Aufgaben der neu gewählten Mitglieder der Versammlung gehört die Bestellung des neuen Verwaltungs- und Aufsichtsrats, die für den Dreijahreszeitraum 2024 bis 2026 im Amt sein werden.

Der scheidende Präsident, Michele Buonerba, bewertet seine Erfahrungen im Fonds wie folgt: „Ich beende dieses Mandat mit einer Fülle von wichtigen Erfahrungen, die ich in diesen intensiven, aber auch sehr positiven Jahren, gesammelt habe. Die Zahl der Mitglieder steigt an, vor allem unter jungen Menschen und Frauen, eine Zahl, die dem nationalen Trend entgegentritt und die bestätigt, dass unser Charakter als territorialer Fonds zu einer höheren Mitgliedschaft führt. Ich hoffe daher, dass dieser außergewöhnliche Fonds, im allgemeinen Interesse unserer Region, immer weiter wachsen wird“.

Positive Bilanz für 2023 und gewinnträchtige erste Monate von 2024

Das Jahr 2023 war laut Laborfonds ein gutes Jahr für den Fonds, angefangen bei den Renditen der vier Investitionslinien, die Ende 2023 einen großen Teil der Verluste von 2022 wieder wettgemacht haben (Garantierte Linie +4,01 Prozent; Vorsichtig Ethische Linie +7,47 Prozent; Ausgewogene Linie +6,57 Prozent; Dynamische Linie +9,33 Prozent). Alle Renditen der Linien haben den Aufwertungssatz der Abfertigung weit übertroffen (1,61 Prozent Netto).

2023 sind auch die Beitragszahlungen an den Fonds gestiegen, diese beliefen sich auf 332 Mio. EUR (+4,51 Prozent gegenüber 2022) und ebenso die neuen Mitgliedschaften (mehr als 7 500), insbesondere bei den unter 40-Jährigen.

Die ersten Monate des Jahres 2024 zeigen laut Laborfonds weiterhin positive Zahlen bei den Renditen und den Beiträgen: Das verwaltete Vermögen nähert sich nun der Vier-Milliarden-Euro-Grenze, einer wichtigen psychologischen Schwelle, die das wachsende Vertrauen der Mitglieder in den Laborfonds bezeugt. Der positive Trend bei den Mitgliedschaften im Fonds setzte sich auch im Jahr 2024 fort, so dass die Gesamtzahl der Mitglieder auf fast 140.000 anstieg. In den ersten Monaten des Jahres 2024 traten bereits 3.170 neue Mitglieder dem Laborfonds bei, was einem Anstieg von 13 Prozent gegenüber demselben Zeitraum im Vorjahr entspricht.

Der Generaldirektor von Laborfonds, Stefano Pavesi, fasst zusammen: „Wir sind mit den erzielten Ergebnissen sehr zufrieden, aber wir wollen uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen. Die Herausforderungen, die wir vor uns haben, sind definitiv anspruchsvoll. Ich möchte den scheidenden Verwaltungsrats- und Aufsichtsratsmitgliedern für ihre Arbeit danken und bin sicher, dass die neuen Organe des Fonds ihr Engagement für die Entwicklung des Laborfonds mit Nachdruck fortsetzen werden“.

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Positive Bilanz für den Zusatzrentenfonds"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
23 Tage 22 h

Der Rentenzusatzfont ist ein Erfolgsmodell. Leider gibt es immer noch zu Viele die den Ansatz nicht verstehen.
Für mich persönlich, fetter Gewinn in der dynamischen Linie.

nikname
nikname
Universalgelehrter
23 Tage 20 h

bei mir auch 😁

wpDiscuz