Totgesagte leben länger

Private Gelüste auf den Bozner Flughafen?

Mittwoch, 31. August 2016 | 09:39 Uhr

Bozen – Diese Nachrichten dürfte die rund 135.000 Flughafengegner in Südtirol kaum erfreuen. Medienberichten zufolge soll eine neue italienische Fluggesellschaft großes Interesse am Bozner Flughafen haben.

Bereits im Februar soll es wieder Linienflüge zwischen Bozen und Rom geben. Außerdem wird über einen Ausbau des Flugnetzes nachgedacht.

Künftig geplant sind auch Flüge von Bozen nach London, Norddeutschland und Mallorca, möglicherweise auch nach Frankreich.

Ziel sei es nicht nur, den Tourismus anzukurbeln, sondern auch den internationalen Austausch, was Wirtschaft und Forschung, Kultur und Medizin anbelangt.

Rätsel gibt auch das Verhalten des grünen Landtagsabgeordneten Riccardo dello Sbarba auf.

Der Abgeordnete, der stets ein erbitterter Gegner des Flughafens war, soll nun dafür plädiert haben, dass das Land die ABD weiterhin als In-House-Gesellschaft behält. Damit solle verhindert werden, dass sich private Unternehmen Zugriff zum Flughafen verschaffen.

In ähnlicher Weise hatte vor solchen Möglichkeiten auch Landeshauptmann Arno Kompatscher in seiner Kampagne vor dem Referendum gewarnt.

Wer hinter dem Unternehmen steckt, ist nicht genau bekannt. Bei einer Pressekonferenz im September soll das Rätsel gelüftet werden.

Ersten Informationen zufolge handelt es sich um ein italienische Gesellschaft aus Geldgebern handeln, die unter anderem aus Versicherungs- und Flugexperten bestehen. In Zusammenarbeit mit technischen Experten hätten sie das Potenzial des Bozner Flughafens ausgelotet.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

60 Kommentare auf "Private Gelüste auf den Bozner Flughafen?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Techno Guy
Neuling
27 Tage 12 h

Wer in der heutigen Zeit gegen einen Flughafen ist der war in der Vergangenheit auch gegen Autos, Straßen, Mebo, Zug, BBT, Telefon, Fernseher, elektrischen Strom, Kanalisation, Wärmedämmung und natürlich auch gegen jegliche Weiterbildung!

Ein großer Flughafen gehört zu Südtirol wie die Berge! Bravo den Investoren – bin sicher, dass diese Vollgas geben und wir endlich dann nicht mehr im Mittelalter leben müssen!

tresel
Tratscher
27 Tage 10 h

es sehr wenige gegen an flughofn sodern die meisten gehen die unsummen wos is lond beigsteuert hot. verdreh mit deinen aufzählungen lei net die tatsachen.

Ninni
Tratscher
27 Tage 5 h

@techno gay
so ist es…Südtiroler können es einfach nicht kapieren…

Mistermah
Grünschnabel
27 Tage 6 h

Ach techno verdreh nicht schon wieder die tatsachen. Solangsam frage ich mich welche Interessen du hier vertrittst.
Das volk war zum grossteil gegen die geldverschwendung nicht gegen den flughafen. Sollten private wirklich interesse haben und den flughafen auch noch erfolgreich führen, dann wäre dies der Beweis für die Unfähigkeit der öffentlichen hand, die dafür jedes jahr millionen verschwenden müsste bzw hat.

Max
Grünschnabel
27 Tage 3 h

Ein jumbo könnte ja von Bozen abheben, als Passagiere würde ich Dich und die Politiker wählen. Mit Destination Dubai Oneway Ticket.
Dann könnt Ihr am größten Flughafen der Welt weiter träumen.

tresel
Tratscher
27 Tage 10 h

wenn nocha zu lesen kriagsch wer do interesse und geld einbringen soll, kommp in de wos a bissl mitdenken zu lochen.

Staenkerer
Superredner
27 Tage 7 h

jo, jo, … klor!
mit den geld wos ohne nutzn in den flughofn gflossn isch u. als dauerfluß vorgsechn war, hat man long schun an non stop heli-shuttledienst noch verona od. innsbruck der finanziert zum 0 tarif! mit start u. landung von jedem kaff des a holbwegs ebene wies hot!
altro che’ mittelolter!

Staenkerer
Superredner
27 Tage 7 h

@tresel jo du hosch recht!.. techno guy, a nicht funktionierender flughofn u. a gutfunktionierende geldvernichtungsmaschine sein zwei paar schuhe!
gegn an funktionierenden flughofn hat niemand eppas ober a zweite geldvernichtungsmaschin brauchts nix, es reicht de oane im londhaus …

nikolaus
Neuling
27 Tage 13 h

So ein blödsinn! Das ist mal wieder ein schmarrn! Die itslienischen Fluggesellschaften sind ja alle in minus , das riskiert keine ! Sonst sind sie halt nach spätestens zwei Monaten total bankrott ! Und wehe den Kompatscher fällt ein nur ein Cent Steuergeld wieder da rein zu stecken! Dann ist er aber bestimmt kein Landeshaupmann mehr!

wuestenblume
Tratscher
27 Tage 12 h

…woll net die mafia in spiel???

Staenkerer
Superredner
27 Tage 2 h

@Norbi dem stimm i voll zua! um bei der steuererklärung, wenn möglich, unter null zu kemmen werd immer wieder “investiert” .
fr7her a an sichbsinnvolle soche do hondwerker u. händler der näheren u. weiteren umgebung aufträge bekamen u. de steuern u. beiträge auf dem weg wieder zruggfloßen! heit wondert viel geld ins auslond, do aufträge dorthin vergebn wern u. ware dort gekaft werd!

Norbi
Grünschnabel
27 Tage 8 h
@ Nikolaus Ich verstehe was Sie sagen wollen aber leider ist es meiner Meinung nicht so. Ich versuche ein Beispiel zu machen. Ob ich richtig oder falsch liege weiss ich nicht. denk es mir halt. Jede größere Firma usw wie zum Beispiel Hotels werden immer auf minus arbeiten sonst kriegen sie ja keine hilfe vom Staat – Region usw. und drohen sofort mit Entlassung der Mitarbeiter . Würden sie sagen ich hab verdient würde es heissen steuer bezahlen. Meine Frage warum baut auch nur das kleiste Gasthaus immer wieder ein Bisschen. genau um zu vermeiden. ANSTATT STEUER BEZAHLEN HILFE BEKOMMEN… Weiterlesen »
xXx
Grünschnabel
27 Tage 12 h

Ich war nie gegen den Flughafen, ich bin dagegen das , das Land unser Geld dort reinsteckt. Unternehmen, die nur einzellnen zugute kommen, müssen sich selbst finanzieren!

tresel
Tratscher
27 Tage 10 h

meine worte.

Ralph
Grünschnabel
27 Tage 12 h

Solange kein öffentliches Geld in den Flughafen gesteckt wird ist es zu begrüßen wenn sich ein Investor findet.
Das Referendum war diesbezüglich klar. Es ging ja niemals darum, den Airport zu schließen sondern ob er weiter öffentlich finanziert werden soll.

tresel
Tratscher
27 Tage 10 h

genau.

tomsn
Grünschnabel
27 Tage 12 h

Super! Genau wie i mirs gewünscht hon! Di Flughofn bleib und es Lond verbrotet koan Geld mear! SUPER

tresel
Tratscher
27 Tage 10 h

so ischs.

Obelix
Grünschnabel
27 Tage 11 h

das wird wahrscheinlich das gleiche “Geschäft” wie mit der Solland-Silikon in Meran. Süditalienischer Unternehmer und jetzt stehen sie ohne Löhne und Finanzierung da. Und der feine Unternehmer, der alle Steuervorteile ausgelutscht hat lässt sich nicht mehr blicken. Ich habe so einen Verdacht dass es in die gleiche Richtung geht. Irgend jemand wittert wieder ein Geschäft. Sollte das Land allerdings Steuergelder locker machen, ist die SVP mit Kompatscher Geschichte.

knedlfanni
Grünschnabel
27 Tage 11 h

“eine italienische Gesellschaft aus Geldgebern” 😀 Geldgeber in Italien?? No nia ghert sell!! Entweder ischs di Mafia oder di gleich marode Gesellschaft wia di eisenbohn!!

So ist das
Grünschnabel
27 Tage 11 h

Kommt aber nicht wieder auf die Idee Steuergelder direkt oder auf Umwegen in diesen maroden Flughafen oder der selbstmörderischen Fluggesellschaft zu stecken.

Missx
Grünschnabel
27 Tage 10 h

Und wie will man kontrollieren, dass der Flughafen in Zukunft nicht mit Steuergeldern subventioniert wird?

tresel
Tratscher
27 Tage 9 h

Mogsch la richtig wählen.

sitting bull
Tratscher
27 Tage 13 h

geats wieder los

Steuerzahlerin
Grünschnabel
27 Tage 11 h

wo bleibm denn die finanzreichen Chinesn, siehe Flughafen Hahn.
auch die Medien brauchen Zündstoff. die Privaten sollen ihr Geld in ein Fass ohne Boden werfen. Wir brauchen die Steuergelder schon für unsere Wirtschaftflüchtlinge die 13 Stunden die Woche arbeiten

Tantemitzi
Grünschnabel
27 Tage 10 h

Noa hoff i amol gonz stork, dass des stimmt! I wünsch mir an funktionierenden Bozner Flughofn; sel keart genauso dozui wie a funktionierende Zugverbindung, die Autobahn, Telefonnetz, schnelles Internet, gute Busverbindungen…. und und und! weil mir leben nimma im Mittelalter

Ninni
Tratscher
27 Tage 8 h

War ja zu erwarten…nun erst Recht
alle Flughafengegner haben es bei den Wahlen eben nicht kapiert ..

sepp2
Grünschnabel
27 Tage 10 h

die sind spätestens in einem Jahr insolvent

Grisu
Grünschnabel
27 Tage 9 h
Wenn das stimmt, haben wir alle das Ziel erreicht. Die Befürworter bekommen Ihr Spielzeug und das Land spart sich die Steuergelder. Sollte aber die Landesregierumg mit gezinkten Karten spielen, möchte ich nicht in Ihrer Haut stecken. Referendum: KEINEN CENT MEHR IN DEN FLUGHAFEN UND DESSEN AUSBAU. Dazu gehört auch die ganze Infrastruktur mit Personal, Feuerwehr usw…. Der neuen Gesellschaft ( sollte die wirklich existieren ) wünsche ich viel Glück und viel Geld. Die Chinesen haben sich die Finger in Hahn ( D ) verbrannt und die Italiener werden sich in Bozen den A……….. verbrennen. Wichtig ist nur, daß entlich das… Weiterlesen »
27 Tage 4 h

Die Dummen glauben immer noch daß sie das Referendum gewonnen haben. Jetzt kommts dann aber ganz dicke, der Flughafen wird ausgebaut und die Jets werden spätestens im Januar 17 fliegen.

Grisu
Grünschnabel
26 Tage 16 h

Ausgebaut JA –
Aber NICHT mit UNSEREM GELD !!!

Und auserdem ist diese Geschichte nur ein SOMMERFLOPP !!!

Steuerzahlerin
Grünschnabel
26 Tage 11 h

Tschoegglberger fa dr Weltumreisung zrug. Koane gscheide Flugverbingung gfundn

NixNutz
Grünschnabel
27 Tage 10 h

Hahhhahhaaa! I hons wnk gsog! Gell herr taber?! Obo immer selber glauben der gescheiteste zu sein….! War klar dass der flugplatz seine flüge wieder aufnimmt u sogar ausgebaut wird, privat!!

Basti
Grünschnabel
27 Tage 11 h

Bitte sollnse den Flughofn nemmen und damit glücklich wern 😉 I denk zwor net dasse damit long glücklich sein (war jo komisch wenner afuandramol Profite werfat) ober megnsen lei selber finanziern nor seimorn komplett los. Wenn wert unterschriebm bevor in insore Politiker wieder Bledsinne einfolln wiase Stuiorgeld in den Foss ohne Boden versenken kennen?

alla Vagga
Grünschnabel
27 Tage 12 h

tik tak tik tak…

vernunft
vernunft
Grünschnabel
27 Tage 12 h

Cool di “demokratie” schlägt zurück…
Sarkasmus ende

dieLahne
Neuling
27 Tage 7 h

“Diese Nachrichten dürfte die rund 135.000 Flughafengegner in Südtirol kaum erfreuen.”
Do hot mol wieder jemand aufgepasst… viele von dei 135.000 sein net “Flughafengegner”, sondern hom lei epes dorgegn dass Steuergelder verschwendet werdn!

Geri
Grünschnabel
27 Tage 2 h

“eine neue italienische Fluggesellschaft” ???
Epper die SVPD und Konsorten? Isch des iaz do Plan B, mit dem die SVP-Hansl firn Foll der Fälle gerechnet hobm? Domit (ibo Umwegen von Umwegn) decht nou Stuiergelder von dei deppeten Südtiroler Bürger verbrotn werdn konn?
I trau kuan von denen ibon Weg, weil wia die Vergongenheit ins olle schun mehrmols gezoag hot, hobmse ins ollm nou belogn und betrogn. So werd’s ebm a iaz sein. Wetten?
Warum sunscht dei gonze Geheimnistuerei? Wer nichts zu verbergn hot, konn a mit offenen Kortn spieln. Olles ondere isch a gonz a faule Soch.

werner71
Neuling
27 Tage 1 h

Das würde ich den ganzen Flughafengegnern gönnen. Der Flughafen kommt trotzdem und das Land und somit die Bevölkerung hat gar nix mehr zu melden! Ein Einfluß des Landes auf so eine Infrastruktur wäre das Geld wert gewesen, klingt für einen Privaten viel, sind aber beim Landeshaushalt Peanuts. Es gibt größere Löcher zu stopfen! Es lebe die direkte Demokratie!!

Basti
Grünschnabel
26 Tage 21 h

De Millionen sein meiner Meinung noch ebm net lei Peanuts. Ok, dor Hausholt fu Südtirol rechnet in Milliarden (ca. 5 Milliarden, net?), ober wia viel % fu de Milliarden sein schun fix fir Gehälter, Stroßenbau, Gesundheitswesn, Soziales und ondere wichtige Sochn komplett verplant. Wenne nor leimer mitn “freien Vermögen” rechnesch des net fix und fest verplant isch sein de Millionen do a netter Prozentsotz.

Mikeman
Tratscher
27 Tage 3 h

@ Techno Guy

also ein Fliegerplätzchen ohne jeglichem Einzugsgebiet mit einem Flughafen vergleichen oder verwechseln ist schon mal eine gute Visitenkarte für Sach-Kompetenz.Über die geografische Gegebenheit für ein solches Vorhaben wollen wir lieber gar nicht mal reden ……..

Tabernakel
Grünschnabel
26 Tage 23 h

Einzugsgebiet ist mindestens ganz Europa. Auch die Russen und reichen Araber würden sich freuen den lästigen Transfer vom Auslands-Airport zu sparen.

Staenkerer
Superredner
27 Tage 11 h

obwortn, des glab i erst bolls schworz auf weiß isch gssichet isch! wie oben schun erwähnt holtn sich de it. fluggselschoftn jo selber grod entlich no über wosser!
woll eher a schreckschuß der SVP .. wenn holt decht no eppas gang!
u. übrigens,das er verkaft werden könnte hot man ko gwisst,ob. insre steuergelder wern daran nimmer verschleudert!

Mikeman
Tratscher
27 Tage 9 h

@ xXx

also es gibt ein sehr zutreffendes Sprichwort :

– die schoenste Art viel Geld zu vergeuden sind Frauen
– die schnellste Art viel Geld zu vergeuden ist das Spiel
– die sicherste Art und Weise sein Geld zu verlieren ist die Luftfahrt,also nicht der dümmste Millionär steckt sein Geld in dises Geschäft wenn nicht fragwürdige Geschäfte mit im Spiel sind……….

lumpi
Neuling
27 Tage 6 h

Geburt eines schuldenmachers

Tabernakel
Grünschnabel
26 Tage 23 h

Hast Du die Rechte an dem Bild?

Kurt
Grünschnabel
27 Tage 11 h

wenn s stim, isch s ideal – i glab wir olle kennt n zufrieden sein

Mikeman
Tratscher
27 Tage 9 h

das wird was werden : paar Jahre und dann alles Pleite ,ist nur ein Trick wieder irgenwo Geld ab zu zapfen.
Gesellschaften sind ja alle nur Luftschloesser die paar Jahre dauern und dann voller Schulden wieder verschwinden……..
die Leittragenden sind wie immer die Angestellten…..

bern
Grünschnabel
27 Tage 3 h

Experten Experten….das Wort wird hier oft verwendet. Wahre Experten lassen vom Bozner Flugplatz die Finger. Ausser man würde viel viel Steuergeld bekommen….

Suedtiroler
Neuling
27 Tage 8 h

Ist ja super wenn sich ein investor findet!

Andreas
Grünschnabel
27 Tage 4 h

😂😂😂 i hons olm gsog der Flughofen bleibt, lei iaz kimp a privater nor hot kuaner mehr mitzureden…….. Hahaha

Tabernakel
Grünschnabel
26 Tage 23 h

Es werden zukünftig dutzende Maschinen pro Stunde starten und landen. Die Frachtflieger bringen dann Nachts die vielen Amazon & Co. Lieferungen und endlich die Post ohne Verzögerungen über Verona!
Klasse freue mich darauf. Auch Benko wird mit seinem Shopping-Center profitieren. Kunden kommen Ohne Ende eingeflogen. Russen Japaner Chisen. Und dann endlich Weihnachtsmärkte ohne Stau und Abgase. 😜

Mikeman
Tratscher
27 Tage 4 h

@ Tschoeggelberger :

und die GANZ DUMMEN ,also niemand glaubt ihnen 😀

ExSuedtiroler
Grünschnabel
27 Tage 7 h

Wenn man die Stocker schon no ollm zohln muass, donn wenigschtens net a no Steuergelder zum Fenschter raus werfn fir an Flughafn der net der Ollgemeinheit in grossn Umfing nutzt.
Besser war logisch die Tresl a weg zu tian, obbo sel geat scheint net so schnell..

knoflheiner
Grünschnabel
26 Tage 18 h

Flughafen Berlin sogt olles, a Fassl ohne Boden😭

Chuppachups
Neuling
26 Tage 6 h

Oh wow. So funktioniert Italien.

Referendum gegen den Ausbau vpom Flughafen. Wos werd passieren, er werd ausgebaut werden.

Natur und Anrainer werden danken… 
I frog mi wia long mir als Volk ins no verorschen lossn?

tommile
Neuling
26 Tage 15 h

I hoff fürs Unterlond und Bozn, dass es net so weit kimp.

Obo i konn mit des a net vorstell, dass des iatz funktioniern soll. Bleib a Defizitgschäft.

Karl
Grünschnabel
26 Tage 14 h
Fehler!: Es haben nicht 130.000 Südtiroler gegen  den Flughafen als solchen  gestimmt sondern ein sehr großer Teil davon  hat gegen die Millionen an Steuergelder- Verschwendung durch  die  andauernden Finanzspritzen des Landes gestimmt und  gegen die Arroganz der Landesregierung und besonders des LH über die Köpfe der Menschen hinweg zu entscheiden. Wenn sich nun ein  PRIVATER Betreiber des Flughafens findet. der dumm genug ist dieses Risiko einzugehen, soll er es doch versuchen, aber ohne unsere Gelder bitte. Das die Grünen eigentlich nur unreife Rote sind sieht man am Verhalten von  R. dello Sparba & Co. Man möchte immer die  Privatwirtschaft  behindern und  alles  beim Vater… Weiterlesen »
fanalone
Grünschnabel
26 Tage 14 h

Also wenn ein italienisches Konsortium die Sache richtig anpackt wird der Flughafen sicher ein Bombengeschäft. Demnächst fliegen alle von Bozen nach Mallorca, ist klar. Und endlich gibt es auch wissenschaftlichen und kulturellen Austausch für die rückständige Provinz. Was für ein Segen.

Rapunzel
Neuling
25 Tage 17 h

Solange ich mit der Bahn schneller, billiger und umweltfreundlicher
von Bozen nach Rom fahre, sind solche Flüge selbstredend, sprich unrentabel.

Unsere Landesregierung wird Wege finden trotzdem Geld fließen
zulassen, z.B. durch den massiven Ankauf von Tickets damit sie nach Rom fliegen
können.

Ansonsten sind die Kosten mit den verkauften Tickets sicher
nicht tragbar, und jeder Investor versenkt sein Geld.

wpDiscuz