HGV lanciert Plakat- und Social Media-Aktion

Provokante Aktion: „Wir wären gerne für euch da …“

Mittwoch, 23. Dezember 2020 | 18:02 Uhr

Bozen – „Wir wären gerne für euch da … ABER wir dürfen nicht“ lautet das Motto einer Aktion, welche der Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) heute für seine Mitglieder im Bar- und Gastronomiebereich lanciert hat. Damit reagiert der HGV auf die Entscheidung der Landesregierung, dass auch in Südtirol die Bar- und Gastronomiebetriebe von 24. Dezember bis 6. Januar geschlossen bleiben müssen.

In den letzten Tagen hat sich der HGV mit Nachdruck für eine Südtiroler Regelung für die Bar- und Gastronomiebetriebe eingesetzt. „Nun werden diese Betriebe heuer bereits zum dritten Mal in den Lockdown versetzt und das in einer Zeit, in der sie rund 20 Prozent ihres Jahresumsatzes erwirtschaften. Der Unmut unter den Bar- und Restaurantbetreibern ist deshalb vollkommen berechtigt“, urteilt HGV-Präsident Manfred Pinzger.

Das Präsidium des HGV und der Landesausschuss haben sich aus aktuellem Anlass erneut mit der schwierigen Situation der Bar- und Gastronomiebetriebe befasst und beschlossen, als Zeichen des Unmutes eine Plakat- und Social Media-Kampagne zu starten. Die Aktion steht unter dem Motto „Wir wären gerne für euch da … ABER wir dürfen nicht“ versehen mit den Hashtags #lasstunsarbeiten und #wirliebengastro. Die Bar- und Restaurantbetreiber werden dazu aufgerufen, Plakate an der Eingangstür ihrer Betriebe anzubringen und sich so aktiv an der Aktion zu beteiligen.

Zudem startet mit Donnerstag, 24. Dezember, eine entsprechende Social Media-Kampagne. Der HGV verweist auch darauf, dass die bevorstehenden Feiertage Anlass für Treffen, private Feiern und Familienessen sind. Besser wäre es gewesen, diese Treffen könnten in Gastbetrieben stattfinden, wo seitens des Gastgebers für die Einhaltung der Corona-Auflagen gesorgt wird, schreibt der HGV abschließend in der Presseaussendung.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "Provokante Aktion: „Wir wären gerne für euch da …“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
irgendwer
irgendwer
Tratscher
1 Monat 1 Tag

wo sind den die ganzen Italiener welche schon hier im Pustertal sind
untergebracht ?????
die Kaufhäuser waren Heute voll davon ?????

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 1 Tag

Sicher alle bei Verwandten oder in Wohnwagen und Zelten. Alles andere wäre reine Spekulation.

Neuling
1 Monat 1 Tag

wer lesen kann ist klar im Vorteil…die Aktion richtet sich gegen die Schließung von Bar und Gastronomiebetriebe…Hotels dürfen offen lassen. Deshalb gehe ich auch davon aus, dass die angesprochenen Italiener (ich persönlich habe kaum Touristen in den Geschäften gesehen) in den Hotels befinden.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

irgendwer Zweitwohnungen ist eine Möglichkeit.Aber guteFrage🤔

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

in de hotels, de hobn jo offn!

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Neumi logisch zeltn im winter😒

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 12 h

@ elvira Du glaubst doch nicht etwa, ich hätte das ernst gemeint?

Dad 50
Dad 50
Neuling
1 Monat 1 Tag

Lieber HGV – Welche Branche würdet ihr schließen ?

Doolin
Doolin
Tratscher
1 Monat 1 Tag

…für mich braucht ihr lieben HGV-ler nicht da zu sein…versorge mich schon selber…
🤪

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

wia wars mit keiner??
gschäfter zua, schualn zua, barn zua und trotzdem sinkn die zohln nit wirklich

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@Doolin
gesch du nit gerne mol a kaffee trinkn, a guats bierl zwitschern mit kollegn, aus essn mit dar frau/ freindin?

Ars Vivendi
1 Monat 1 Tag

Die Maske gehört über Mund und !!! Nase 😷😷😷😡

allesnurzumschein
1 Monat 1 Tag

@Ars Vivendi
Interessant, dass sowas nur uns beiden aufgefallen zu sein scheint 😂

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
1 Monat 21 h

Ars Vivendi@ er hot oropax in dor nose!

Ars Vivendi
1 Monat 20 h

@iwoasolls..👍👍hey, für “deine” Nase bräuchte es davon einige mehr. 🤣 Weihnachtsgrüße aus Süddeutschland

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
1 Monat 18 h

@Ars Vivendi 😂😂😂😂

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Hallo nach Südtirol,

was ist daran “provokant”?

Wenn sich Wirrköpfe fast nackig machen und den Normalbürger als gedankenlosen Konsumidioten beschimpfen oder Obstbauern sich in eine Gesinnungsecke mit geldgierigen Totschlägern stecken lassen müssen, das ist provokant.

Es wird sinnlose Wohlstandsvernichtung kritisiert,es trifft den Angestellten, den Zulieferer, den Dienstleister und Handwerker.

Hauptsache einige haben ihre Schadenfreude und können ihre Neidparolen vom 80000-Euro-SUV rauswerfen.
Durchgefütterte Leute die arbeiten könnten aber nicht wollen dürfen Häme und Spott auskippen über Menschen die arbeiten wollen aber nicht dürfen. Schöne neue Welt..

Auf Wiedersehen in Südtirol

Ei
Ei
Tratscher
1 Monat 1 Tag

brauchi et, i hon Amazon…

Neuling
1 Monat 1 Tag

isch es Bier net lobelet, wenn is gezapfte Bier erst geliefert werden muas? 🍻

inni
inni
Superredner
1 Monat 1 Tag

Restaurant, Bar und Spa-Bereich in Hotels offen anderorts zu … warum 🤔

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 22 h

warum wol?
einige politiker wern a hotel besitzn und sebm muss wohl geld inner

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

jo, wern ruhige feiertog wern für olle vom gostgewerbe, ungewohnt ruhige!
i wünsch ollen das se de feiertog trotzdem geniesen kennen!

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
1 Monat 1 Tag

olbn jammern der Pinzger…

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 1 Tag

Restaurants können arbeiten, take away, oder bis ca 21:00 Uhr liefern. Einige machen es.
Ein mir bekanntes Restaurant hatte gestern den letzten Tag geöffnet und ist erst wieder am 17.01. für die Kunden da. So wie jedes Jahr übrigens .

wouxune
wouxune
Superredner
1 Monat 1 Tag

lächerlich!!! und ondre Branchen et???

Targa
Targa
Superredner
1 Monat 1 Tag

Die Hotels und Bed and Breakfast werden komplett vergessen. Wer kommt bei geschlossenen Grenzen, geschlossenen Geschäften, geschlossenen Betrieben zu uns in den Urlaub! Ich denke NIEMAND! Seit Anfang, Mitte Oktober sind die meisten Hotels und Bed and Breakfast leer. Das ist die traurige Situation! Wie sollen diese Gastronomen die Kosten decken und ohne Verdienst bis zum Frühjahr über die Runden kommen! Einheimische Gäste können nur einen kleinen Teil dazu beitragen und hier profitieren auch nur die 4 bis 5 Sterne Wellnesshotels, die ihre Zimmer zu Dumpingpreisen vermieten.

Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
1 Monat 21 h

Meine persönliche Meinung isch, dass sich die Hotels beschtmöglich an die Verordungen halten!
Die Bars ecc. (nicht alle!) sind die reinste Katastrophe!!! Was dort abgeht… do derfs sich niemand wundern!

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 1 Tag

Der gute Herr Pinzger, immer jammern, anderen Vorwürfe machen und selbst nicht wissen wie man sich in dieser Zeit benehmen sollte .😷😷😷 (es heißt Mund/Nasenschutz)

thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 15 h

welch menschenverachtende Haltung dieser HGVzu Ausdruck bringt….bedenklich!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

HGV, Gute Aktion, leider viel zu spät !

Gerd
Gerd
Neuling
1 Monat 15 h
Die Aktion des HGV findet meine Zustimmung. Die Bars und Gastronomiebetriebe sind nun zum dritten Mal geschlossen. Die Mitarbeiter in Lohnausgleich gestellt oder arbeitslos gemeldet. Das ist traurig für jene, welche als Mitarbeiter auf den erwarteten Lohn verzichten müssen, auf den versprochenen Lohnausgleich monatelang warten müssen und für Betriebe, welche gerade in diesen Tagen einen wichtigen Teil ihres Jahresumsatzes erzielen. Zu den Hotels: Die staatliche Regelung besagt, dass diese offen halten können, die Dienstleistungen aber nur den Hausgästen zur Verfügung stellen dürfen. Im Gegenzug hat die Regierung es aber so gedreht, dass praktisch niemand (oder fast) ins Hotel gelangen kann,… Weiterlesen »
wpDiscuz