Kritik stößt sauer auf

Schweizer Gault-Millau-Chef redet Südtirols Köche schlecht

Mittwoch, 11. Oktober 2017 | 09:24 Uhr

Bozen – Der Schweizer Gault-Millau-Chef Urs Heller erklärte in einem Interview, er würde sich wünschen, dass auch die Schweiz im Tourismus mehr auf ihre Köche setzen würde. Wörtlich meinte er: „Mit gutem Marketing kann man viel erreichen – denken Sie an Regionen mit schlechteren Köchen wie etwa Südtirol. Es gilt bei Gourmets dennoch als das gelobte Land.“

Die Kritik blieb nicht unverhallt, wie das Tagblatt Dolomiten berichtet. Hellers Aussagen verwundern auch deshalb, weil Südtirols Köche sowohl bei der Vergabe von Michelin-Sternen als auch von Gault-Millau-Hauben seit Jahren abräumen. 2016 wurden immerhin 85 Südtiroler Lokale mit einer oder mehreren Millau-Hauben ausgezeichnet und im Michelin-Führer 2017 scheint Südtirol mit 23 Sternen aus – eine Dichte, die sich im Verhältnis zur Einwohnerzahl in keiner andere Provinz Italiens findet.

Sternekoch Herbert Hintner vom Restaurant „Zur Rose“ in Eppan meint laut „Dolomiten“, Urs Heller habe sich mit diesen Aussagen „sehr weit aus dem Fenster gelehnt“.

Hinter so einem Satz stehe eine große Neidkomponente. „Wenn wir Marketing machen, dann machen wir es mit Auszeichnungen, deren Vergabe wir nicht beeinflussen können. Es ist Südtirols gutes Recht, diese guten Bewertungen zu vermarkten“, erklärt Hintner.

Die weiteren Reaktionen lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

74 Kommentare auf "Schweizer Gault-Millau-Chef redet Südtirols Köche schlecht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
monia
monia
Grünschnabel
12 Tage 8 h

Für den Preis einer Vorspeise in der Schweiz kriege ich in Südtirol ein 3-Gänge-Menü! Deshalb sind auch soviele Schweizer bei uns im Urlaub weil sie bei uns wie die Könige leben können!

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
12 Tage 7 h

@monia – Genau so ist es und deshalb haben die Angst, dass ihre Schweizer Gäste nach Südtirol zum Essen kommen, zumal laut travelbook-Umfrage, das Personal in der Schweizer Hotellerie und Gastronomie auch noch ziemlich unfreundlich sein soll.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
12 Tage 7 h

@monia- Und vielleicht hoffen die, nun über einen Anzeige der Südtiroler Landesregierung oder des HGV kostenlose Werbung über die damit zusammenhängende Öffentlichkeit in allen Medien zu bekommen. 😏☺

JvS-105
JvS-105
Grünschnabel
12 Tage 5 h

@monia

Dass das Preisniveau in der Schweiz grundsätzlich höher ist, das ist allgemein bekannt. Dafür sind auch die Löhne höher, die restlichen Lebenskosten ebenfalls. 

Dennoch ist Ihre Aussage schlicht falsch. Ich denke aber, das liegt in der Überspitzung Ihrer Aussage begründet.

der echte Aaron
der echte Aaron
Tratscher
12 Tage 8 h

Er hat vielleicht auch recht, denn in sehr vielen südtiroler Küche findet man nur mehr die billigen ausländische Köche und keine Südtiroler!

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
12 Tage 3 h

Das ist ganz bewußt so gewollt, um Rassisten das Leben zu vermiesen

fritzol
fritzol
Tratscher
11 Tage 22 h

@ivo815
selten so einen blöden kommentar gelesen , hast dir einen stern als bester schreiber verdient

der echte Aaron
der echte Aaron
Tratscher
11 Tage 21 h

@ivo815
also sie finden es richtig das ausländische Köche nicht Leistungsgerecht oder gar mit dumping Löhen bezahlt werden? Wer ist jetzt da wohl ein Rassist?

Tabernakel
11 Tage 20 h

@der echte Aaron

Du weist aus gesicherter Quelle, dass ausländische Köche schlecht bezahlt werden? Erzähle das mal den Schweizer und Österreichern die uns hervorragend bekochen.

Mastermind
Mastermind
Tratscher
11 Tage 20 h

Ganz unrecht hast du, da sicher nicht. Lebe selbst in Graubünden Oberengadin und hier sieht man eigentlich in jeden 4-5 Sterne Hotel italienische Abwäscher und anderes Küchenpersonal ausländisch. Köche kommen hauptsächlich aus Südtirol und Deutschland. Bei uns findet man in extrem vielen Küchen “Italiener” damit meine ich jetzt für die ganz speziellen keine Südtiroler und restliches Personal kommt vom Balkan. Warum wir so eine dichte haben an Auszeichnungen, ganz einfach weil es sonst nirgendwo Ortschaften wie Schenna, Sterzing und Bruneck gibt. Wo ganze Ortschaftsteile nur aus Hotels besteht. Südtirol lebt vom Tourismus und die meisten arbeiten in dem Bereich.

Missx
Missx
Superredner
11 Tage 12 h

@Tabernakel
Ja, das kann ich bestätigen. Stell dir vor, auch Frauen (Einheimische) bekommen für die gleiche Arbeit weniger Lohn. Wäre ja etwas wofür es sich zu kämpfen lohnt, dass es sich ändert. Aber netter ist es für dich, hier im Forum zu hetzen.

sapperlott
sapperlott
Neuling
11 Tage 11 h

@Tabernakel
Wo bitte werden Sie von Österreichern und Schweizern hervorragend bekocht??

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

@sapperlott auf der Seiser Alm

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
11 Tage 6 h

😊😊😊😊@ivo815 😊😊😊😊👍🙏😊😊

Bepositiv
Bepositiv
Neuling
12 Tage 8 h

Also in Südtirol kann man wirklich fast in jedem Restaurant gut bzw passabel essen, was man von der Schweiz überhaupt nicht sagen kann…..und von Preis Leistung reden wir gar nicht

Aurelius
Aurelius
Grünschnabel
12 Tage 8 h

Es gibt einigen Sachen, wo man Kritik üben kann und sicher ist nicht alles Gold was glänzt. Aber Südtirols Küche braucht sich nicht verstecken. Man isst hier sehr gut weil sie vielfältig ist. Von Tiroler Küche, italienisch bis international. Da möcht ich mit der Schweitzer Küche nicht tauschen, wo es nur Geschnetzeltes gibt 😉

Staenkerer
12 Tage 6 h

sicher konn man in südtirol a nit olle über oan komm schären! es werd sicher a gosthäuser und hotels gebn wo es essn des geld nit wert isch, ober sell werds in der schweiz a gebn!
sicher gibt es a an unterschied ob die messlatte beim “normaln” bezahlbaren essn unleg oder bei den Domain Menüs Gourmet

JvS-105
JvS-105
Grünschnabel
12 Tage 4 h

@Aurelius:

Vielfältigkeit hat nichts mit guter Küche zu tun. Man kann auch vielfältigen Müll verkochen..

Dass die Schweizer Küche nur Geschnetzeltes anbietet, halte ich für einen ironisch gemeinten Satz von Ihnen 😉

Staenkerer
12 Tage 3 h

@Staenkerer sorry zu früh verschickt!
soll hoaßn: es isch a unterschied ob desxessn eines otto normal restaurantbesuchers mit mittelbrächtigen finanzn hondelt oder ob 5***** menus mit dementsprechendem preiß verglichn werd! bei ersterem konn südtirol sicher mitholn, zweierers konn i nit beurteilen, oder des gute obschneidn unserer spitzenköche bestätigt des woll!

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
12 Tage 1 h

@JvS-105 es gäbe noch s‘Rööschti… aber dennoch, Schweiz und Kulinarik passt zusammen, wie Fisch und Fahrrad. Der Herr Heller hat beim Abschmecken mit Glutamat nebenher Wiskeydämpfe geschnuppert.

Aurelius
Aurelius
Grünschnabel
12 Tage 20 Min

@JvS-105

Das können sie auffassen wie sie meinen😉. Aber Südtirols Küche ist Top👍👍👍👍

Tabernakel
11 Tage 20 h

@Aurelius

Besonders der Schotte in Bozen. Wie heißt der noch gleich… ? Mac …? Mac…??

Aurelius
Aurelius
Grünschnabel
11 Tage 20 h

@Tabernakel

gibt es natürlich auch und in der Schweiz😉

Lingustar
Lingustar
Superredner
11 Tage 5 h

@Aurelius und dort wo die Möwen zu Hause sind und picken….

Kurtl
Kurtl
Grünschnabel
12 Tage 9 h

Der Neid und der Geit lot die Leit net in keit!

Pic
Pic
Grünschnabel
12 Tage 9 h

Möglicherweise ist auch in Südtirol nicht alles Gold was glänzt.

Anonymer
Anonymer
Neuling
12 Tage 8 h

Klassische Schweizer Selbstgefälligkeit. Man glaubt überall der Beste zu sein und macht andere schlecht. Warum werden dann so viele Gault-Millau-Punkte in Südtirol vergeben, wenn der CHEF dieses Vereins glaubt, in Südtirol wird schlechter gekocht als in der Schweiz?! Der sollte mal statt Gourmettempel normale Restaurants in der Schweiz aufsuchen und sehen, was da als gute Mahlzeit durchgeht. Vielleicht würde er dann etwas kleinlauter klingen.

ikke
ikke
Grünschnabel
11 Tage 22 h

Ich hatte mal das Vergnügen in der Schweiz zu Essen seit dem fahre ich nicht mer ohne Proviant über die Grenze! Spagetti carbonara die ich mit einem Gabelstich allesamt aus dem Teller geholt habe!! Ich bin kein Koch aber eine carbonara bekomme ich besser hin! Vom Preis reden wir nicht.

bon jour
bon jour
Superredner
11 Tage 21 h

Selbstgefälligkeit kennt Südtirol nur allzu gut.

Tabernakel
11 Tage 20 h

@ikke

Hat da ein Südtiroler Ausländer gekocht?

ikke
ikke
Grünschnabel
11 Tage 20 h

@Tabernakel das glaube ich nicht die Schweizer suchen sich ihre Ausländischen Arbeiter gut aus! Dijenigen die die Schweizer anstellen die können ihr Handwerk!!

Staenkerer
12 Tage 8 h

tjo, südtirol:
mit sprizmitl verseuchte gegend,
voll mit böse menschen,
dazu a schlechte küche
und des olles überteuert…
und decht überrennen ins de gäste aus ollen herren ländern …

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
12 Tage 6 h

ein Schweizer kann uns vielleicht vom Uhrenmachen was vorgaukeln aber bestimmt nicht vom Kochen …..
habe dort kreuz und quer nie aber wirklich nie gut gegessen und war immer froh nach Italien zurück zu kehren.
einfach unglaublich was sich heute Leute zutrauen

JvS-105
JvS-105
Grünschnabel
12 Tage 3 h

Na sowas..
Ich hingegen habe in der Schweiz immer gut und gern gegessen.  

Dass man das NICHT in einer Tankstellen-Gaststätte tut, sollte klar sein. “Den Schweizern”, also allen, das Können am Herd abzusprechen, ist mehr als nur präpotent!

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
12 Tage 1 h

@JvS-105 man sollte nie Pauschalisieren aber zwischen der Südtiroler Küche und dem, was man in der Deutschschweiz unter Essen versteht, liegen Welten. Ein wenig besser ist es jenseits des Röschtigraben und dem Tessin.

Aurelius
Aurelius
Grünschnabel
12 Tage 18 Min

@ivo815
👍👍👍👏👏👏

Tabernakel
11 Tage 20 h

Du warst niemals in der Schweiz geschweige denn im Ticino!

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

@Tabernakel Ich war noch niemals in New York… 🎶🎶

Wer schottisch verdorbene Geschmacksnerven hat,
verzichtet kaum auf Aromat.

Des Schweizers liebstes Kind. Wohl bekomms. http://likemag.com/de/aromat-diese-7-fakten-musst-du-zum-lieblings-gewuerzdoeschen-der-schweizer-wissen/275852

bon jour
bon jour
Superredner
11 Tage 10 h

hast du je dort gegessen, in guten Restaurants?

bon jour
bon jour
Superredner
11 Tage 10 h

@ivo815
nein, in der Tat ist die gehobene Gastronomie dort besser als unsere hier. Sollte man neidlos zugeben.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
11 Tage 8 h

@bon jour ja, ab 200 CHF aufwärts pro Kopf. Wir reden vom Durchschnitt. Aber es gibt ein sehr einfaches Argument. Südtiroler Küche ist stark von der italienischen beeinflusst. Italienische Küche ist ein weltweiter Hit. Aus der Schweiz kennt man höchstens die Schoggi oder n‘Chääs.

susisorglos
susisorglos
Neuling
12 Tage 9 h

Und wieder einer der gegen Südtirol redet. Aber sofort Anzeigen.

oli.
oli.
Universalgelehrter
12 Tage 2 h

und Einreise Verbot geben 😁

Tabernakel
11 Tage 20 h

@oli.

Ausweisen!

Waltraud
Waltraud
Grünschnabel
12 Tage 4 h

Die Schweiz ist völlig überteuert und auch nicht das gelbe vom Ei, in keiner Beziehung.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
12 Tage 1 h

Die Schweiz ist überhaupt nicht überteuert…. wenn man dort wohnt und dort verdient.

Waltraud
Waltraud
Grünschnabel
12 Tage 1 h

@ivo815

ja, wenn man dort wohnt und arbeitet. Aber weder Südtirol noch Deutschland haben Schweizer Lohnniveau.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
12 Tage 48 Min

@Waltraud c‘est ça

Tabernakel
11 Tage 20 h

@Waltraud

Singapur auch nicht.

Waltraud
Waltraud
Grünschnabel
11 Tage 13 h

@Tabernakel
deinen Humor habe ich noch nie verstanden, oder was immer das sein soll.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
12 Tage 9 h

Dafür, dass sie nun so kritisch sind, gibt es aber viele Gaut-Millau-Auszeichnungen in Südtirol. Der Koch soll bei Gaut-Millau nachfragen weshalb das so ist.

NixNutz
NixNutz
Superredner
12 Tage 8 h

Der neid isch eppas letzes… der megat selbo in suedtirol lebm und et indo schweiz in do hochnaessign!

Iatz woll
Iatz woll
Neuling
12 Tage 5 h

Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man hart erarbeiten…. deswegen einen Gruß in die Schweiz 😁

peterle
peterle
Superredner
12 Tage 8 h

HGV Präsident Pinzger meinte kürzlich selbst dass Abgänger der Gastgewerbeschulen vielfach das Ausland anpendeln und so aus mehreren Gründen nicht mehr zurück nach Südtirol kommen. Das Images der Zunft in Südtirol lässt Vieles im Dunkeln.

wolke5
wolke5
Superredner
12 Tage 7 h

Neid ist eine schlimme Krankheit.

Steinadler 22
Steinadler 22
Grünschnabel
12 Tage 6 h

essn tuot mann in südtirol an Stuck besser aß wie in der Schweiz tag und Nacht Unterschied

Dagobert
Dagobert
Superredner
12 Tage 6 h

Neidhammel, iss dein Geschnetzeltes und halt die Klappe! Gopfrtori 😠

Grisu
Grisu
Grünschnabel
12 Tage 7 h

Der liebe Neid….ich möcht wissen, was dem über fie Leber gelaufen ist, dass er so x-beliebig mit Dreck um sich wirft. Ich denke, die Gastronomie in Südtirol versucht großteils ihr Bestes, ansonsten kann bei uns gleich zugemacht werden.

Mutti
Mutti
Tratscher
12 Tage 7 h

Wor der schun amol in Südtirol ess….wenn jo,wors folsche Restaurant

Audi
Audi
Superredner
12 Tage 5 h

Südtirol hot die besten Köche

geronimo
geronimo
Tratscher
12 Tage 4 h

Die Schweizer sind uns neidisch um den blühenden Tourismus (wegen der im Vergleich zur Schweiz moderaten Preise) und die gute Küche! 😊

wokap
wokap
Grünschnabel
12 Tage 1 h

Das Buch der Schweizer Küche ist gleich dich wie das des Deutschen Humors.  1. Seite Röschti. 2. und letzte Seite Herdöpflstock.. Mahlzeit.
Interessant ist, daß die Schweizer gerne ins benachbarte Südtirol kommen um richtig gut zu essen. 

Steinadler 22
Steinadler 22
Grünschnabel
12 Tage 3 h

Die Schweiz konn lei Schweizer kas kochn mir südtirol hobm zwei Küchen Tiroler und italienische

Wolfi
Wolfi
Neuling
12 Tage 6 h

oh…mein armes Südtirol. hahaha

offnzirkus
offnzirkus
Tratscher
11 Tage 22 h

Was will ein schweizer kritiker schon von südtiroler küche verstehen? Nichts!!! Dass so viele schweizer zu uns kommen sagt doch alles. Sie schätzen land, leute und küche!

honakoanonung
12 Tage 22 Min

wie oft war der wohl in Südtirol essen?

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
12 Tage 1 h

A Schweizer Kaas 😊

Oltvatrische
Oltvatrische
Grünschnabel
11 Tage 22 h

i hon no nirgds an so an guitn kas gessn wie in do schweiz ba a privatgenossnschoft. obo se hot mit köche nichts zu tian. obo wenn man ba ins la amol in die hotelfochschuil innin giat eppas zi essn, und sel bin i schun öfters, muss i sogn lai mehr guit.

Savonarola
Savonarola
Superredner
11 Tage 22 h

ooooh jetzt wird angezeigt und prozessiert

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
11 Tage 11 h

Diese Schmutzkampagne von Urs Heller ist eine Beleidigung und Frechheit gegenüber unseren hochqualifizierten und ausgezeichneten Köchen.Er soll mal die Preise,Freundlichkeit und Seriösität der Südtiroler mit denen der Schweiz vergleichen,dann würde er DUMM aus der Wäsche schauen! Sie haben sich selbst mit dieser Aussage DISQUALIFIZIERT,ich würde sie sofort absetzten!!!😡

sapperlott
sapperlott
Neuling
11 Tage 11 h

Es geht aber nicht nur um die Preispolitik, sondern die Schweizer haben keine Esskultur und diese Aussage ist einfach nur lächerlich.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

Das kann man so nicht stehen lassen, denn in diesem Fall von „den Schweizern“ zu sprechen, wäre etwas vermessen. Die 4 Volksgruppen unterscheiden sich doch wesentlich

Lingustar
Lingustar
Superredner
11 Tage 5 h

Da muss man doch etwas mehr Verständnis zeigen, denn in der Einsamkeit der Schweizer Berge gedeiht der Neid….
Und wer den lieben langen Tag halt nix anderes zu tun hat…….???

deiv
deiv
Neuling
11 Tage 10 h

die schweizer sind so…. nur sie sind die besten!!
aber was will man doch bei denen essen… hörnli🤣🤣
und um die preise esse ich schon sicher in südtirol bei der besten küche

wpDiscuz