Winterflugplan vorgestellt

Sky Alps richtet Blick Richtung Norden

Mittwoch, 08. September 2021 | 09:24 Uhr

Bozen – Am Dienstag hat die Südtiroler Fluglinie Sky Alps am Flugplatz in Bozen ihr Programm für die Wintermonate präsentiert. Sieben Destinationen im Norden will Sky-Alps-Präsident Josef Gostner anfliegen: Berlin, Hamburg und Düsseldorf sowie weiters Kopenhagen, London, Rotterdam und Brüssel. Die Ticketpreise bewegen sich zwischen 150 und 220 Euro.

Als Zielgruppe wurden die Touristen aus dem Norden genannt, die für einen Kurzurlaub oder auch länger nach Südtirol zum Skifahren oder einfach zum Entspannen kommen wollen. Medienberichten zufolge ist Gostner überzeugt davon, dass in Zukunft immer mehr Touristen mit dem Flugzeug nach Südtirol anreisen werden.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Sky Alps richtet Blick Richtung Norden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
MayerSepp
MayerSepp
Tratscher
13 Tage 18 h

A guate Idee. Wenn die Urlauber dann anoch vom Hotel Shuttle abgolt wern, dann hätt ma vielleicht weniger Autoverkehr hier bei uns in Südtirol. 

Faktenchecker
13 Tage 14 h

Das werden die Tourismusverbände mit Sammelfahrten machen. Schenna macht das bereits seit Jahren mit Verona!

https://www.merano-suedtirol.it/de/schenna/info-service/informationen/lage-anreise/anreise-mit-dem-flugzeug.html

monia
monia
Tratscher
13 Tage 18 h

Langsam werden es auch die Letzten bei uns kapieren, dass wir den Verkehr weg von der Straße in die Lüfte bringen müssen!

Ideal wäre auch die Aktivierung des Flughafens in Toblach welcher dann für Pustertal, Osttirol, Cortina usw. ideal wäre! Anflug ist dort sogar einfacher und sicherer als in Bozen.

Durch die neuen E-Flugzeuge ensteht kein Lärm und auch keine Abgase! Fliegen wird in Zukunft das sein was für unsere Großväter in den 50er Jahren das Auto war!

ahiga
ahiga
Superredner
13 Tage 14 h

@monia
ganz schön quatsch was du schreibst..
der verkehr hat mit dem flieger ( also jetzt im großen gesehen) gar nix zu tun.
weil ein flieger nun mal nicht in gröden, in seis, in ridnaun, in meran, in klausen usw.landen wird..
wir haben grad mal einen flughaben…bzw ein rollfeld..
das kann den verkehr nicht entlasten…eher im gegenteil..

brunner
brunner
Universalgelehrter
13 Tage 16 h

Super Sache! Vor allem Berlin Hamburg und London sind auch für viele Südtiroler interessante Destinationen!

sepp2
sepp2
Superredner
13 Tage 17 h

London- Bergamo z.b. am 03.01.2022 für 21€🤷🏻‍♂️

Faktenchecker
13 Tage 14 h

Bergamo Bozen?

Chicco
Chicco
Tratscher
13 Tage 12 h

Jeden Tag über das Klima jammern , über zu heiße Sommer , zu milde Winter , sogar über eine Klima Steuer diskutieren , aber Hauptsache Bozen hat seinen Flugplatz , ob der sich Rentiert oder nicht , ist egal !!

quilombo
quilombo
Superredner
13 Tage 7 h

das Referendum hat diese Frage gelöst. Das Land braucht sich nicht mehr kümmern, ob der Flughafen sich rentiert oder nicht.

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
13 Tage 17 h

wäre es nicht besser im Winter Richtung Süden zu fliegen??

Neumi
Neumi
Kinig
13 Tage 10 h

der echte Aaron wenn alle das machen würden, gäb’s im Norden dann recht schnell keine Flugzeuge mehr, weil alle im Süden parken.

quilombo
quilombo
Superredner
13 Tage 7 h

die Flüge sind für Leute aus dem Norden gedacht. Für sie ist Südtirol im Süden.

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
13 Tage 9 h

Mal schauen, ob mein Kommentar nochmals gelöscht wird….so wie alle anderen regionalen Flughäfen, wird auch dieser keine schwarzen Zahlen schreiben

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
13 Tage 8 h

Bozen braucht keinen Flugplatz, das Pustertal erst gar nicht.

MartinSchmidt
MartinSchmidt
Grünschnabel
12 Tage 19 h

Leider, muss man hier sagen. Viel Gescheiter wäre es die Zuglinien auszubauen um endlich eine direkte Verbindung zu den größeren Flughäfen in der Nähe zu haben. 

wpDiscuz