Unbeschwerte Stunden für die Mitglieder sowie Selbsthilfearbeit

Sommerangebote für blinde und sehbehinderte Menschen

Donnerstag, 23. September 2021 | 17:15 Uhr

Bozen – Auch in dieser besonderen Zeit der Pandemie bleibt die Förderung der Kontaktpflege zwischen den sehgeschädigten Menschen eine der wichtigsten Aufgaben des Südtiroler blinden- und Sehbehindertenverbandes. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden auch in diesem Jahr, trotz aller Schwierigkeiten, Zweifel und Unsicherheiten, verschiedene gemeinschaftsbildende Initiativen durchgeführt mit dem Zweck, den Mitgliedern unbeschwerte Stunden zu bereiten. Nicht zuletzt wird durch diese Tätigkeit aber auch wertvolle Selbsthilfearbeit geleistet.

So hat im Juni der traditionelle Meeraufenthalt im blindengerecht ausgestatteten Ferienzentrum in Tirrenia, Provinz Pisa, stattgefunden. 36 Personen konnten dort einen 13-tägigen Badeurlaub genießen.

Die Bergwanderwoche hat in Lüsen stattgefunden, und zwar vom 29.08. bis zum 04.09. 16 Personen, Sehgeschädigte sowie ihre sehenden Begleiter, allesamt Bergfreunde, haben an dieser Initiative teilgenommen. Mehrere der ausgewählten Tagesziele befanden sich auf der Lüsner Alm und wurden über weite Almwiesen erwandert, wie z.B. das Jakobstöckl (m 2026), das Hörschwanger Kreuz (m 2190), das Glittner Joch (m 2189) oder der Glittner See. Zwei Ausflüge führten die Teilnehmer in die Gegend des Würzjochs nämlich zur Halslhütte (m 1866) und auf den Maurerberg (m 2332). Überall konnte die Gruppe den wunderbaren Ausblick auf mehr oder weniger weit entfernte Berggipfel geniesen oder auf das Brunecker Becken, das untere Pustertal oder das Gadertal. Für die sehgeschädigten Teilnehmer wurde dies durch die Erklärungen der sehenden Begleiter ermöglicht, welche ihnen hierfür so zu sagen ihre Augen liehen.

Herzlicher Dank und besondere Wertschätzung gelten nicht nur den sehenden Begleitpersonen, die sich jeweils für die Veranstaltungen zur Verfügung gestellt haben und so unseren Mitgliedern die Teilnahme ermöglicht haben, sondern auch all jenen, die die einzelnen Wanderungen während der Bergwoche ausgewählt und vorbereitet haben.

Der Blinden- und Sehbehindertenverband mit Sitz in Bozen, Garibaldistr. Nr. 6, Tel. 0471971117, www.blindenverband.bz.it, steht allen Sehgeschädigten und deren Angehörigen für Beratung und Hilfestellungen verschiedenster Art zur Verfügung. Er erfasst die Sehgeschädigten aller drei Sprachgruppen, vertritt und schützt deren Interessen, unterstützt diese bei Ansuchen um Blindenrenten und bei anderen sozialrechtlichen Anliegen, vermittelt Hilfsmittel und ist bei der Abfassung der entsprechenden Beitragsgesuche behilflich, kümmert sich um Berufsausbildung und Arbeitseingliederung und organisiert Ferienaufenthalte und kulturelle Angebote.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz