Basislager für Kreative

Startbase FieraMesse eröffnet

Freitag, 28. September 2018 | 16:41 Uhr

Bozen – Ein neues Basislager für Kreative, Freiberufler, Medienschaffende, Entwickler und Unternehmen, die eine inspirierende Arbeitsumgebung suchen: das ist Startbase FieraMesse, der neue Coworking-Space von Messe Bozen. Nach Startbase Meran öffnet somit der zweite Startbase Coworking Space in Südtirol. Weitere Coworking-Spaces unter der Dachmarke „Startbase“ sind in Bruneck und Schlanders geplant.

„Wir verstehen Startbase FieraMesse nicht nur als Basislager in dem innovative Köpfe in einer inspirierenden Arbeitsumgebung wirken können, sondern als Treffpunkt und Netzwerkknoten den auch unsere Kunden und Partner über unsere Messen hinaus im ganzen Jahr nutzen können“, so Armin Hilpold, Präsident von Messe Bozen.

Rund 20 Arbeitsplätze, ein Meeting-Raum und eine Lounge finden auf 200 m² Platz. Die verkehrstechnisch günstige Lage und ideale Anbindung durch den Messebahnhof, über 700 Parkplätze und die unmittelbare Nähe zum MEC – Meeting & Event Center Südtirol Alto Adige, runden das Angebot ab. Für Einzigartigkeit sorgt die Vernetzung durch Events im Rahmen der Messeveranstaltungen: so können sich Coworker den rund 230.000 Messebesuchern pro Jahr zeigen und präsentieren.

Mit Startbase FieraMesse wurde, nach Startbase Meran der zweite Startbase Coworking Space in Südtirol eröffnet. An den Standorten Bruneck und Schlanders wird aktiv an weiteren Coworking Spaces unter der Dachmarke «Startbase» gearbeitet. Übergeordnetes Ziel ist es, Synergien in der Vermarktung und im einheitlichen Serviceangebot sowie in den Zugängen zu sichern, und ein Netzwerk in ganz Südtirol aufzubauen, durch das ein lockerer Austausch im Rahmen von gemeinsamen Events und Workshops ermöglicht werden soll.

Bewohner der ersten Stunde

Die Innovationsberatungs-Agentur WhatAVenture aus Wien, die Kommunikationsberatung Blum aus Padua  und die Agentur für Erklärvideos in Österreich VerVieVas sind bereits seit einem Monat mit festen Büroeinheiten im Coworking-Space angesiedelt und üben als strategische Partner eine aktive Rolle bei der Weiterentwicklung von Startbase FieraMesse aus. Auch Designer und Anbieter von Softwarelösungen nutzen Startbase FieraMesse, Messe Bozen selbst nutzt die attraktive Räumlichkeit auch als Arbeitsraum für Journalisten und internationale Buyer.

„Obwohl heute immer mehr Kommunikationsprozesse digital abgewickelt werden, ist die physische Begegnung im Messeumfeld mit den richtigen Teilnehmern und einem hochwertigen Kontext relevant. Dasselbe gilt für den Arbeitsplatz: rein technisch gesehen können bestimmte Berufsgruppen heute von überall aus arbeiten, aber sie suchen ganz bewusst nach besonderen Orten des gemeinschaftlichen Arbeitens und den Austausch mit ähnlich gesinnten Menschen“, sagt Thomas Mur – Direktor Messe Bozen.

Startbase FieraMesse richtet sich an jene digitalen Arbeitsnomaden, die immer wieder ein Stück Heimat brauchen, etwas wohnliche Atmosphäre und ein inspirierendes Arbeitsumfeld. Für die Wohnlichkeit hat der international agierende Südtiroler Designer Harry Thaler gesorgt, der Designer und Coworker Malthe Wöhler lieferte Ideen zu grafischen Anpassungen, Farben und betreute die Umsetzung.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz