7,2 Prozent mehr Übernachtungen als noch im Februar 2023

Tourismus nimmt weiter zu in Südtirol

Montag, 15. April 2024 | 12:04 Uhr

Von: Ivd

Bozen – Im Februar 2024 wurden in Südtirol 713.162 Ankünfte (+5,0 Prozent gegenüber Februar 2023) und 3.439.940 Übernachtungen (+7,2 Prozent) verzeichnet. Die bedeutendsten Anteile an Übernachtungen entfallen auf die Gäste aus Deutschland mit 40,7 Prozent, aus Italien (22,2 Prozent) und aus der Tschechischen Republik (5,4 Prozent). In der Bezirksgemeinschaft Pustertal wurden im Februar 1.563.007 Übernachtungen erfasst. Die Daten gelten als vorläufig.

In der gesamten Wirtschaftsperiode 2023 kam es zu 8.439.685 Ankünften (+6,3 gegenüber 2022) und 36.123.523 Übernachtungen (+5 Prozent). Angeführt wird die Statistik vom Meraner Land mit knapp 8 Mio. Übernachtungen. Schlusslicht ist die Region Eggental mit 183.880 Ankünften und 774.006 Übernachtungen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

55 Kommentare auf "Tourismus nimmt weiter zu in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
gandalpippm
gandalpippm
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Viel zu wianig mocht no a bissl werbung 10% hatn schun auserschaugn gsollt 🤑🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

So ist das
1 Monat 10 Tage

Das werden sich viele denken und das Jammern beginnt 😂😂😂

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 10 Tage

Man muß schon lange nicht mehr Werbung für Südtirol machen! Rausgeworfenes Geld! Es läuft von allein! Nicht unbedingt gut für alle! Am Ende bringt es aber dringend benötigtes Geld, AUCH FÜR ( fast) ALLE.

Roby74
Roby74
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@gandalpippm
😆😆😆Genau…..i sieg mir olm nou vieeeel zi wienig do,auf die Strossen,im Zug,in die Busse und auf die Wanderweg!😝😜😛
Mountainbiker sein a nie nirgends kuane ummer…..😄😄😄

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 10 Tage

…jo gensu, isch no viel zu wianig!…es braucht no mehr Touris im Land, suscht hausen insre Hoteliere auf…

🤣

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 10 Tage

@So ist das Die Wachtumszunahme ist zu gering ausgefallen 😀

gandalpippm
gandalpippm
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Wow Einstein gut erkannt. Darauf wäre ich nie gekommen 👍👍👍

Fighter
Fighter
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Für den Wohlstand einiger wenige, opfern wir das Wohlbefinden von uns allen. Schade

josef.t
josef.t
Superredner
1 Monat 10 Tage

Wohlstand, Wohlbefinden, das haben wir auch genau
dem zu verdanken, über das nun gelärmt wird…..
“Jeder” ist herzlich willkommen, wer die Schönheit
unseres Landes zu schätzen weiß ?

Fighter
Fighter
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Falsch, jeder ist willkommen der die Euro’s bringt.

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@ Fighter

Nur der HGV hat anscheinend 5000 Mitglieder und im Gastgewerbe arbeiten derzeit, anscheinend, 26.500 Personen und es ist absolut eine tote Saison. Nicht zu vergessen all die Handwerker, Zulieferer, Dienstleister, usw. Also von einem Wohlstand weniger zu sprechen ist wohl völlig fehl am Platz. Jeder Lohnbuchhalter, Steuerberater, Architekt, Handwerker, Taxifahrer, usw. arbeiten direkt oder indirekt für den Tourismus. Die nicht am Wohlstand des Tourismus teilnehmen sind wohl absolut in der Minderzahl.

ebbi
ebbi
Kinig
1 Monat 7 Tage

@Chrys wobei sich aber nur einige davon eine goldene Nase auf Kosten anderer verdienen.

Plusminus
Plusminus
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Wo soll das noch hinführen? Der Massentourismus wird auf Dauer keine Vorteile für Südtirol bringen, die Einheimische Bevölkerung leidet jetzt schon unter den Folgen.

josef.t
josef.t
Superredner
1 Monat 10 Tage

“Die Einheimische Bevölkerung leidet” ?
Ob es damals besser war, als die Stille Hilfe” bei
uns noch so manchen Südtiroler, das Leben etwas
erleichterte ?

Plusminus
Plusminus
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Wenn die Kinder auswandern müssen, weil sie sich das Leben hier nicht mehr leisten können, dann ist das für die Eltern nicht so toll. Ich weiß auch nicht ob ich mir ein Leben hier im Alter leisten kann, habe mittlerweile über 30 Jahre gearbeitet, immer Vollzeit auch nicht schlecht verdient aber trotzdem, könnte es knapp werden, sollte ich im Pensionsalter alleine sein und Miete bezahlen müssen. Abgesehen davon, war Südtiroler mal ein Land in dem man sich erholte, in Ruhe die Natur genießen konnte, heute ist ja alles überrannt bis auf die paar Wochen im November.

Ruhe
Ruhe
Neuling
1 Monat 9 Tage

@josef1 ja, Torurismus hat uns damals aus der Armut gebracht, aber so langsam wäre es an der Zeit wirtschaftlich neues zu entwickeln einen Schritt weiter zu gehen, das auch den Bedürfnissen der Allgemeinheit gerecht wird nach Erholung, keinen überfüllten Strassen oder Lebensräume. Alles hat seinen Höhepunkt und man muss erkennen, wann es zuviel ist und eine neue Zeit da ist. Sonst kommt halt wieder eine Krise, die das einläuten wird.

josef.t
josef.t
Superredner
1 Monat 9 Tage

Wäre interessant zu klären, wie viele Landsleute sich vom
Tourismus gestört fühlen und wie viele noch abhängig sind ?

Ruhe
Ruhe
Neuling
1 Monat 8 Tage

@josef.t ja, das würde Klarheit bringen

thomas
thomas
Kinig
1 Monat 10 Tage

nur weiter so, irgendwann gibt’s den Volksaufstand

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 10 Tage

Spanien macht’s vor.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Die haben billigen sauftourismus gefördert und so mancher südtiroler war auch dort die sau raus lassen, weils billig ist. Haben wir hier sauf tourismus??? Ist es bei uns billig wenn eine margherita 9,30 kostet ein espresso 1,50 bis 1,80 und mehr ein cap 3 euro. Wenn ihr das meint geht in Hungerstreik. Würde sogar so msnchen Südtiroler nicht schaden

jagerander
jagerander
Superredner
1 Monat 10 Tage

ich schlage eine Turismus Belastungsabgabe vor.
die Hotels oder der HGV soll pro Gast und Tag 2 Euro abgeben müssen, die dann den Südtirolern zu Gute kommt lassen. Freie Seilbahntikets u.s.w.

Hustinettenbaer
1 Monat 10 Tage

@jagerander
Macht es so wie in den Corona-Zeiten:
1.Besucher-/Zeiten-Kontingente definieren;
2. Hotel-, FeWo-Preise hoch. Klasse statt Masse;
3. (Online-/)Buchung;
4. Wenn Kontingente voll, dann ist Schluss.
Schluss mit den Touri-Massen und dem Gejammer.

Dann hol ich meine selbstgebackenen Hanf-Kekse raus und und hör mir ganz entspannt das Armageddon-Gezeter der anderen Seite an.
🤪

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@ jagerander

Eigentlich bezahlen aber die Betriebe bereits eine relativ hohe Aufenthaltssteuer in Höhe von mehreren €. In Meran glaube ich bezahlt man an die € 4,00 pro Person und Tag.
Grundsätzlich müssen unsere Gäste das Gefühl haben, dass es hier ein gutes Preis- Leistungsverhältnis gibt, andernfalls würden nicht alljährlich mehr Touristen kommen.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Chrys
Genau richtig :
Die Tourismus Abgabe – vom Gast zu bezahlen- liegt selbst bei einfach ausgestatten
Ferienwohnungen bei 2,50 Euro pro
Person und Tag.
Aber vielleicht will ja Südtirol auch in diesem Punkt die Nr. 1 sein ? 🤔

Stolzz
Stolzz
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Der Tourismus ist für Südtirol äußerst wichtig. Er hat den Wohlstand in die Täler gebracht. Allerdings stellt sich nun die Frage, ob es noch “mehr” braucht, denn wir haben keine Arbeitskräfte mehr, die Infrastrukturen sind überlastet, die Wohn- und Mietpreise steigen ins Unermessliche. Durch noch mehr Tourismus gibt es nur mehr sehr wenige GewinnerInnen.

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 10 Tage

Stolzz
Geld isch bade Gewinner nie genua!

herta
herta
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Ein kleines Land mit gerade 500.000 Einwohnern muss über 36.000.000Übernachtunge vertragen wie lange das noch gut geht ?ausser dem Geld was hinterlassen sie? Die Müll entsorgung das Klärwasser usw zahlt natürlich der Einheimische

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

36.000.000 : 365 = 98.000 pro Tag.
98.000 : 525.000 = 0,19 Touristen je Einwohner pro Tag
Das Wasser/Abwasser zahlen Hotels bestimmt teurer als Einheimische.
Den Müllabfuhrschlüssel konnte ich auf der SEAB Homepage nicht verstehen.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Genau das Klärwasser zahlt der Einheimische, was schreiben hier einige für ein Scheiss. Aber wichtig ist was zu schreiben wenn es auch nichtvstimmt

herta
herta
Tratscher
1 Monat 9 Tage

@Chrys ein Genie im Rechnen 98.000 ist fast immernoch ein Fünftel der Bevölkerung

Ruhe
Ruhe
Neuling
1 Monat 9 Tage

@herta Sie hinterlassen schlechte Luft, Lärm, volle Strassen, schlecht gelaunte Einheimische, junge Menschen die sich keine Wohnung mehr leisten können…

Mey
Mey
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Wer gierig ist, wird niemals satt.

bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
1 Monat 10 Tage

Lei mehr a witz olls zom, olm mehra, mehra und no mehra und die einheimische bevölkerung sollat am liebstn ausstelln, odor zumindest dohuam bleibn😡👎

OrB
OrB
Kinig
1 Monat 10 Tage

Stop Overtourism!!

krokodilstraene
1 Monat 10 Tage

Wir haben noch Ecken in unserem Land, die etwas vertragen könnten oder ein paar Wochen, wo nicht so viele Touristen hier sind…
😡😡😡😡😡
Man kann bald nirgendwo mehr hin, beinahe egal wann, ohne auf die Meute zu treffen…
😡😡😡😡😡

marher
marher
Kinig
1 Monat 10 Tage

Nicht schlecht, mich erinnertdas eher an die Bifkasaga.

Tiroler25
Tiroler25
Superredner
1 Monat 10 Tage

Eintritt zahlen wie in Venedig

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

@Tiroler
Eintritt verlangen in Südtirol ?
lch meine du bist von allen Guten
(Tiroler) Geistern verlassen und
solltest dich besser “ITALIENER ”
nennen ! 🛡⚜️

Oldwest
Oldwest
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

Südtirol ist noch immer ein Billigurlaubsland der Massentourismus anlockt und fleisig Nächtigungen zehlt und dabei die Werschöpfung vergisst.

Skye
Skye
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Stellt euch vor, wir könnten pro Tag pro Übernachtung 50 cent an Touristenabgabe verlangen. Im Jahr wären das ca. 18 Mio Euro, die in Maßnahmen für die einheimische Bevölkerung fließen könnten. Oder in Umweltausgleichs – Maßnahmen, die dem Massentourismus entgegenwirken… Wäre das nicht eine tolle Idee?

Techno Guy
Techno Guy
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Ja und die Industrie auch noch 5 Euro pro Fertigungsteil, dann noch 50 Cent pro Liter Milch von den Milchbauern, dann noch 1 Euro vom Handel pro verkauften Artikel und dann noch 50 Cent pro geklaubten Apfel! Und dann sind wir alle endlich reich!!!

monia
monia
Superredner
1 Monat 9 Tage

@ Skye alias Klausi: Wohl noch nicht davon gehört, dass alle Gäste bereits eine Ortstaxe von bis zu 3,50 Euro pro Person und Tag bezahlen??? Und Du Schlauer willst also nur 50 Cent?? Wirklich tolle Idee!

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

Mal eine Frage wo macht ihr denn Urlaub???? Bitte alle die ein kommentar hier abgegeben haben auf diese Frage antworten

Ruhe
Ruhe
Neuling
1 Monat 9 Tage

@schwarzes Schaf. am liebsten bleibe ich hier, aber dieser Verkehr ist bald nicht mehr auszuhalten, was zuviel ist ist zuviel oder sollen wir Einheimische nun nicht mehr aus dem Hause gehen können? Die Woche voll viel leisten um die immer teureren Mieten zu zahlen und dann am Wochenende nicht ausser Haus gehen können?

Hustinettenbaer
1 Monat 9 Tage

@schwarzes Schaf
Wo urlauben ? Im eigenen Land oder in nahegelegenen Nachbarstaaten.
Liegt doch alles, was das jeweilige Herz begehrt – Meere, Berge, Ruhe oder Rambazamba – um die Ecke.

Gscheiderl
Gscheiderl
Neuling
1 Monat 8 Tage

Kann mir keinen Urlaub leisten, geht alles für Wohnen und Lebenshaltungskosten drauf.
Geh auch nicht außer Haus essen deswegen…

Techno Guy
Techno Guy
Tratscher
1 Monat 10 Tage

Sofort alle Hotels schließen und auch den Brenner!!! In Salurn die Autobahn sprengen damit ja keiner mehr kommt! Flughafen Bozen sofort ZUSPERREN! Wir wollen unter uns VOLLI. sein!!!

Savonarola
1 Monat 10 Tage

jetzt werden wir ihnen einen Stress-Beitrag auch noch auszahlen müssen…

RealistischerIdealist
1 Monat 9 Tage

Kann hier eigentlich jemand irgendwelche infos/vergleiche zb zu österreich aufstellen? Wäre sehr daran interessiert… ich bin doch abgesehen natürlich von der steuerbelastung immer wieder erstaunt, wie hoch gehälter in innsbruck sind im vergleich zu hier, u ich höre von vielen, dass sie extra nach ibk fahren zum einkaufen – weil billiger… wie kann es sein, dass man draußen besser verdient u dann noch günstiger einkauft?

RealistischerIdealist
1 Monat 9 Tage

Ich würde mir für alle Angestellten (Köche, Kellner etc) endlich wünschen, dass diese Saisonsverträge aufhören u ihnen ein unbefristeter Arbeitsvertrag zukommt… das müsste doch mittlerweile wirklich möglich sein

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
1 Monat 9 Tage

Gut so, der Tourismus bringt Wohlstand für alle, hoffentlich läuft es weiterhin so rund. Leider verstehen das viele nicht, aber was solls, Meckerer hat es immer gegeben und wird es weiterhin geben. 

diskret
diskret
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Das ist ein Rummel Torismus
Die mit die Camper magst vergessen die hinterlasdrn nur den dreck

redbull
redbull
Tratscher
1 Monat 9 Tage

ich habe Angst, dass es sich das bei uns auch in die Richtung entwickelt:

https://orf.at/stories/3354151/?fbclid=IwAR345GECkRPFSikbi_5JNQ3GJ_v8m-QxG0IPkUqdo6OqlX9kqvd_0gx03G0

supersonic
supersonic
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Weitere Informationen möchte ich gar nicht lesen..würde vorschlagen für das Eggental noch ein bisschen Werbung in die Welt zu schicken.

wpDiscuz