"Konnten unser Profil schärfen"

unibz in zwei wichtigen Rankings positioniert

Mittwoch, 06. Juni 2018 | 16:51 Uhr

Bozen – Lehre, Forschung, Wissenstransfer und eine internationale Ausrichtung sind wichtige Kriterien, die bei internationalen Rankings den Ausschlag für ein erfolgreiches Abschneiden geben. „Sowohl in den Rankings von Times Higher Education als auch U-Multirank zeigt sich, dass wir unser Profil schärfen konnten“, freuen sich Präsidentin Prof. Ulrike Tappeiner und Rektor Prof. Paolo Lugli mit Blick auf diese jüngsten Rankingergebnisse.

Zwei Rankings sind in dieser Woche erschienen, das Times Higher Education Young Universities Ranking und U-Multirank.

Das Young Universities Ranking von Times Higher Education arbeitet mit 13 Performance Indikatoren innerhalb der fünf Bereiche Lehre, Forschung, Zitationen, internationale Ausrichtung und Drittmittel aus der Industrie/Wissenstransfer. In diesem Ranking reiht sich die Freie Universität Bozen auf Platz 53 von 250 Universitäten weltweit. Im vergangen Jahr war die unibz auf Platz 42 von 200 jungen Universitäten zu finden. Aufgrund der höheren Anzahl der gerankten Universitäten konnte sich die unibz gegenüber dem Vorjahr somit im Verhältnis leicht verbessern. Im internationalen Ranking des THE werden weltweit mehr als 1000 Universitäten bewertet. Dort finden sich auf den ersten Plätzen die Universitäten Oxford, Cambridge, California Institute of Technology, Stanford University und das MIT.

Als Gegengewicht zu den traditionellen internationalen Rankings, die Kriterien wie beispielsweise die Anzahl der Nobelpreisträger heranziehen und von publikationsstarken Traditionsuniversitäten beherrscht werden, initiierte die EU das U-Multirank, welches kein klassisches Ranking erstellt, sondern die Universitäten anhand von 34 verschiedenen Indikatoren miteinander vergleicht. Gewertet wird in Gruppen nach den Makrobereichen Lehre, Forschung, Wissenstransfer, internationale Ausrichtung und regionales Engagement mit Scores von 1 (top) bis 5 (weak). Italienweit hat die Bocconi mit 14 Top Scores die höchste Wertung erreicht, gefolgt von der Freien Universität Bozen (13), IMT School for Advanced Studies Lucca (13), dem Politecnico di Milano (12) und der Scuola Superiore Sant’Anna (11). Gute Resultate erzielt die unibz hier in Kategorien wie top-zitierte sowie interdisziplinäre Publikationen, kunstbezogenes Output, Forscherstellen (post-doc positions), regionales Engagement (auch auf der Basis der Anzahl der Absolventinnen und Absolventen, die in der Region eine Beschäftigung finden) sowie die starke internationale Orientierung. Die Bewertung im Bereich internationale Orientierung basiert auf der mehrsprachigen Ausbildung, der internationalen Mobilitätsmöglichkeiten, der Anzahl der Lehrenden aus dem Ausland und der Anzahl an internationalen PhD-Programmen.

Mehr zu den Rankings finden Sie hier:  

https://www.umultirank.org/ study-at/free-university-of- bozenbolzano

https://www. timeshighereducation.com/ world-university-rankings/ free-university-bozen-bolzano

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz