Die Neujahrstreffs 2023 starten in Brixen

“Unternehmen: Partner der Jugend”

Donnerstag, 12. Januar 2023 | 11:18 Uhr

Brixen – Die Neujahrstreffs der Handelskammer Bozen stehen 2023 unter dem Jahresthema „Unternehmen: Partner der Jugend“. Gestern Abend startete die Eventreihe in der duka AG in Brixen. Die beiden weiteren Veranstaltungen gehen am 16. Jänner in der Bäckerei Eisenstecken in Kaltern sowie am 18. Jänner im Unternehmen Brida in Dorf Tirol über die Bühne.

Die Handelskammer Bozen widmet die bereits zwölfte Ausgabe der Neujahrstreffs dem Generalthema „Unternehmen: Partner der Jugend“. Die Arbeitswelt ist im ständigen Wandel, weshalb sich auch die Anforderungen an die einzelnen Berufe kontinuierlich ändern. Eine entscheidende Rolle spielen dabei die Jugendlichen, sind sie doch die Gestalter des Arbeitsmarkts von morgen. Die Förderung der Kompetenzen von jungen Menschen muss somit oberste Priorität haben.

„Es ist wichtig, die Jugendlichen auf die künftigen Herausforderungen des Arbeitsmarktes vorzubereiten. Hierfür bedarf es angemessener Investitionen in die Bildung, wodurch junge Menschen Anreize erhalten, um sich für die Arbeitswelt zu begeistern und die dafür notwendigen Kompetenzen zu erweitern“, unterstrich Michl Ebner, Präsident der Handelskammer Bozen, in seinen Grußworten.

„Einerseits müssen wir verstärkt Gelegenheiten schaffen, damit sich junge Menschen früh in der Arbeitswelt umschauen können. Dadurch bekommen sie ein Gefühl, welcher Beruf zu ihnen passt und wo sie ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten bestmöglich einsetzen können. Andererseits erfordert der Arbeits- und Fachkräftemangel, dass Unternehmen noch mehr auf Schulen zugehen und sich proaktiv um junge Potenziale bemühen“, sagte Landesrat Philipp Achammer anlässlich des gestrigen Eventabends in der duka AG in Brixen.

Auch Gastgeber Christian Krapf von der duka AG hieß die Teilnehmer/innen herzlich willkommen. Im Anschluss an die Grußworte stellte Michael Reifer das Netzwerk InnoValley vor, welches er gegründet hat und nun als Geschäftsführer vorsteht. Bei InnoValley handelt es sich um einen Verbund Eisacktaler Unternehmen, dessen Ziel es ist, den Großraum Brixen zu einem Entfaltungsraum für Tüftler/innen zu entwickeln.

Danach sprach Generalsekretär Alfred Aberer zur Thematik aus Sicht der Handelskammer Bozen. Der offizielle Teil des ersten Neujahrstreffs endete mit einem Fachvortrag von Hermann Troger, Berater für Personal und Organisation. Sein Input trug den Titel „Intergenerationale Zusammenarbeit“.

Die Neujahrstreffs sind zum zwölften Mal der Treffpunkt für Südtiroler Unternehmer/innen und Interessierte, um gemeinsam das neue Wirtschaftsjahr zu begrüßen. Für kommende Woche sind die zweite und dritte Veranstaltung zur Reihe „Unternehmen: Partner der Jugend“ geplant. Diese finden am 16. Jänner in der Bäckerei Eisenstecken in Kaltern sowie am 18. Jänner im Unternehmen Brida in Dorf Tirol statt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz