Appell der Wirtschaftsprüfer an die Agentur der Einnahmen

„Wir brauchen einen eigenen Schalter“

Montag, 01. April 2019 | 19:23 Uhr

Bozen – „Die Wirtschaftsprüfer brauchen einen eigenen Schalter“ – mit diesem Appell richtete sich die Kammer der Wirtschaftsprüfer Bozen an die Landesdirektion der Agentur der Einnahmen, und zwar im Rahmen eines offiziellen Treffens am Freitag, den 22. März 2019 in der Landesdirektion der Einnahmenagentur am Gerichtsplatz in Bozen. Im Zentrum des Treffens stand die gegenseitige Zusammenarbeit zwischen den beiden Einrichtungen, insbesondere vor dem Hintergrund des chronischen Personalmangels bei der Agentur der Einnahmen. Im Zuge des Summits wurde daher von Seiten der Wirtschaftsprüfer erneut ein Anliegen vorgetragen, das bereits in der Vergangenheit Thema zwischen Kammer und Einnahmenagentur war: die Einrichtung eines eigenen Schalters oder gesonderter Sprechzeiten für Wirtschaftsprüfer.

„Wir sind davon überzeugt, dass ein privilegierter Kanal für die Kommunikation und Zusammenarbeit mit der Agentur der Einnahmen, sei es in Form eines eigenen Schalters für Wirtschaftsprüfer oder in Form gesonderter Sprechzeiten, die Arbeit beider Seiten beträchtlich erleichtern würde“, betonte der Präsident der Kammer der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater der Provinz Bozen Claudio Zago. Es handle sich um eine notwendige Maßnahme, die auch im Interesse der Agentur sei, denn die Steuerexperten der Kammer seien fachgerecht organisiert und würden die erforderlichen Unterlagen zur Abwicklung der Vorgänge vollständig und geordnet einreichen. Dadurch würde nicht nur der Arbeitsaufwand der Agentur der Einnahmen verringert, sondern, vor allem angesichts des ständigen Personalmangels, auch die Anzahl der abgeschlossenen Fälle könnte so erhöht werden; darüber hinaus würde eine solche Maßnahme für uns Wirtschaftsprüfer eine beträchtliche Zeitersparnis mit sich bringen, was dann natürlich auch unseren Kunden, den Steuerzahlern, zugute kommen würde. Als positives Beispiel für eine direktere Kommunikation zwischen Fiskus und Steuerexperten nannte der Präsident der Kammer der Wirtschaftsprüfer andere Einnahmenagenturen in Italien, welche bereits einen eigenen Schalter für Wirtschaftsprüfer und Steuerberater eingerichtet haben.

Die Antwort der Agentur: „Wir wägen alle Möglichkeiten ab“

Die Kammer der Wirtschaftsprüfer ist nun dabei, eine schriftliche Anfrage einzureichen. Die Landesdirektion der Agentur der Einnahmen hat indessen ihre Bereitschaft zum Ausdruck gebracht, dem Wunsch der Steuerexperten der Kammer entgegen zu kommen: „Wir wägen alle Möglichkeiten ab. Unser Ziel ist es, den Bürgern einen immer besseren Service zu garantieren.“ „Von einer konstruktiven Kollaboration profitieren alle Beteiligten, nicht zuletzt auch die Steuerzahler. Sowohl wir, die Kammer der Wirtschaftsprüfer, als auch die Agentur der Einnahmen, stehen im Dienst der Bürger“, so Claudio Zago abschließend.

Gemeinsame Arbeitsgruppen

Schon seit Längerem herrscht eine gute Zusammenarbeit zwischen der Kammer der Wirtschaftsprüfer und der Agentur der Einnahmen. Im Zeichen der Vereinfachung, um die Bürokratie zu verringern und den Steuerzahlern einen zusätzlichen Service zu bieten, wurden im vergangenen Jahr gemeinsame Arbeitsgruppen eingerichtet, die einen ständigen Austausch zwischen Wirtschaftsprüfern und Finanzbehörden vorsehen. Die Initiative fußt auf der Einvernehmenserklärung zwischen dem Nationalrat der Wirtschaftsprüfer und der Agentur der Einnahmen vom 2. Mai 2017; darauf aufbauend wurde im Juni 2018 die Vereinbarung auf Südtiroler Ebene besiegelt.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "„Wir brauchen einen eigenen Schalter“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Spamblocker
Spamblocker
Tratscher
20 Tage 18 h

Mangel an Personal gibt’s nicht lediglich zu viel Freizeit

wpDiscuz