SKJ verkauft Kalender

“Zeit nehmen, um Zeit zu schenken”

Dienstag, 09. November 2021 | 22:46 Uhr

Bozen – Diesen Titel trägt der heurige Advents- und Jahreskalender von Südtirols Katholischer Jugend (SKJ). Am 13. und 14. November wird mit dem landesweiten Verkauf der Kalender gestartet. Der Erlös wird gespendet und kommt Familien, Kindern und Jugendlichen in Südtirol zu Gute.

Gestaltet wurde der Kalender heuer von Jugendlichen der SKJ Ortsgruppe Gries. „Der Start war gar nicht so  einfach, da wir uns ja im Lockdown befanden und die ersten Treffen online stattfinden mussten“, erklären Eva Pircher und Simon Kofler, Mitglieder der Projektgruppe. Das Thema stand dann aber recht schnell fest: Im Advent dreht sich alles um die Zeit … Zeit des Wartens, Zeit für Rituale, Zeit mit lieben Menschen verbringen, Zeit für Besinnliches. Aus diesem Grund haben die Jugendlichen verschiedenste Menschen interviewt und wollten von ihnen wissen: „Wie nimmst du dir Zeit? Verschenkst du im Advent Zeit?“ Menschen unterschiedlichster Berufs- und Altersgruppen mit allen möglichen Lebenswegen, Leidenschaften, Stärken und Schwächen haben diese Fragen beantwortet. Dabei wurde klar, dass es allen wichtig ist, für andere da zu sein und sich auch selbst Zeit zu nehmen, um sich auf Weihnachten einzustimmen. Gepaart wurden die Interviews mit selbstgestalteten Collagen. Das Ergebnis: ein abwechslungsreicher und kreativer Adventskalender. „Es ist total toll, den fertigen Kalender jetzt in den Händen zu halten und zu sehen, was aus der Arbeit der einzelnen Jugendlichen entstanden ist“, freut sich Eva Pircher. Auch Sara Burger, 2. Landesleiterin von Südtirols Katholischer Jugend, ist begeistert: „Der Kalender ist durch die Kreativität der Jugendlichen auch heuer wieder einzigartig geworden und ist ein toller Begleiter durch die Adventszeit.“

Der Jahreskalender nimmt ebenfalls Bezug auf das Thema Zeit. Die selbstgeschossenen Fotos werden ergänzt durch Liedtexte, die uns alle daran erinnern, wie kostbar unsere Zeit auf dieser Erde ist. Südtirols Katholische Jugend fußt auf drei Säulen „jung sein, Christ/in sein, solidarisch sein“. Diese Aktion vereint dieses Fundament in einem landesweiten Projekt. „Jugendliche in ganz Südtirol stellen jedes Jahr wieder unter Beweis, dass ihnen das Schicksal anderer Menschen nicht egal ist und sie gerne eine helfende Hand reichen“, betont Sara Burger. In vielen Orten im ganzen Land werden in den nächsten Wochen Jugendliche nach den Gottesdiensten den Kalender verkaufen. Der Reinerlös der Aktion geht an die Caritas Bozen-Brixen, die finanzielle Unterstützung für Familien in Notlagen bietet, an das Südtiroler Kinderdorf und den Wünschewagen. Im vergangenen Jahr konnten 11.000 Euro
überreicht werden.

Spenden für den Wünschewagen

Ein Teil der Spenden wird auch dieses Jahr an den Wünschewagen gehen. Als Dank dafür kam Markus Trocker vom Weißen Kreuz mit dem Wünschewagen nach Gries und stellte den Jugendlichen das Projekt vor. Der Wünschewagen ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landesrettungsvereins Weißes Kreuz und der Caritas Diözese Bozen-Brixen. Die Zusammenarbeit der beiden Organisationen hat sich bewährt, erklärt Markus Trocker: „Die Caritas Hospizbewegung bringt die Erfahrung mit, Betroffene und Angehörige in dieser letzten Phase des Lebens zu begleiten und das Weiße Kreuz die notwendige Professionalität bei den Krankentransporten“. In den letzten drei Jahren wurden 116 Wunschfahrten organisiert. Die längsten Fahrten gingen nach London, Rumänien und Palermo.
„Die meisten Wünsche sind sehr bescheiden. Die Menschen wünschen sich, noch einmal ans Meer zu fahren, den eigenen Geburtsort zu sehen oder bei der Hochzeit der Enkel dabei zu sein," erzählt Markus Trocker.

Begleitet werden diese schwerkranken Menschen, die am Ende ihres Lebens stehen, einen Tag lang von freiwilligen Mitarbeitern von Caritas und Weißem Kreuz. Für die Menschen, dessen letzter Wunsch erfüllt wird, ist dieser Dienst kostenlos. Finanziert wird das Projekt durch Spenden. „Wir hoffen, dass unser Kalender auch in diesem Jahr wieder gut bei den Menschen ankommt und wir viele Spenden sammeln können, um dadurch auch dieses tolle Projekt wieder zu unterstützen“, erklärt Sara Burger.

Die SKJ-Ortsgruppen verkaufen den Advents- und Jahreskalender landesweit ab den 13. und 14. November, um fünf Euro pro Stück. Er ist auch im SKJ-Büro am Silvius-Magnago-Platz 7 in Bozen erhältlich.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz