Energiekongress der EU-Makrostrategie für den Alpenraum (EUSALP)

Zwei Konferenztage rund um das Thema Energieeffizienz in KMUs

Donnerstag, 01. Juni 2017 | 13:54 Uhr

Bozen – In der Handelskammer Bozen findet am 9. und 10. Juni 2017 der erste Energiekongress der EU-Makrostrategie für den Alpenraum (EUSALP) zum Thema „Energieeffizienz in KMUs – Chance für die Energiemodellregion EUSALP“ statt.

Am Freitag, 9. Juni, wird die Tagung mit einem thematischen Überblick über EUSALP und deren Bedeutung für Südtirol durch den Landeshauptmann Arno Kompatscher und den EU-Abgeordneten Herbert Dorfmann eingeleitet. Es folgen Beiträge zum Thema Energieeffizienz im Unternehmen von ENEA-Präsidenten Federico Testa, von Vertretern des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, der Österreichischen Energieagentur, der lokalen Wirtschaftsverbände, sowie der KlimaHaus Agentur. Die Tagung schließt mit einer Podiumsdiskussion unter Teilnahme des Landesrats für Energie und Umwelt, Richard Theiner.

Am Samstag, 10. Juni wird der KlimaFactory Praxis-Workshop abgehalten. Die Veranstaltung richtet sich an Techniker und Unternehmer, die ihren Betrieb energieeffizienter und damit wettbewerbsfähiger gestalten wollen. Experten aus dem In- und Ausland werden dabei Best-Practice-Beispiele zu verschiedenen Querschnittstechnologien präsentieren. Im Hauptteil des Workshops zeigen Branchenspezialisten praktische Effizienzstrategien zu den Bereichen Kältetechnik, Druckluft, Pumpen, hydraulischer Abgleich und Beleuchtungstechnik.

Die Konferenz werden von der Agentur für Energie Südtirol – KlimaHaus organisiert. Die Teilnahme ist kostenlos. Weiterbildungskredits für Techniker sind vorgesehen. Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, wird gebeten, sich innerhalb 6. Juni 2017 anzumelden. www.klimahaus.info

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz