380 Patienten in Kliniken und Krankenhäusern

402 Neuinfektionen in Südtirol – vier Todesfälle

Dienstag, 12. Januar 2021 | 10:57 Uhr

Bozen – In Südtirol sind seit Montag 99 weitere Corona-Neuinfektionen anhand eines PCR-Tests ermittelt worden. Damit stieg die Zahl der jemals positiv Getesteten auf 31.743 an, teilte der Südtiroler Sanitätsbetrieb am Dienstag mit. Zudem lagen weitere 303 positive Antigentest-Ergebnisse vor. Mit oder an Covid-19 verstarben vier weitere Menschen, die Zahl der Todesfälle erhöhte sich auf 783. Dagegen konnten 109 weitere Menschen wieder für gesund erklärt werden.

In den Spitälern der autonomen Provinz mussten 222 Covid-Patienten auf den Normalstationen behandelt werden, 25 benötigten intensivmedizinische Betreuung. In Privatkliniken waren 158 Infizierte untergebracht, in der Einrichtung in Gossensaß waren es 17. In Südtirol wurden bisher 381.119 PCR-Tests durchgeführt.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (11. Jänner): 1.523

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 99

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 31.743

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 381.119

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 167.793 (+406)

Antigentests:

Durchgeführte Antigentests gestern: 5.805

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 303

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 222

In Privatkliniken  untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 158

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 17 (17 in Gossensaß, 0 in Sarns)  (Stand 11.01.21)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 25

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 783 (+4)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 10.204

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 71. 802

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 82.006

Geheilte Personen: mit PCR Test 19.264 (+109); zusätzlich 1.552 (+2) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden; weiters geheilte Personen aufgrund von epidemiologischer Analyse: 7.240 (+85).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 1.437, davon 1.064 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitsschaftsärzte: 41, davon 29 geheilt. (Stand: 02.01.2021)

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "402 Neuinfektionen in Südtirol – vier Todesfälle"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Maurus
Maurus
Tratscher
9 Tage 18 h

Südtirol hat schon seit Wochen 25 Intensivpatienten. Und nun, da Impfungen verfügbar werden, redet die Politik plötzlich vom Lockdown damit Mitte April durchgestartet werden kann.

Vorher hat man Woche für Woche entschieden. Und jetzt plant man Monate im Voraus.

Komisch

falschauer
9 Tage 14 h

finde ich überhaupt nicht komisch,
wenn mein kein gegenmittel hat, tastet man sich vorsichtig abwiegend in die verschiedensten richtungen….nun haben wir einen impfstoff und weitere hotspots zu vermeiden, fahren wir im rahmen des vertretbaren einiges herunter, impfen auf freiwilliger basis volle pulle durch und starten dann mit einem wesentlich geringeren risiko in eine neue zukunft

Doolin
Doolin
Tratscher
9 Tage 18 h

…was macht unser Sonderweg?…allles paletti!…
😁

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
9 Tage 7 h

Der geht einen besonderen Weg 😂😂

AGrianer
AGrianer
Tratscher
9 Tage 18 h

Mit wenigen PCR-Tests kann man die Zahlen auch niedrig halten.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
9 Tage 14 h

Für an Sunntig sein 1500 PCR net wienig!

AGrianer
AGrianer
Tratscher
9 Tage 18 h

Mit wenigen PCR-Tests kann man die Zahlen auch niedrig halten 👍

oasterhos
oasterhos
Tratscher
9 Tage 18 h

Positvenrate 5.5 %

irgendwer
irgendwer
Tratscher
9 Tage 16 h

@AGrianer
mit weniger PCR Tests kann man sicher nicht die Ansteckungen und die Erkrankten reduzieren !!!!!!

wem ist es gedient die Zahlen niedrig zu halten und die ganzen Ansteckungen, Erkrankte und Tote nehmen zu ….

denk mal nach !!!!!!

irgendwer
irgendwer
Tratscher
9 Tage 14 h

@Eswirdzeit

ist das wieder eine Trump IDEE ??????

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
9 Tage 12 h

ist es echt so schwer den Google knopf zu drücken oder sollte man sagen es ist einfacher zu pöpeln als zu lesen?
sonst hättest du gesehn das der Direktor ” del.coniglio nazionale delle ricerche” das mittel als gut befindet…
es ist wirklich erstaunlich wie faul die leute heutzutage geworden sind nicht mal mehr Suchfunktion benutzen und kurz lesen….

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
9 Tage 18 h

warum wird den Leuten nicht zb dazu geraten zu Taffix zu greifen….es gibt dieses Nasen spray seit kurzem zu kaufen es schützt 5 stunden vor einer Infektion….zb. pfleger oder Personal fie viel Kontakt haben wären damit sicher gut beraten dazu soll es laut Angaben kaum Nebenwirkungen haben.

Faktenchecker
9 Tage 13 h

Südtirol ist schon wieder Spitze!

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
9 Tage 17 h

ich wäre dafür die leute auch von Taffix zu erzählen auch weil es noch nichtmal soviele Impfungen gibt wie nötig und weil eventuell leute mit Bedenken zu einer Impfung so etwas eher dulden es wäre sehr nützlich.

wpDiscuz