Bisher 28 Todesopfer

Arktischer Wintersturm in den USA

Sonntag, 25. Dezember 2022 | 10:57 Uhr

USA – Die Vereinigten Staaten werden laut Berichten der Nachrichtenagentur „Ansa“ weiterhin von einem arktischen Wintersturm heimgesucht, die Temperaturen bleiben in den meisten Teilen des Landes unter Null.

Die aktuellen Unwetter in den Vereinigten Staaten haben bisher 28 Todesopfer gefordert. Dies berichtet das US – amerikanische Hörfunk – und Fernseh – Netzwerk NBC: die Todesfälle ereigneten sich in Oklahoma, Kentucky, Missouri, Tennessee, Wisconsin, Kansas, Nebraska, Ohio, New York, Colorado und Michigan.

In vielen Teilen der Vereinigten Staaten haben Stromversorgungsunternehmen zum Energiesparen aufgerufen: Mit der kalten Witterung sei der Energieverbrauch stark angestiegen. Es bestehe die Gefahr, dass die hohe Nachfrage nicht mehr gedeckt werden könne. In Tennessee habe man kurzzeitige Unterbrechungen der Energiezufuhr veranlasst, um den Verbrauch zu senken.

Im Norden des Staates New York, in der Nähe von Buffalo, befinde sich das Epizentrum des arktischen Wintersturms. Dort mussten tausende Menschen aus ihren Autos befreit werden. Aufgrund der anhaltenden Unwetter gelte ein allgemeines Fahrverbot. Trotzdem hatten sich viele Menschen hinters Steuer gesetzt und waren auf den Straßen stecken geblieben. Gouverneurin Kathy Hochul entsandte die Nationalgarde, um den Betroffenen zu helfen. Die amerikanische Bevölkerung wird weiterhin aufgerufen zu Hause zu bleiben.

 

Von: sis

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Arktischer Wintersturm in den USA"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 10 Tage

diese Nachricht laesst micheinfach EISkalt! 😉 😱

wpDiscuz