Sechs Anzeigen nach Massenschlägerei

“Baby Gangs” als Ausdruck einer “leeren Jugend”

Mittwoch, 02. November 2022 | 11:06 Uhr

Meran – Nach der Massenschlägerei in Meran sind laut Informationen der Zeitung Alto Adige sechs Jugendliche angezeigt worden. Es handelt sich sowohl um Südtiroler als auch um Jugendliche mit Migrationshintergrund. Vier von ihnen sind bereits aktenkundig.

Bekanntermaßen konnte der Großteil der Teilnehmer der Schlägerei in Meran die Flucht ergreifen, als die Ordnungshüter eintrafen. Einige von ihnen waren auch nicht unmittelbar an der Gewalt zwischen den beiden Gruppen beteiligt, sondern weilten dem Geschehen nur am Rande bei.

Bürgermeister Dario Dal Medico erklärte nach dem Vorfall, dass in Meran ein Problem mit Gewalt bestehe, man aber noch lange nicht die “Bronx” sei. Er sieht die Lösung nicht nur in Sanktionen und Polizei. Vielmehr müsse das Problem auf mehreren Ebenen – von Streetworkern, in der Schule oder im Elternhaus – angegangen werden.

Psychologe Gabriele Bissacco, der viel in Schulen rund um Meran und Bozen gearbeitet hat, sieht das Phänomen der “Baby Gangs” als Ausdruck einer “leeren Jugend”. Es handle sich um eine Jugend, die keinen geistigen Kompass hat. Weder Ideale noch religiöse Überzeugungen seien der Kitt, der diese Jugendlichen zusammenhält. Die Identifikation erfolge aber über Gewalt, die sich dann in Mode, Musik oder die Unterdrückung der Schwächsten ausdrückt.

“Die Jugendlichen sind alleine, unsicher und schwach. In der Gruppe ändert sich das radikal und sie fühlen sich allmächtig”, so Bissacco. “Diese Heranwachsenden erfahren oftmals Rückschläge und negative Dinge in verschiedenen Bereichen ihres Lebens – etwa im Elternhaus, der Schule oder bei extrakurrikularen Aktivitäten.” In der Gruppe mit Gleichgesinnten würden sie Halt finden. “Sie machen dann Dinge, die sie alleine nicht machen würden”, so der Psychologe weiter. Er erklärt auch, dass immer mehr junge Mädchen in Baby Gangs zu finden sind und auch Gewalt ausüben.

Mögliche Lösungen seien dabei nicht alleine Bestrafungen durch die Polizei oder andere Institutionen. Das könne sogar kontraproduktiv sein und sie darin bestätigen, keinen Wert zu haben. Vielmehr sieht Bissacco Hilfe und Unterstützung der Eltern als besseren Weg. Ihnen sollen die Werkzeuge an die Hand gegeben werden, wieder der Bezugspunkt für ihre heranwachsenden Kinder zu werden, ihnen unter die Arme zu greifen, damit sie wieder eine Zukunftsperspektive haben.

Für den Psychologen sind aber auch die Schulen und Lehrer entscheidend: “Auf die schwierigen Jugendlichen müsse in besonderer Weise eingegangen werden, damit sie wieder an sich glauben können und mit sich und der Welt zufriedener sind.”

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

46 Kommentare auf "“Baby Gangs” als Ausdruck einer “leeren Jugend”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
26 Tage 13 h

Die Ausage des Psychologen ist ein “Weckruf” an all diejenigen hier die glauben mit harten Bestrafungen sei es getan, sogar Einzelhaft, wie gestern jemand forderte, an Absurdität nicht zu überbieten… um damit die Jugend wieder auf Linie bringen zu wollen.
Von nichts ne Ahnung, oft nicht mal eigene Kinder in dem Alter aber groß Reden schwingen! Armseelig!
.

erika.o
erika.o
Superredner
26 Tage 12 h

Als armselig würde ich eher den Umgang mit solchen Situationen bezeichnen…
Das war doch vorhersehbar oder ?
Wenn KEINER Verantwortung übernehmen und KEINER mehr Konsequenzen tragen muss, ist doch klar dass man der Sache nicht Herr wird !
Wenn Lehrpersonen ihren Job kündigen weil sie mit schwierigen Migrationskindern und deren Eltern allein gelassen werden, dann weiß ich nicht was auf uns noch so alles zukommt!

Untermoaser
Untermoaser
Tratscher
26 Tage 12 h
Einen Psychologen solltest du aufsuchen aber so schnell wie möglich. Als ich Jung war gab es noch keinen Psychologen und auch nicht so viel bis gar keine Kriminalität. Ich kannte niemanden der gesagt hat ich trau mich am Abend nicht mehr alleine durch die Stadt zu gehen so wie es heute der Fall ist. Mir wurde noch Respekt beigebracht und habe auch manchmal 2 zu die Ohren bekommen dann habe ich es mir schon gemerkt. Wenn Jugendliche wissen das das einzige was sie zu befürchten haben wenn sie etwas anstellen ein gespräch mit einem Psychologen ist dann sind wir am… Weiterlesen »
Untermoaser
Untermoaser
Tratscher
26 Tage 12 h

Du hast sogar in einen Kommentar geschrieben das du eine Lebensgefährtin aus Deutschland aber keine Kinder hast und hier schreibst du das Leute keine Ahnung und nicht mal Kinder in dem alter haben. Du verarschst dich im Grunde selbst. Also wirklich bei dir muss etwas gewaltig schief laufen.

Trina1
Trina1
Kinig
26 Tage 12 h

@erika.o auch Sozialassistenten sind machtlos !

Holz Michl
Holz Michl
Tratscher
26 Tage 12 h

Von dir hört man olm lei das sie Vorschläge der onderen nicht bringen obor selber bringsch koane Lösungen fürs Problem!!! Bring amol konkrete Lösungen, kuscheltour bring do nicht soviel steat fest

N. G.
N. G.
Kinig
26 Tage 12 h

@Untermoaser Süß, mehrfach hab ich geschrieben, dass ich ein Kind habe, sogar wie alt.
Du kannst nicht lesen und leidest an Vergessenheit, also brauchen wir nicht diskutieren!
GRINS

N. G.
N. G.
Kinig
26 Tage 12 h

@Untermoaser Im Bericht steht was nötig ist und das deckt sich mit meiner Meinung. Also steh ich nicht allein da. Eher wohl du dann mit deinen absurden Theorien!

Ischjolougisch
Ischjolougisch
Tratscher
26 Tage 11 h

Mach dir nichts draus N.G. ist und bleibt ein Schaumschläger.

N. G.
N. G.
Kinig
26 Tage 11 h

@Holz Michl Wozu soll ich Lösungen bringen? Steht ALLES im Artikel! Und fast.die selben sehe ich als geeignete! Nur werden sie nicht umgesetzt.
Was fragst du mich und was tust du bei SN wenn du die Berichte nicht liest?

Gaertner.
Gaertner.
Grünschnabel
26 Tage 10 h

@N. G. das Beste wäre, du bringst gar nichts mehr ein. !
Dann wäre allen geholfen.

traurig
traurig
Superredner
26 Tage 10 h
@erika.o bin i gonz deiner Meinung. Wenn a Lehrer an Schieler lei awien lauter onredet krieg er jo schun Probleme. Und die Eltern……. I woas net wos sogn. Olle gien orbeitn dass man jo überoll mitholtn konn… die Kindr werdn finanziell verwöhnt um des schlechte Gewissen zu beruhigen( man hot jo koane Zeit mehr für sie). Vielleicht miessmer zem amol onfongen? Die Mamas drhoambleibm ba die Kinder und erziehen war wichtiger…… als an jedn Luxus hobm miessn. Und jez kemmps bitte net sel geaht net weil olls zu tuier. Sporn hoasst die Devise. Wie frieher. Obr wenns aso weiter geht… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
26 Tage 8 h

@Gaertner. Ne, so einfach mach ich es euch nicht. Denn gegen Dummheit muß an geschrieben werden.
Auserdem, es macht Spass zu sehen wie sich einige echauffieren wenn man ihnen den Spiegel vor hält.

N. G.
N. G.
Kinig
26 Tage 8 h

@Ischjolougisch Da hast du Recht, ich rühre in euren geistig oberflächlichen Ergüssen rum und such nach verwertbarem…Viel gibt es da aber nicht!

Untermoaser
Untermoaser
Tratscher
26 Tage 6 h

@N. G. jetzt weis ich das du einfach nur etwas zusammen lügst wie du es gerade brauchst 👍

Untermoaser
Untermoaser
Tratscher
26 Tage 6 h

@N. G. Ja man sieht wie viele deiner Meinung sind 🤣👍 Alles was im Bericht steht gibt es bereits. Streetworker Solzialpädagogen in Schulen etc. funktioniert wunderbar wie man sieht 🤣👍

Untermoaser
Untermoaser
Tratscher
26 Tage 6 h

@Gaertner. Des isch woll hetzig er bezeichnet olle als dumm und checkt net das er sich eigentlich selber zum Affen mocht. So guat wia kuan Mensch isch seiner Meinung bei ollen Themen ober er muant er isch dor Einstein. Wenn i mit denn diskutier hon i almeno eppes zu lochen. 🤣👍

Superredner
26 Tage 6 h
@N. G. Das Verhalten der Jugendlichen und Theorie in der Psychologie sagen ja das komplette Gegenteil zu deiner Aussage. Studien haben ja bewiesen, dass die antiautoritäre Erziehung und Fehlen von Bestrafung Jugendliche zu Narzissten erzieht. Oftmals natürlich auch zu Soziopathen, wenn man nämlich wie in Schule zu beobachten auf Schwächere gehackt werden kann, was ein sehr häufiges Phonem ist. Ohne wirkliche Konsequenzen erzieht man Leute, die man in einem Rechtsstaat, wahrscheinlich zu einem späteren Zeitpunkt im Leben in Schutzhaft nehmen müsste, jedoch nicht um die jeweiligen zu schützen, sondern die Gesellschaft vor ihnen. Die Situation zeigt ja, die Zeit zum… Weiterlesen »
sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
26 Tage 4 h

@Kingu so ist es, und nur so.

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 18 h

@Kingu Lies den Bericht! Sagr ich was anderes? Bist du Psychologe? Ich nicht und darum halte uch much an Spezialisten und du NICHT!

N. G.
N. G.
Kinig
25 Tage 17 h

@Untermoaser Och, nur weil sich Dumme gegenseitig bestätigen, haben sie noch lange nicht Recht! Kann man bei der Wahl Melonis übrigens auch beobachten!

Untermoaser
Untermoaser
Tratscher
25 Tage 12 h

Also wer der dumme ist brauchen wir gar nicht diskutieren weil das ist offensichtlich 🤣🤣

Doiger
Doiger
Tratscher
26 Tage 13 h

Babygang als Ausdruck einer versagenden Politik tat i sogn.
Sicher macht man als junger Mensch so manchen Fehler aber es gibt Möglichkeiten diese einzugrenzen. Streichen der Sozialbeiträge sofern vorhanden nur als Beispiel.

TKirk
TKirk
Tratscher
26 Tage 11 h

Hallo Doiger,

ich glaube nicht nur die Politik hat versagt, sondern unsere Gesellschaft hat versagt.

Tina1
Tina1
Superredner
26 Tage 12 h

Erziehungsstil der von so Freiheitpredigenden Eltern 😡 Alles wird entschuldigt mit ihnen nicht in den Kram passenden ,sei es was es will.

Trina1
Trina1
Kinig
26 Tage 13 h

Dal Medico braucht nichts mehr zu verschönern! Sonst soll er sich die Mühe machen zwecks Gewalt eine offene Bürgerversammlung zu organisieren!

marher
marher
Universalgelehrter
26 Tage 13 h

Die Jugend braucht mehr Aufmerksamkeit bei der Erziehung und vor allem sinnvolle Beschhäftigungen.

Hustinettenbaer
26 Tage 11 h

@marher
Ich würde wirklich gerne wissen, was mit deren Eltern los ist.
Kriegen die nix mit ? Ist es ihnen egal ?
Wenn ich glückliche Kinder rumwuseln sehe, werd ich fast fromm: Danke, dass es das auch gibt.

Queen
Queen
Superredner
26 Tage 12 h

Wo sind die Lösungsansätze? Die Probleme haben alle verstanden. Kinder werden inzwischen nur mehr als Kostenstelle gesehen. Politik setzt noch immer auf Sprachbarrieren😶 alles Quatsch. Erziehung erfolgt im Elternhaus und MUSS auch in den Schulen weitergeführt werden! Sinnvolle Freizeitgestaltung fördern und erschwingliche Angebote, Bildungsangebot, Jugendarbeit …..
Das geht uns alle an!

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
26 Tage 11 h

olls jämmerliche waschloppen, de lei eppes dorrichten wenn sie in dor Gruppe sein… alluan seins donn die greasten hosenscheiser…

Boxer the workhorse
Boxer the workhorse
Grünschnabel
26 Tage 11 h

Stimmt. Junge Menschen haben oft keine Ziele mehr, keine Ideale, sind “überfüttert” vom Konsum und den Medien und suchen den Kick und Halt in der Gruppe. Elternhaus und Schule sind gefragt, aber wenn 12-jährige die “Null-Bock”-Mentalität schon erreicht haben und ihnen einfach ALLES egal ist, wird’s schwierig.

RS
RS
Grünschnabel
26 Tage 7 h
..der Psychologe wird sicherlich Recht haben, dass die Schule auch bzw. besonders auf diese “leere Jugend” schauen sollten, ABER: 1. In den Schulen herrscht Personalmangel, jedes Jahr müssen Lehrer “ohne” Qualifikationen angestellt werden, weil die Qualifizierten eben fehlen! 2. Die Klassen sind teilweise überfüllt, nicht selten gibt es Klassen ohne eigenen Raum, die Schüler pendeln von Raum zu Raum. 3. In den Schulen wird alles mögliche abgewälzt: Schwimmen lernen, Fahrrad fahren beibringen, den Umgang mit dem privaten Smartphone lehren, Tischmanieren vertiefen oder gar lehren etc, politische und gesellschaftliche Bildung, Verkehrserziehung etc. 4. Unterm Jahr kommen ständig neue Schüler in die… Weiterlesen »
Queen
Queen
Superredner
26 Tage 6 h

RS die Schulen sind zu 100% überfordert, das bin ich mir auch sicher und kriege das auch mit. Es muss ein neues System her, z. B ganztagesschule, mit gleicher Menge an Stoff, aber zusätzlich Sport und Soziales. Das Schulsystem muss der Zeit angepasst werden, zuviel Halbwissen über Soziale Medien ist verbreitet. Zumindest eine der zwei Sprachen muss man beherrschen, bevor man in eine Klassengruppe kommt.

spitzname
spitzname
Grünschnabel
26 Tage 10 h

Es gibt ja keine Patentrezepte, trotzdem, hier ist eines: 1. Einige dieser ungebildeten Lümmel einfangen. 2. Diese nervigen, umweltschädlichen Laubbläser stehen lassen und diese 2-3 Bürschchen dazu verpflichten, einzeln !, sich um die Gegend zu kümmern. 3. In allen Schulen in Meran und Bozen einen Malwettbewerb ausschreiben für ein cooles T-Short, das die bei ihrer Übung dann auch tragen, mit der Botschaft: no violence!
Das dürfte bei noch nicht Strafmündigen wirken. 
Patent ist kostenlos freigestellt 

spitzname
spitzname
Grünschnabel
26 Tage 7 h

Habe natürlich den guten alten Reisigbesen gemeint

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
26 Tage 3 h

@spitzname…mit Betriebsanleitung zum Download als PDF🤣🤣🤣🤣

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
26 Tage 7 h

N.G.: Nach allem, was Du hier von Dir gibst, verschlägt es mir fast die Kommentierlust!

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
26 Tage 8 h

Ich sehe es zwar etwas anders und differenzierter, aber ich wurde hier “belehrt”, dass die Welt jetzt den (diesen🙈) “Jungen” gehört. Na dann viel Spaß und eine glorreiche Zukunft….

Buergerle
Buergerle
Grünschnabel
26 Tage 6 h

Zu lasche Erziehung vom Elternhaus
Anstatt Erziehung werden sie nur noch verwöhnt
Die Ideale sind nicht mehr Stars die etwas geleistet haben, sondern Youtuber die berühmt werden indem sie irgendetwas Blödes erzählen und sich selbst inszenieren.
Langeweile = lasst sie doch bitte arbeiten und sich das Geld fürs I-phone mit echter Arbeit verdienen und saftig strafen, damit sie verstehen was Werte sind.
Für die Jungen in Meran bitte sozialarbeit machen lassen. Im Altersheim braucht es noch Leute die Windeln wechseln

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
26 Tage 11 h
Das Problem beginnt zuhause. Die Kinder können in den allerwenigsten Fällen was dafür. Wenn es zuhause nicht klappt mit der Erziehung, wegen Trennung, Gewalt, Drogen, Armut, kaum vorhandenem Bildungsniveau der Eltern, ja was erwartet man sich denn, wie die Sprösslinge werden? Zuhause kein Rückhalt, in der Schule (obwohl da sehr viele Ressourcen und Energie für schwierige Fälle verbraucht werden) nur Frust und keine Erfolgserlebnisse, da bleibt ja nur noch die Gang, wo man sich geborgen fühlt. Aus dieser Spirale dann wieder rauszukommen ist schwierig. Irgendwann ist man “zu alt” für die Babygang und geht arbeiten (sofern man eine findet, die… Weiterlesen »
SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
26 Tage 10 h

@nasellschunsell
Ich denke du hast mit deiner Aussage recht wobei ich noch etwas hinzufügen möchte. Trennung, Gewalt usw hat es in den Familien immer schon gegeben. Nur denke ich, dass es früher weniger Fälle (auch aufgrund der niedrigeren Einwohnerzahl) gegeben hat. Ein traumatisiertes Kind, hatte einfach weniger andere traumatisierten Kinder in der Umgebung mit denen es sich zusammenschließen konnte um Umfug zu treiben. Heute organisieren die sich auf Facebook oder Insta

Staenkerer
26 Tage 11 h

o mannnn, wer do woll wochzurütteln war frog i mi….

brunner
brunner
Universalgelehrter
26 Tage 3 h

Falsch….die Erziehung durch die Eltern ist entscheidend….aber schau dir manche Eltern an…wäre besser sie hätten nie Kinder in die Welt gesetzt!

ste
ste
Superredner
26 Tage 3 h

europa…

Nathanbosemann
Nathanbosemann
Grünschnabel
25 Tage 16 h

Aha….so müssen wir also mit dem Täter Solidarität entwickeln….verstehe…..was für eine idiotische Gesellschaft. Sind wir denn schon auf dem Rückzug der Evolution?

andr123
andr123
Tratscher
25 Tage 15 h

Eher ist das ein Zeichen der gescheiterten Integration.. Und der gescheiterten Erziehung.

wpDiscuz