Stadtpolizei erstattet Anzeige

Mit Rausch durch Bozen gefahren

Dienstag, 09. August 2016 | 16:18 Uhr

Bozen – Für zwei Alkohollenker, die am vergangenen Wochenende mit 1,15 und 1,40 Promille mit ihrem Kleinmotorrad und einem „Quad“ unterwegs waren, hagelt es eine Anzeige.

Vielleicht war es sommerliche Hitze oder die Feierlaune, die zwei Männer bewegt hat, mehr als erlaubt Alkoholisches zu trinken und anschließend mit ihren Leichtfahrzeugen im betrunkenen Zustand loszufahren.

Ein 58-jähriger Mann der mit seinem “Scooter” in der Europaallee unterwegs war, konnte bei einer Verkehrskontrolle der Stadtpolizei seine “Fahne” nicht verbergen. Daraufhin wurde er einem Alkoholtest unterzogen, durch dem 1,15 Promille Alkohol im Blut nachgewiesen wurden.

gmbz
gmbz

Einer weiteren Streife der Stadtpolizei ist in der Voltastraße ein Geländefahrzeug (“Quad”) aufgefallen, das auf der Bus- und Taxivorzugsspur in Richtung Reschenbrücke unterwegs war.

Der 48-jährige Mann aus dem Grödnertal hatte 1,40 Promille Alkohol im Blut. Erschwerend kommt dazu, dass dem Fahrer bereits im Jahr 2011 der Führerschein abgenommen worden ist und dass seinem Fahrzeug eine gültige Versicherung und die Fahrzeugüberprüfung fehlten.

Beide Fahrer wurden bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz