Mirco [20] ist ein "Hikikomori"

Bozen: Seit vier Jahren das Haus nicht mehr verlassen

Donnerstag, 07. Januar 2021 | 10:52 Uhr

Bozen – Mirco (Name geändert) kommt aus Bozen, ist 20 Jahre alt und hat seit vier Jahren nicht oder kaum mehr das Haus verlassen. Sein Zimmer und die heimischen vier Wände sind sein Refugium vor einer Welt, in der er sich nicht wohlfühlt und die ihn belastet. Er versteckt sich vor dem Druck und der Erwartungshaltung der Gesellschaft.

Wie die Tageszeitung Alto Adige berichtet, ist Mirco ein “Hikikomori”: So werden in Japan Menschen bezeichnet, die sich freiwillig in ihrer Wohnung oder ihrem Zimmer einschließen und den Kontakt zur Gesellschaft auf ein Minimum zu reduzieren. Das Phänomen wurde in Japan in den 90-er Jahren erstmals beschrieben.

Man geht davon aus, dass es allein in Südtirol rund 600 “Hikikomoris” gibt – die Hälfte davon lebt in Bozen. Die Gründe, warum sich Menschen so zurückziehen sind vielfältig: eine besondere Sensibilität, die Schule, Mobbing, familiäre Probleme oder fortlaufende Schwierigkeiten, sich in einer ständig verändernden und von Wettbewerb geprägten Gesellschaft zurechtzufinden.

Die Entwicklung zu einem “Hikikomori” geschieht meist schleichend. Auch die Mutter von Mirco hat die Veränderungen erst mit der Zeit bemerkt. Langsam zog sich der Jugendliche zurück. “Während sein Bruder ständig unterwegs war, hielt sich Mirco immer öfter in seinem Zimmer auf und verbrachte die Zeit beim Computer oder mit Videospielen”, so die Mutter. Zugleich seien in ihm Ängste gegen die Herausforderungen des Lebens entstanden. Diese hätten ihn schließlich dominiert. Am Ende wollte Mirco gar nicht mehr mit seiner Familie zu Abend essen.

Der Psychologe und Psychotherapeut Gabriele Baldo spricht von einem relativ neuen Phänomen bei uns. Dabei habe das Internet eine Schlüsselrolle. “Es ist nicht, wie man vielleicht denken mag, eine Ursache für Hikikomori, sondern ein Mittel der Kommunikation, mit dem trotz Isolation soziale Kontakte aufrechterhalten werden können.” Ohne Internet sei die Abkapselung wohl noch viel stärker, so Baldo.

Er koordiniert auch die Aktivitäten einer Vereinigung, die sich um derartige Fälle kümmert und auch in der Prävention aktiv ist. Kann man nämlich rechtzeitig eingreifen, gelingt es die Abwärtsspirale zu stoppen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

70 Kommentare auf "Bozen: Seit vier Jahren das Haus nicht mehr verlassen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Oldwest
Oldwest
Neuling
15 Tage 12 h

Unsere immer höher schneller weiter Leistungsgesellschaft macht eben krank …traurig.

PuggaNagga
15 Tage 11 h

Und diese Leistungsgesellschaft macht vieles möglich. z.B. dass man mit „auf der faulen Haut liegen“ trotzdem überleben kann. Das hat es z.B. vor 50 Jahren nicht gegeben, wer da nicht arbeiten gegangen ist, ist einfach verhungert.
Die Leistungsträger finanzieren den Sozialapparat.
Es gibt wie immer und überall Gewinner und Verlierer!

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
15 Tage 11 h

@PuggaNagga
Ich kenne mehrere solche Kandidaten. Der Sozialapparat sind die arbeiteten Eltern die den Nachwuchs finanziell aushalten.

Storch24
Storch24
Kinig
15 Tage 10 h

Traurig, wahrscheinlich braucht er Hilfe. Solange er von den Eltern finanziell unterstützt wird ok, aber was wird wenn einmal diese nicht mehr sind

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
15 Tage 9 h

@Storch24 is zauberwort hoast orbatn gian

mystischerdachs
15 Tage 9 h

Hochmut kommt vor dem Fall. Du glaubst wahrscheinlich noch an die Durchhalteparolen, dass derjenige, der sich anstrengt irgendwann zu den “feinen” der Gesellschaft gehört. Ich wünsch dir viel Glück!

Controeducazione
15 Tage 7 h

@Pugga Nagga es handelt sich um eine schwer psychische Krankheit wie die Depression und hat nichts mit ‘ faul auf der Haut liegen’ zu tun! Psychische Keankheiten hat es schon immer gegeben,auch vor mehr als 50 Jahren! Sie wurden leider nicht erkannt und/ oder falsch behandelt..

PuggaNagga
15 Tage 7 h

Viele Psychische Krankheiten sind hausgemacht.
Wer Probleme sucht wird welche finden.
Wer nichts arbeitet hat nur Blödsinne im Kopf. Einige Bekannte die nicht oder nur selten gearbeitet haben, die haben im Vergleich die grössten Schwierigkeiten mit allem klar zu kommen. Wenn ich den ganzen Tag nur mit mir beschäftigt bin dann fällt mir jeder Schwachsinn ein. Arbeite ich, bin ich beschäftigt!

PuggaNagga
15 Tage 7 h

@mystischerda
Du glaubst Reich (sprich zur feinen Gesellschaft zu gehören) wird man mit nichts tun?
Ohne Arbeit kein Geld! Viel Geld nur mit viel Arbeit! Jeder der selbstgemachten „Reichen“ hat sich durch intelligenz und aussergewöhnlichen Arbeitswillen seinen Status aufgebaut.
Halbtagsjobs ist dort ein Fremdwort.
Ja es gibt die, die das Geld nur geerbt haben und verprassen – das geht aber nicht ewig.
Ich will gar nicht zu den Feinen und Besseren gehören – mich interressieren Andere gar nicht. Ich hab meines, bin damit zufrieden – das meine ist aber ein vielfaches welches der Durchschnitt hat.

Controeducazione
15 Tage 6 h

@ PuggaNagga es ist leider nicht alles so einfach wie Sie schreiben…es gibt viele Ursachen und es gibt es auch solche,die gerade durch zu viel Arbeit und Stress psychisch erkranken!

Jiminy
Jiminy
Kinig
15 Tage 2 h

@PuggaNagga
sprichst du von den neuen super-Job “influenzer”? Dann hast du wirklich Recht: die arbeiten hart 15 Stunden am Tag, gelten als Systemrelevante Arbeiten, und sind sehr schlecht bezahlt…

falschauer
15 Tage 1 h
@PuggaNagga… zwischen nicht arbeiten können und nicht arbeiten wollen ist ein großer unterschied, deiner aussage nach zu urteilen hast du von depressionen keine ahnung, was du auch nicht haben musst, in diesem fall wäre es jedoch angebracht nicht so große worte zu schwingen…eine anhaltende gedrückte stimmung, antriebslosigkeit, interessensverlust, bis hin zu psychosomatischen beschwerden, sind typische sympthome einer depression und nur sehr schwer zu ertragen….diesen menschen einreden wollen sie sollten doch arbeiten, sich beschäftigen, etwas tun, ist als ob man mit einem leeren tank autofahren möchte…hierbei handelt es sich um eine schwerwiegende krankheit, welche in den letzten jahren, unter anderem wegen… Weiterlesen »
Trina1
Trina1
Superredner
15 Tage 1 h

@Controeducazione ja die hat es gegeben seid es die Menschheit gibt! Ganz ohne sind die Mittelchen heute auch nicht !

ste
ste
Tratscher
15 Tage 26 Min

die 80. und 90. isch geschichte 😪

xXx
xXx
Universalgelehrter
15 Tage 23 Min

@PuggaNagga und bolds vorbei isch bisch du genausou Wurm fueter wie jeder ondere und mitnemmen konnsch a nix 😅
Zem leb i lieber im iets und orbet lei um mir meine freizeit zu finanzieren und bin mir sicher das meine Freunde echte sein. Bi dein Hochmut tat mi wundern, wer ohne deine Moneten nou neben dir stand.

Sag mal
Sag mal
Kinig
14 Tage 17 h

@PuggaNagga dass die Reichen intelligenter Sind trifft nicht zu.Jeder Der gesund ist u.arbeiten kann hatt keine Vorstellung was es heisst von Anderen abhänig zu Sein ..bereits das hineingeboren werden in kranke Familienverhältnisse ein 😪 unausweichliches Schicksal .In den 50iger Jahren hast nichts gehört es wurdenichts getan.Deren Kinder leiden heute noch darunter…

sophie
sophie
Universalgelehrter
14 Tage 16 h

@Storch24
Dann geht er nähmlich arbeiten, so sehe ich das

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
14 Tage 14 h

@PuggaNagga genau aso is!

falschauer
14 Tage 3 h

@PuggaNagga… ANGEBER!!!….die typische verhaltensweise der sogenannten neureichen, geld hat man und man spricht nicht darüber!!!….ein alte weisheit sagt, dass man jenen welche prahlen etwas geben und jene welche schweigen etwas nehmen soll

Lorietta12345678
15 Tage 12 h

Es werden viele neue psychische Krankheiten nach Covid dazukommen, vor allem bei den hyperängstlichen. Dazu noch viele Hautkrankheiten, bei den Hyperdesinfizierern.

Trina1
Trina1
Superredner
15 Tage 11 h

Lorietta, Ärzte und Krankenschwestern desinfizieren sich dauernd die Hände.

genau
genau
Kinig
15 Tage 9 h

@Trina1

Und Bergbauarbeuter sehen keim Sonnenlicht.
Gesund ist beides nicht! 😄

Trina1
Trina1
Superredner
15 Tage 7 h

@genau das stimmt !

Sag mal
Sag mal
Kinig
15 Tage 6 h

@Trina1 machen Sie Sich keine Sorgen.Seit jeher wird desinfiziert und jetzt ist plötzlich impfen gefährlich,Desinfizieren u.s.w. u.s.w.

Trina1
Trina1
Superredner
15 Tage 6 h

@Sag mal ich mach mir keine Sorgen, habe Impfungen gemacht mir andere Länder anzuschauen und dessen Kultur zu erleben, also was solls. Desinfektionsmittel bin ich auch gewohnt.

genau
genau
Kinig
15 Tage 2 h

@Trina1

Ja das mit den Impfgegnern verstehe ich auch nicht! 😄🙈

Jiminy
Jiminy
Kinig
15 Tage 2 h

@Trina1
aber nicht weil sie eine Zwangs-Krankheit haben!!!

Trina1
Trina1
Superredner
15 Tage 2 h

@genau möchte nicht wissen wieviele Impfgegner sich für den Urlaub in fernen Länder impfen und Tabletten geschluckt haben. Im Winter, wenn sie einen schwarzen Mantel tragen, kennt man keinen Unterschied das Gesicht gleich schwarz wie der Mantel. Was man nicht alles in Kauf nimmt um in der Sonne zu liegen.😂🙈

Trina1
Trina1
Superredner
15 Tage 1 h

@Jiminy wie meinst du das ?

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
15 Tage 12 h

Der Bua hot mitn Lock Down bestimmt ko Problem.

Jiminy
Jiminy
Kinig
15 Tage 2 h

ah wenn du es sagst…

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
14 Tage 18 h

@Jiminy
Wenn du Spätschicht hast, bist du immer grantig.

Tolerahahahanz
Tolerahahahanz
Grünschnabel
15 Tage 13 h

Zieh aufs Land Junge!

Leonor
Leonor
Superredner
15 Tage 12 h

Tolerahahahanz

Meinst dort, wo man mit Fuchs und Hase gute Nacht sagt? So einfach ist es auch wieder nicht.

Tolerahahahanz
Tolerahahahanz
Grünschnabel
15 Tage 10 h

@Leonor

A woll mit Fuchs und Hase 😂. Nun ja, als 20 Jähriger Single mit Hikikomori(was sich nicht wie eine Depression anhört) sollte man ja schon so ein zwei Möglichkeiten haben sich sein eigen Umfeld zu gestalten.

Sag mal
Sag mal
Kinig
15 Tage 6 h

Toleranz….. welches Land?Bozen Ist doch nur eine Kleinstadt und in den Dörfern bei Uns bist nirgens für Dich allein.

Tolerahahahanz
Tolerahahahanz
Grünschnabel
15 Tage 4 h

@Sag mal
Von mir aus Übersee. Ich mein wenn ich kein Bock auf Menschen hab, dann wander ich dahin aus wo keine sind. Besonders mit 20.

Monkur
Monkur
Grünschnabel
14 Tage 13 h

@Tolerahahahanz

Wenn er 20 isch und schun 4 Johr lei drhoam isch, gea i dorfun aus das er nia gorbetet hot. Mit wos will er donn noch Übersee auswandern? Auswandern kostet Geld!

nikki
nikki
Tratscher
15 Tage 11 h
Es Problem isch , daß die meischten Menschen gor nit verstian , wos des für psychische Belastungen sein und Menschen mit solchen Problemen nit ernst nemmen , oder a sich distanzieren. Mir tuat der Bua wahnsinnig load. I hoff er kriag professionelle Hilfe , um sich wieder zu fongen. Bei ins do hiben mir a des groaße Problem , daß sich Leute mit psychischen Problemen oft nit trauen sich jemanden anzuvertrauen. Oft nitamol der Familie oder Freunden , aus Ongscht als Versager oder Irrer dargestellt zu werden. I konn lei sogen schaugs auf enkre Familien und Freunde und versucht ihnen… Weiterlesen »
Trina1
Trina1
Superredner
15 Tage 11 h

Des schun sein Probleme, tuat mir leid der junge Mann und olle de den psychischen Druck nimmer ertragen!

mystischerdachs
15 Tage 8 h

Soll ich dir sagen, was Probleme sind Trina1. Wer Wind sät, wird Sturm ernten. Sagte schon Jesus damals.

Trina1
Trina1
Superredner
15 Tage 6 h

@mystischerdachs Jesus hat schon mehr gesagt, da würde ich diesen zwanzigjährigen auschliessen.

Server
Server
Superredner
15 Tage 6 h

@ Trina 1
Welche pychischen Probleme denn? Schafft ein Haustier an, geht aus dem Haus, dann gibt es sowas nicht!

Server
Server
Superredner
15 Tage 6 h

What???

Trina1
Trina1
Superredner
15 Tage 5 h

@Server ein Haustier ist was sehr schönes. Hilft leider bei psychischen Leiden nicht immer, sonst könnten Psychiater, Psychologen und die Psychiatrie in den Krankenhäuser schliessen.Einfühlungsvermögen seitens der Gesellschaft wäre ein guter Beitrag der leider immer seltener wird. Wenn ich nur die Aussage : ja welche Probleme höre reicht es mir schon!

Sag mal
Sag mal
Kinig
15 Tage 4 h

@Server … kein guter Rat.Das will gut überlegt Sein.

Kingu
Kingu
Grünschnabel
15 Tage 11 h

Das ist ein internationales Problem und überhaupt junge Männer sind am stärksten davon betreffen. Da unterbewusst immer noch viele so denken, dass ein Mann nur etwas wert ist, wenn er wirtschaftlich erfolgreich ist und immer noch höher strebt. Viele brechen unter dem sozialen und wirtschaftlichen Leistungsdruck zusammen, kenne selbst einige solche Personen. Auch gegen Mobbing wird viel zu wenig getan, sehr unschöne Situation gesehen und wenn man diejenigen helfen wollte, war keine Rückdeckung von der Schule da. Die Gesellschaft hat sich in Richtung: “Jeder kämpft für sich selbst” entwickelt.

Server
Server
Superredner
15 Tage 6 h

@ Kingu
Junge Männer???? Und die Frauen erst, möchte gar nicht wissen, was die leisten.

Kingu
Kingu
Grünschnabel
14 Tage 15 h

Willst du das wirklich behaupten? Ich meine, alleinig von der Partnersuche her, spielt es im Auge der meisten Männer keine Rolle, ob jemand als Frau viel verdient oder nicht. Umgekehrt spielt das sehr wohl eine Rolle, oftmals gehen sogar Beziehung einfach durch den Arbeitsverlust des Mannes in die Brüche.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
15 Tage 10 h

Es gibt inzwischen viele versteckte Schicksale, welche mit dem Druck und der Geschwindigkeit der heutigen Leistungsgesellschaft nicht mehr mitkommen.
Dass über sie womöglich noch gelacht wird, zieht ihnen den letzten Zahn!
Diese Leute bräuchten Unterstützung und Halt – aber leider ist das durch unsere Gesellschaft kaum möglich bzw. wird nicht akzeptiert.
Man muss funktionieren, um ein volles Mitglied der Gesellschaft zu sein – ansonsten ist man höchstens Mitläufer und wird nicht anerkannt…

Diese Schicksale werden in den nächsten Jahren noch viel häufiger vorkommen!

Staenkerer
15 Tage 8 h

👏👏du sogsch es und es werd no schlimmer wenn man den präsenzunterricht a no unterbindet und de kinder schun verdonnert dahoam vorn computer zu sitzn! so erzwing man jo schun das se dahoam zu bleibn hobn ober red nor von a neuer kronkheit!

Server
Server
Superredner
15 Tage 6 h

@ Staenkerer (kinig)
De kennen seit haint wieder in die Schual, nor loss sie holt mol gian!!☆

Server
Server
Superredner
14 Tage 12 h

@ nuisnix
Versteckte Schicksale gab es immer schon, nur hat lange keiner dafür interessiert. Seit Corona – wahrscheinlich zeitbedingt und aus Langeweile – sehen wir endlich mal hin! Wurde auch Zeit.

gafnsana
gafnsana
Tratscher
15 Tage 12 h

Das wird ein grosses problem werden.

marher
marher
Universalgelehrter
15 Tage 12 h

Was für ein Begriff ” Hikikomori” Aber ja es stimmt immer mehr Menschen sperren sich zu Hause ein da sie Angst vor der Gesellschaft haben. Nur traurig um wahr zu sein .

xXx
xXx
Universalgelehrter
15 Tage 16 Min

Kommt ja auch aus den Japanischen und bedeutet frei Übersetzt “sich einschließen”

Sag mal
Sag mal
Kinig
15 Tage 11 h

wie ist das möglich wenn Keiner für Dich einkaufen geht??Ärztliche Versorgung?Kommt da der Arzt nach Hause??

Trina1
Trina1
Superredner
15 Tage 7 h

Sag mal , kannst du lesen, wenn er bei den Eltern wohnt.

Sag mal
Sag mal
Kinig
15 Tage 6 h

@Trina1 da ists natürlich was anderes .🤔

Server
Server
Superredner
15 Tage 6 h

@ Sag mal
Na, der sell sicher nit, der verkriacht sich hinter sein Coronafenster….

Trina1
Trina1
Superredner
15 Tage 3 h

@Server also mit dir möchte ich nichts zu tun haben, dümmere Aussagen fallen dir keine mehr ein !

Staenkerer
15 Tage 11 h

man woas heit zwor wos a total unbekonnter in china zu mittog gessn hot ober man woas nit wie der nochbor ausschaug, und des nennt man heit de moderne gsellschoft!

ps: wers umgekehrt mocht: mitn nochbor no ratscht, ober nit stundenlong i im internet surft isch jo komplett out!

Sag mal
Sag mal
Kinig
15 Tage 11 h

wenn ich könnte würd ich mich auch verkriechen.

mystischerdachs
15 Tage 10 h

Ich verlasse das Haus seit vier Jahren auch nur mehr wenn ich muss. Das Problem ist, dass wenn 80% der Gesellschaft aus Psychopathen und Soziopathen besteht, es für einen gefährlich werden kann.

iberetscher
iberetscher
Tratscher
15 Tage 11 h

i verstean sogor

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
15 Tage 10 h

Bei der Ellenbogen-Gesellschaft kein Wunder. Ich würde anstatt eines Stadtzimmers eine Berghütte im Hochwald bevorzugen.

bislhausverstond
15 Tage 8 h

Als kind mehr frische luft und wianiger handy und internet kannt vielen helfn

Parteikartl
Parteikartl
Tratscher
15 Tage 10 h

@ Tolerahahahanz,

i kenn uane dei lebt afn Lond obo geht a (foscht) nia ausn Haus und des schun seit 30 Johrn! Wissn tuat sui obo olles……. weart fa do Mum erholtn….

Sag mal
Sag mal
Kinig
15 Tage 6 h

Parteikartl Alle Eltern machten das nicht mit🤔Schwer tun Sich Einige, Die haben keine Wahl🤔

sophie
sophie
Universalgelehrter
14 Tage 16 h

Wusste gar nicht dass nicht arbeiten gehen eine Krankheit mit einen Namen ist, da haben wir ja schöne Aussichten für die Zukunft

wpDiscuz