1.730 Personen in Quarantäne

Coronavirus: 21 Neuinfektionen bei 1.530 Abstrichen festgestellt

Sonntag, 20. September 2020 | 11:32 Uhr
Update

Bozen – In den vergangenen 24 Stunden wurden 1.530 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht: Dabei wurden 21 Neuinfektionen festgestellt.

Insgesamt wurden bisher 161.209 Abstriche auf das neuartige Coronavirus untersucht, die von 85.316 Personen stammen. Diese und weitere Daten legt der Südtiroler Sanitätsbetrieb heute vor.

Tabelle der Personen in Quarantäne nach Gemeinden am 20.09.2020
Tabelle der positiv Getesteten, Geheilten und Verstorbenen nach Gemeinden am 20.09.2020

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (19. September): 1.530

Neu positiv getestete Personen: 21

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 3.301*

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 161.209

Gesamtzahl der getesteten Personen: 85.316 (+688)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 16

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 47

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 1

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 292 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1.730 (darunter 52 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 17.522  (darunter 1.271 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 19.252

Geheilte Personen: 2.587 (+3); zusätzlich 907 (+0) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3.494 (+ 3)

Mit dem neuartigen Virus infiziert haben sich 237 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes. 235 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten als geheilt.

*Die Anzahl der positiv getesteten Personen erhöht sich nur um 20, weil eine Berichtigung durchgeführt wurde (- 1 Person, die zweimal registriert worden war).

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Coronavirus: 21 Neuinfektionen bei 1.530 Abstrichen festgestellt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Es wurden fast 700 Personen getestet. Warten wir ab, wieviel Erntehelfer darunter sind. Ansonsten bitte die Regeln befolgen, damit wir nicht in die rote Zone rutschen.
Sind leider nicht mehr weit davon entfernt, dank den ………..

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Die minusdrücker sind wahrscheinlich Regel Verweigerer. Vielen Dank

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Können wir uns das leisten? Warum schnellen die Zahlen in die Höhe. Wird nicht lange dauern dann wird man auch uns als Risikogebiet einstufen, dank…??

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

schnellen??? 😆😅🤣😂🤣😅🤣😂🤣😅🤣😂🤣😅🤣😂 ich bin nicht deutscher Muttersprache aber “schnellen” weiss sogar ich was das bedeutet….

regen
regen
Neuling
1 Monat 4 Tage

@Jiminy hah hah lustig

falschauer
1 Monat 4 Tage
halbwissen
halbwissen
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Eine gute Nachricht: 1 Patient konnte die Intensivstation verlassen 👍🏼

Gute Besserung ihm/ihr weiterhin 🌹

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
1 Monat 5 Tage

nur mehr die halb soviele auf Intensiv👍

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Quarantänewahnsinn

Superredner
1 Monat 4 Tage

Interessiert das echt noch jemanden? Schön dass niemand gestorben ist. Das ist das einzige was zählt.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👏👍

regen
regen
Neuling
1 Monat 4 Tage

Logisch intessirt das die Leute

Superredner
1 Monat 4 Tage

Ja wann geht denn jetzt endlich die zweite Welle los? Die ganze Welt wartet schon seit Wochen hart darauf, aber irgendwie sind die Todeszahlen so tief, wie bei keiner anderen Krankheit.

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Diesmal waren es 4 Erntehelfer und ein paar Infizierte aus Meran, Marling, Bozen, Leifers, Kurtinig und Salurn – fast alles Apfelanbaugebiete. Sowie je einer aus Sterzing, Pfitsch, Tiers und Pisa. Sind unsere Obstplantagen etwa undicht?

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

noch immer nicht die 2. Welle…. 🤔

george
george
Superredner
1 Monat 4 Tage

fällt Ihnen auch auf, dass grob betrachtet immer ein ähnlicher Prozentsatz an positiven gefunden wird?

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Ist wie beim Pilzesuchen. Wer viel geht -findet viel (und wenn erwischt bestraft?-?)

wpDiscuz