Sachschaden, aber keine Verletzten

Dachstuhlbrand in Partschins – Hütte im Gadertal abgebrannt

Sonntag, 27. Dezember 2020 | 10:14 Uhr

Partschins – In der Nacht auf Sonntag hat es in Südtirol gleich zwei Brände gegeben. Sowohl in Partschins als auch im Gadertal entstand großer Sachschaden, Verletzte gab es glücklicherweise aber keine.

In Partschins wurde gegen 23.00 Uhr Brandalarm gegeben. Mitten im Dorf im Kreuzäckerviertel hatte ein Dachstuhl Feuer gefangen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits die Flammen aus dem Gebäude. “Das Dach und die Isolierung mussten an mehreren Stellen geöffnet werden, um den Brandherd zu lokalisieren und löschen zu können”, teilen die Einsatzkräfte mit.

Rund 100 Feuerwehrleute waren mit den Löscharbeiten beschäftigt und konnten eine weitere Ausbreitung der Flammen auf die angrenzenden Gebäude verhindern. Vier Personen wurden zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Über die Nachtstunden wurde auch eine Brandwache eingerichtet.

Die Brandursachenermittlung wird von der Berufsfeuerwehr Bozen durchgeführt. In den oberen Stockwerken des Wohnhauses werden derzeit Umbauarbeiten durchgeführt, die Isolierung hat dort angefangen zu brennen und das Feuer hat auf den Dachstuhl übergegriffen.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren von Partschins, Rabland, Naturns, Töll, Plaus, Untermais, Algund, Marling, Meran und die Berufsfeuerwehr Bozen. Ebenso vor Ort waren das Weiße Kreuz und die Carabinieri.

Facebook/Landesfeuerwehrverband/

Auch in Campill im Gadertal hat es in der Nacht gebrannt. Etwas außerhalb des Dorfs hat eine Holzhütte neben einem Reitstall Feuer gefangen. Die Hütte wurde ein Raub der Flammen. Verletzt wurde niemand. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da das Wasser abgefroren war. In der Nacht hatte es in Campill minus 15 Grad. Die Nachlöscharbeiten haben noch längere Zeit in Anspruch genommen.

Facebook/FF Campill

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz