Albert Stockner [73] wurde bei Pinzagen gefunden - er verstarb wenig später

DNS-Analyse enthüllt: Bisswunden von Füchsen, nicht von Wölfen

Samstag, 24. Februar 2024 | 11:33 Uhr

Bozen/Pinzagen – Das Ergebnis der DNS-Untersuchung am Körper des verstorbenen Albert Stockner aus Feldthurns ist eingetroffen: Die Bisswunden an seinem Oberkörper und Hals stammen von einem oder mehreren Füchsen, nicht von einem Wolf.

Bekanntermaßen wurde der 73-jährige Albert Stockner am Montag in einer Wiese bei Pinzagen oberhalb von Brixen gefunden. Er wies Bissverletzungen am Hals, Oberkörper und Arm auf und verstarb später im Krankenhaus. Die Obduktion ergab, dass  Unterkühlung die Todesursache war.

Es war aber zunächst unklar, welches Tier für die festgestellten Hautverletzungen verantwortlich war. Es wurde vermutet, dass es sich um Caniden (Hund, Wolf oder auch Schakal) handelt. Nun bestätigt die DNS-Analyse, dass ein oder mehrere Füchse für die oberflächlichen Bisswunden verantwortlich waren, die Stockner erlitt. Die Analyse dauerte einige Tage.

Die Verletzungen waren jedenfalls nicht für den Tod des Mannes ausschlaggebend. Diese seien nämlich “eher oberflächlich” gewesen. Ein Gewaltverbrechen hatten die Carabinieri bereits ausgeschlossen.

Der aus Feldthurns stammende Mann war seit Sonntag vermisst worden. Er verstarb kurz nach seiner Entdeckung im Spital.

Facebook/Freiwillige Feuerwehr Tschötsch

Von: luk

Bezirk: Bozen, Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

134 Kommentare auf "DNS-Analyse enthüllt: Bisswunden von Füchsen, nicht von Wölfen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Also weder die üblichen Verdächtigen noch die am wahrscheinlichsten, u jetzt liebe Hetz-Gemeinde auf nach Weissenstein, Start in Leifers, auf den Knieen..

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Tja wer alles glaub was man ihm vorwirft… ein Fuchs Fällt einen erwachsenen Mann an 😂😂😂😂😂😂😂

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@Holz Michl, wenn du dem offiziellem Ergebnis nicht traust kannst du gerne das machen was von den Tierschützern verlangt wird, mach eine eigene Untersuchung auf eigene Kosten..

So sig holt is
1 Monat 21 Tage

@Pyrrhon tut mir leid aber einer oder sogar mehrere Füchse??? Wirklich jetzt? da müssten diese Füchse aber einen gewaltigen hunger gehabt haben, oder einen dachschaden, dass sie einen Erwachsenen Menschen anfallen… oder er war in der Nähe des Baus, wo junge drin waren, was allerdings in dieser Zeit auch eher auszuschließen ist.. aber naja vertrauen wir mal auf das Ergebnis und den Medien 👍

Hustinettenbaer
1 Monat 21 Tage

@Holz Michl
Glaubst Du wirklich, dass der Fuchs einen am Boden liegenden, leblosen Menschen, Bären, Wolf, Dachs… verschmäht ?

Die DNS-Analyse dürfte das sog. “Rissbild” bestätigt haben. Das des Fuchses ist charakteristisch. Er hat kleinere Beißerchen als die Großgreifer und hinterlässt “zahlreiche Bisse, die in ihrem Muster einem Schrotschuss gleichen”.
https://www.lfl.bayern.de/mam/cms07/itz/dateien/herdenschutz_nutztierrisse_werwares.pdf

Gievkeks
Gievkeks
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@Holz Michl:
Dein Vorstellungsvermögen ist anscheinend auch aus Holz.

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@Pyrrhon da braucht es krine Untersuchung nur ein wenig Verstand, aber in manchen kann man alles servieren… du würdest es auch glauben das Schweine fliegen können wenn es in einen Bericht stehen würde😂😂😂😂😂

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@Hustinettenbaer bleiben wir mal bei den Fakten: er lebte am nägsten morgen noch, also leblos ist schon mal falsch. Wo steht das er vor der Attacke am Boden lag?? Und das er an unterkühlung gestorben ist kann sein aber nur weil er von einen Tier so zugerichtet wirde das er die Nacht im freien verbringen musste

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@HolzKopfMichl
Die DNS-Untersuchung bestätigt, dass die oberflächlichen, nicht für den Tod ursächlichen Verletzungen von einem Fuchs stammen. Du jedoch bezweifelst diese wissenschaftlichen Erkenntnisse und machst es dir zur Aufgabe andere von deinen verschwörungsideologischen Ansichten zu überzeugen. Typisch für dich, denn Wissenschaftsleugnung ist ein Symtom mentaler Überforderung.

Goennenihrwichtigtuer
Goennenihrwichtigtuer
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@Pyrrhon i bin zwor für a vernünftige Wolfspolitik… ober dein Spruch isch geil… 🤣👍

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

@Holz Michl Wie doof muss man sein? Die Bisswunden führten nicht zum Tod! Füchse sind unter anderem Aas Fresser. Sie haben ihn ganz einfach nach dem Tod angefressen.
Jetzt noch absurde Behauptungen für deine These aufzustellen ist äußerst peinlich!
Ihr wusstet alle vor der Untersuchung wers war und jetzt habt ihr ganz einfach mal vorgeführt bekommen welchen Quatsch und welche dämlichen Vorverurteilungen ihr von euch gebt.

Hustinettenbaer
1 Monat 21 Tage

@Holz Michl
Ja, bleiben wir bei den Fakten.
Als Herr Stockner aufgefunden wurde,
– waren die “Läsionen eher oberflächlich, d. h. sie betrafen keine vaskulären/nervösen Strukturen von signifikanter vitaler Bedeutung”.
– betrug seine “festgestellte Körpertemperatur (22 °C)”.

Er starb an Unterkühlung. “Unter 26 Grad Celsius besteht keine Überlebenschance mehr. Der Tod tritt meist durch Herz-Kreislaufversagen ein…Geschwächte Menschen, z.B. Hungernde oder Kranke, können weniger Wärme bilden. Kommen also ungünstige Umstände zusammen, kann es auch bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt zum Kältetod kommen.”
https://www.suedtirolnews.it/chronik/obduktion-albert-stockner-starb-an-unterkuehlung
https://www.wissenschaft-im-dialog.de/projekte/wieso/artikel/beitrag/wie-viel-kaelte-vertraegt-ein-mensch/

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

..jetzt hab ich ein Problem mit den vielen roten Daumen..
sind sie den Wolf- od. Hundehassern zuzuordnen 😉😁

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Enige sind scheinbar immer noch überzeugt dass ein Wolf in frage kommt..
Bei ca.500 Fälle weltweit der letzten 20J bei denen ein Mensch von einem Wolf verletzt wurde (einige mit todesfolge für den Mensch, jedoch kein nachgewiesener Fall in EU) war meist Tollwut die Ursache, einige zur Verteidigung des Reviers u selten zur Nahrungsversorgung, letzteres kann man wohl ausschließen, Wunden nicht schwerwiegend u Person konnte am Anfang auch wiederbelebt werden, Verteidigung vom Revier wohl auch, die EU gilt derzeit offiziell als Tollwutfrei, wäre aber ev. genauer zu untersuchen denn gerade Fuchs od. Hund sind am ehesten davon befallen..

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@klammeräffchen du der einen Fuchs nicht von einen Wolf oder Bieber unterscheiden kannst ist als Experte sehr hilfreich. Und nur mal zum nachdenken das ein Fuchs solche Verletzungen herbeiführen kann ist auch sicher😂😂😂😂😂

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@N. G. Jetzt hast du doch gerade selbst das beste Gegenargument geliefert, den wer einen lebendigen Menschen als Aas bezeichnet braucht von dumm nicht reden

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Holz Michl, sicher kann man ohne Untersuchung seine eigene Meinung bilden, nach logischer Überlegung, aber dazu muss man das Geschehene objektiv u ohne Vorurteile betrachten, aber das alles ist bei dir nicht gegeben..

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Hustinettenbaer und warum war er unterkühlt??? Glaubst du er hat freiwillig im freien übernachtet oder war die Bissatacke der Grund dazu

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Holz Michl
Jetzt mal klar ausgesprochen :
Du bist nur ein billiger Wildtierhetzer
Mit einem sehr bescheidenen Verstand.

sou ischs
sou ischs
Superredner
1 Monat 20 Tage

@N. G. ….ähhmmm….moment….nach dem tod angefressen???
wie kann das sein???…..im krankenhaus???….denn dort ist er erst verstorben,oder?
bei dir bleibt einem die spucke glatt wek

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 20 Tage

@N.G. Der Mann starb im Spital. Der Fuchs hat ihn lebend angefressen!

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Pyrrhon vielleicht habe ich die Geschehnisse näher betrachtet als du glaubst… du würdest es auch glauben wenn hier stehen eürde er ist von Katzen angefallen worden

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Suedtirolfan hui wenn das ein deutscher sagt muss es ja stimmen😂😂😂😂😂😂😂

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Goenne.. bin auch für eine VERNÜNFTIGE Wolfspolitik, im Klartext: wenn zu viele sind, müssen einige erlegt werden, aber hasserfüllt alle ausrotten definitiv nicht..

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Pyrrhon: Hetze ist in diesem Forum der primäre Inhalt. Was bleibt den vielen Verschwörngstheoretikern auch anderes übrig. Sekten sind gegenüber Argumenten immun, sie hören nur kongruente Informationen!

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Holz Michl: niemand behauptet, dass Herr Stockner von Füchsen angefallen wurde. Er lag vielmehr ganz oder teilweise bewusstlos auf Grund eines gesundheitlichen Problems am Boden. Ein Wolf hätte ihn übrigens wohl viel übler zugerichtet und nicht nur oberflächliche Wunden zugefügt.

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Holz Michl: Wenn der Hausverstand von Fakten und genetischen Untersuchungsergebnissen abweicht, so stimmt etwas am Hausverstand nicht und nicht an den genetischen Untersuchungen. Wer seinen Hausverstand gegenüber klaren Untersuchungsergebnissen abschottet, kann nur mehr die eigenen Vorurteile bestätigen und verfällt in Selbstgespräche und Verschwörungstheorien, aus denen es oft kein Zurück mehr gibt. Am Ende bleiben nur mehr Wut und Angst!

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Pyrrhon: ja, manche hätten sich eben ein anderes Ergebnis gewünscht! Blöd gelaufen! Das zeigt wieder mal, wie vorsichtig man mit voreiligen Schlüssen sein muss! Das Schlimme dabei ist: auch mit falschen voreiligen Schlüssen wird Stimmung gemacht. Wenn sich diese dann im Nachhinein als falsch erweisen, ist in emotionaler Hinsicht trotzdem schon der Schaden angerichtet. Die Gefühle bleiben zumindest teilweise bestehen!

Hustinettenbaer
1 Monat 20 Tage

@Holz Michl
Woher sollen Du oder ich das denn wissen ?
Schwächeanfall, Herzinfarkt ? Sturz und er konnte sich nicht mehr aufrichten ? Kühlte aus, was ihn zusätzlich schwächte ?
Fuchs kommt vorbei und wittert seine Chance ?
Fragen über Fragen.

Was definitiv durch Untersuchungen ausgeschlossen ist: Wolf- oder Hundeangriff. Die festgestellten Fuchsbisse waren nicht tödlich.

Wenn das Motto lautet “irgendein Viech muss es gewesen sein, dann eben der Fuchs”, dann bleib bei Deiner Meinung.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 20 Tage

@Holz Michl tolle Fakten die du dir da zusammen phantasierst 🙈
Er war bei seiner Auffindung bewusstlos und musste reanimiert werden. Aus Fuchs sicht, also schon eher Leb- zumindest aber Wehrlos und da braucht es nun wahrlich wenig Hausverstand, dass ein Aasfresser sich da ran wagt.

Er war durch den Angriff so zugerichtet…? Hab ein bisschen mehr Respekt vor den Angehörigen. Deine reißerischer und komplett von der Luft gegriffene Beschreibung, ist ja schlimmer wie die, der deutschen Zeitung mit den 4 Buchstaben 🤦🏻‍♂️

Elvira 67
Elvira 67
Tratscher
1 Monat 20 Tage

@N. G. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.Der Mann hat beim Auffinden noch gelebt und ist im Krankenhaus verstorben!

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Selbstbewertung, @Holz Michl vertraut wohl nur seiner einBILDung.. laut der Herr Stockner zerfleischt wurde..

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Sosonadann @ Nach wiederbeleben im Spital verstorben!!!!!!

Ex Queen
Ex Queen
Tratscher
1 Monat 20 Tage

@Holz Michl genau, die Lernfibeln der Jäger müssen neu geschrieben werden 😂

Ex Queen
Ex Queen
Tratscher
1 Monat 20 Tage

@Hustinettenbaer das komische daran dass es sich zunächst um ein ‘großes hundeartiges Gebuss’ gehandelt hat. Aber wenn wir nicht mal der DNA Analyse von unabhängigen Experten trauen könnten…….

Ex Queen
Ex Queen
Tratscher
1 Monat 20 Tage

@N. G. Immer höflich bleiben. Gut könnten sie mir die Definition von Aas besser erklären?

mitoga
mitoga
Tratscher
1 Monat 20 Tage

@Holz Michl lachende emojis zu verwenden, obwohl ein mensch gestorben ist. zum schamen. bitte lass das kommentieren. und über den verschwörungsmist sag ich lieber nix, außer dass die Medien einen wolfsangriff zu 1000% ausschlachten und nicht vertuschen würden.

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@HolzMichl
Du meinst aber nicht Justin Bieber,oder?

Hustinettenbaer
1 Monat 20 Tage

@Ex Queen
Ich hab den Eindruck, dass wir Teilnehmer von umgekehrter “Stiller Post” sind.
Aus Zerfleischt- werden Kratzer-Schlagzeilen.
Clickbaits zerstören Vertrauen in Pressemeldungen.
Spätere Fakten, wie DNA-Analyseergebnisse, werden dann auch nicht mehr ernst- bzw. wahrgenommen. Noch schlimmer. Sie sind dann Bestätigung von Verschwörungsmythen.

Was ich daran überhaupt nicht verstehe: Geheime Mächte können massiven Einfluss (auf Behörden, Medien) ausüben, sind aber nicht in der Lage, die “wissenden” Zausel auszuschalten ?

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 20 Tage

@Reitiatz Was willst du mir damit sagen? Wäre mir neu, dass jemand tot ist, von einem Fuchs angeknabbert wird, dann wiederbelebt wird und dann erneut verstirbt.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@Sosonadann 22° Körpertemperatur sog glabi olls aus 🤷🏼‍♂️

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 19 Tage

@Reitiatz Was sagt das aus? Meines Wissens kann man nur einmal sterben. ZITAT: “Er verstarb kurz nach seiner Entdeckung im Spital.” Mag sein, dass er im Wald mehr Tod als lebendig war und sicher nicht bei Bewusstsein. Aber verstorben ist er im Spital. Also war er noch am Leben, als der Fuchs an ihm dran war.

Wenn du mehr als nur ein paar Worte schreiben würdest, könnte ich ja versuchen dich zu verstehen!

Mehlwurm
Mehlwurm
Tratscher
1 Monat 19 Tage

@Holz Michl alles was du da schreibst sind keine Fakten sondern das was du in deiner Vorstellung als wahr empfindest bzw. das was du zur Untermauerung deiner Grundeinstellung hören möchtest. Außerdem hast du dargelegte Fakten in einigen deiner anderen Kommentare abgelehnt und in bester Stammtischmanier neu interpretiert bzw. als mutwillig falsch betitelt.

Versuch eventuell mal bisschen aus deinem Vogelhaus rauszugkommen anstatt zu versuchen die Welt da reinzuziehen

Gut gemeinter Tipp beruhend auf deinem Auftreten in diesem Forum.

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Nätürlich das waren Füchse🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️ Von den Bisswunden die zuerst einen großen Hundeartigen Tier zugeordnet wurden sind wir nun auf Füchse gekommen

Faktenchecker
1 Monat 21 Tage

Besserwisser1988
Besserwisser1988
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

I verstea dein Problem net 🤔😂

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@Besserwisser1988 dann denk nochmal scharf nach😉

nightrider
nightrider
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Das mit dem großen hast du erfunden. Bisher war nur von einem hundeartige Tier die Rede.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

Ach, einmal glaubst du der Berichterstattung und einmal nicht? Du weißt wohl auch nicht was du weiter oben geschrieben hast..! Du glaubst also nur, was du glauben willst. Typisch für dich!

Frank
Frank
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Immerhin gibt es mehr als genug nachgewiesener Fälle, in denen von Tollwut befallene Füchse (scheinbar grundlos) Menschen angegriffen haben. Wie viele nachgewiesene Angriffe von Wölfen gab es in den letzten 100 Jahren?

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@HolzKopfMichl

Was bist du bloß für ein Schwurbler. 
In den Berichten auf SN stand:
“…. stammen von einem hundeartigen Tier (19.02)”
“…… wies Bisswunden eines Tieres auf, vermutlich eines hundeähnlichen Tieres auf(21.02)”
Nie war von einem  GROSSEN Tier die Rede. Doch du machst daraus,ich zitiere dich, samt Rechtschreibfehler: “…einen großen Hundeartigen Tier zugeordnet….”
Das zeigt,dass du die Meinung bewusst in Richtung “bösen Wolf” lenken willst, deinem Lieblingsthema 😂

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

@Frank Sehr wenige und auch die waren bei Wölfen fast ausnahmslos der Tollwut zu zu schreiben.

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@klammeräffchen es stand einen großen Hund oder Wolf, soviel zu deiner Wahrheit. Seit wann ein Fuchs zu der Gruppe dazu gehört wirst du mir sicher erklären😂😂😂😂 wenn du Rechschreibfehler suchen willst nimm deinen Bieber unter die Lupe da hadt du genug zu tun😉😉😂😂😂😂😂

Besserwisser1988
Besserwisser1988
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

Pseudologia fantastica?

Staenkerer
1 Monat 20 Tage

@Frank wenn im brixner gebiet tollwuat ummer war hat mon sell long schun gheart!
des füchsl hot den liegenden körper und glegn muaß er jo sein, denn an stehenden mensch geat koan fuchs un, holt für leichte beute gholtn und hot holt drun ummergebissn!
ober i versteha schun das jetz olle wolf- und hundehosser entäuscht sein das es “lei” a fuchs wor und des “durch bisse furchbor zuagerichtet” heilos übertriebn worn!

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Holz Michl @ Medien schreibm für Einschalt oder Lese Quoten 🤷🏼‍♂️

Ex Queen
Ex Queen
Tratscher
1 Monat 20 Tage

@@ ich muss dem Michl leider Recht geben. In der Presse stand es teilweise so.

Staenkerer
1 Monat 20 Tage

de erstn berichte sein von de ärzte oder sanitäter ober der polizei in de medien kemmen und worscheinlich hot von de no koaner an wolfsbiss gsechn und erst recht koan fuchsbiss ba ihrer orbeit mit menschen gsechn hobn! und förster oder jager oder tierorzt werd ba der untersuchung holt koaner dabei gwesn sein ….

Frank
Frank
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@Staenkerer Ich weiß, mein Kommen tar bezog sich auch nur darauf, daß Angriffe von Füchsen ins Lächerliche gezogen werden sollten, von erkrankten Tieren sind die aber nun einmal nicht so selten.

Zum Glück gilt die Tollwut derzeit insgesamt als ausgerottet, aber einzelne Fälle gibt es immer wieder mal.

fingerzeig
fingerzeig
Superredner
1 Monat 21 Tage

kein bär, kein wolf, kein schakal…kein hund…. die moral von der geschicht?: glaube den allgemein-*anerkannten* experten nicht.

Nichname
Nichname
Superredner
1 Monat 21 Tage

Die Experten haben erkannt, dass es ein Fuchs war. Ich glaube den Experten.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

@Nichname Eo steht das ein Fuch für den Tod verantwortlich war? Es steht eindeutig, dass die Bisse nicht zum Tod führten. Könnt ihr lesen oder nicht?

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@N. G. Laut deiner Meinung hat er freiwillig im Freien übernachtet🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️ wenn jemand so schwer verletz ist das er es die ganze Nacht nicht mehr schafft auf die nägste Straße zu kommen( die 50 Meter entfernt ist) dann erübrigt sich die Frage wer am Tot schuld ist

Nichname
Nichname
Superredner
1 Monat 20 Tage

Laut Experten ist der bedauernswerte Mann an Unterkühlung gestorben. Er ist anscheinend vorher, als er wohl bereits bewusstlos war, von einem oder mehreren Füchsen gebissen worden. Kein Mensch hat behauptet, dass ein Fuchs, oder gar ein Fuch, für den Tod verantwortlich war. Man muss nicht nur lesen können, sondern man sollte auch verstehen, was man liest.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 20 Tage

@Holz Michl Menschen sterben also ausschließlich an Tierattcken.
Na Gott sei Dank haben wir alle Krankheiten und Altersbedingten Schwächeanfälle schon längst ausgerottet.

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@xXx na das wundert mich jetzt wie du auf das kommst, bitte um erklärung

Staenkerer
1 Monat 21 Tage

nor gibs als entgültig entwarnung vor blutrünstige monster!
nochdem a fuchs mit sicherheit koan stehenden oder sich bewegenden mensch unfollt und, wenn es mehrere worn, de mit sicherheit nit gleichzeitig dort worn, sell war absolut gegen der natur des einzelgängers fuchs deswegn gibs für niemand grund sich vor de zu fürchtn!
a a liegender mensch der no redn und/oder sich bewegen konn derverscheicht den scheuen fuchs sofort mit an wort oder a obwehrbewegungen!

der orme kerl isch also, warum auch immer, zu liegn kemmen, nimmer aufkemmen und ormsehlig erfrohrn.
ruhe nun in frieden.

natan
natan
Superredner
1 Monat 21 Tage

ober er isch jo erst im spitol gestorbn….
also ist er bei lebendigem Leibe von einem “Fuchs’ angegrifen wordn….
sehr seltsam…..

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@natan
@natan
Mag seltsam erscheinen, ist aber alles schon passiert.
https://lmy.de/QSHf
Übrigens, der Mann lebte zwar noch, war aber höchstwahrscheinlich bereits bewusstlos.

nightrider
nightrider
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@natan der ist nicht erst im Spital gestorben. Als er gefunden wurde, musste er reanimiert werden d.h. das Herz stand schon still als er gefunden wurde. Der Körper kann nach so einer Reanimation noch eine Zeitlang funktionieren aber meistens sind die Organe so kaputt dass dies nicht lange gut geht.

Staenkerer
1 Monat 21 Tage

@natan i honn gschriebn “bewegungslos” also ban wegdämmern oder schun bewustlos, denn a no bewegungsfähigen mensch der no imstond isch zu redn, röcheln derverjog an fuchs leicht!

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@klammeräffchen und dein nächster Fehler. Der Mann war bei Bewustsein und ansprechbar. Informier dich bevor du Müll redest

nightrider
nightrider
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Holz Michl ansprechbar bei 22 Grad körpertemperatur. Das möchte ich sehen. Du erfindest Ssachen die es nicht gibt.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 20 Tage

@natan der arme Mann war bewusstlos und die Körpertemperatur lag bei auffinden nur noch bei 22°, da ist kaum noch ein Herzschlag wahrnehmbar geschweige denn sonst irgend ein Abwehrverhalten da. Für den Fuchs war der Mann also quasi tot.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 20 Tage

@Holz Michl ob da jemand keine Ahnung hat, von welchen Fall er überhaupt redet? Ansprechbare Personen werden in der Regel nicht Reanimiert 🤦🏻‍♂️

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 20 Tage

@Holz Michl ob da jemand keine Ahnung hat, von welchen Fall er überhaupt redet? Ansprechbare Personen werden in der Regel nicht Reanimiert 🤦🏻‍♂️

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@HolzMichl
Ich habe mich informiert und liefere die auch die Informationsquelle. Wenn du ander Quellen hast, dann zeige sie uns, sonst … nicht weiter das Forum mit Fakes zumüllen

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@HolzMichl
Dass du meinen Beitrag gelesen hast, zeigte mir dein Dislike. Fehlt dir jetzt der Anstand, deine falsche Anschuldigung, die ich dir ja einwandfrei nachweisen konnte, zurückzunehmen oder bist du einfach nur ein Schwurbler, der gezielt Fakes in die Welt setzt? Nimm Stellung, wenn du “Cojones” hast …🤔

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
1 Monat 21 Tage

Handlungsbedarf WÄRE so wie anders !!! Ein Fuchs der sich an einem noch lebenden Menschen vergreift, ist mit großer Wahrscheinlichkeit kein gesunder Fuchs. Aber es ist sowieso alles nicht mehr normal: in DE haben DNA – Proben ergeben daß eine Hauskatze ein ausgewachsenes Schaf gerissen hat.
Ich frage mich aber trotzdem, ist die Tierwelt nicht mehr normal, oder sind es die Menschen ???

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Es wäre auch möglich dass die Person bereits vorher ohnmächtig od. bewusstlos war.. Südtirol gilt zwar derzeit Tollwutfrei, eine Untersuchung in diese Richtung wär aber durchaus angebracht.. falls DNA Proben nur an Haaren gemacht wurden, könnten diese auch ein anderes Tier mitgebracht haben, oder die Katze hat sich erst in einem zweiten Moment am Schaf vergriffen.. übrigens kann auch der Biss einer Katze für einen Mensch schwerwiegende Folgen haben, weniger der Biss selbst sondern die übertragenen Bakterien u Keime..

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@Landschaftspfleger
Bist wohl ein kleiner Münchhausen🤣, oder kannst du irgend eine Quelle von deiner(wahrscheinlich von dir erfundenen) “Katzengeschichte” nennen?

nightrider
nightrider
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Wieso lebend. Die Person musste reanimiert werden als sie gefunden wurde und hatte 22 Grad Körpertemperarur. Der hat schon länger kein Herz mehr geschlagen.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

Im Bericht steht weder als Fakt noch als Vermutung wann die Bisse zugefügt wurden. Das kann auch nach dem Tod passiert sein. Du weißt mehr? Und woher? Dumme Mutmaßungen, sonst nichts!

Holz Michl
Holz Michl
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@N. G. Die Bisse sind nach dem Tot zugefügt worden??? Der Mann ist im Krankenhaus gestorben, oder ist dein Fuchs ins Krankenhaus gegangen und hat in dann gebissen??

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 20 Tage

Das Märchen mit der Katzen DNA stammt so tief aus der Schwurblerecke, dass nicht mal Google etwas dazu findet, oder wurde komplett frei von dir erfunden.
Oder vielleicht hälst du auch ein Luchs als Hauskatze, denn den Fall aus Deutschland kennt man 🤷🏻‍♂️
Aber warscheinlich bindest du uns nur dein anderes, pelziges Feindbild auf 🤦🏻‍♂️

Hustinettenbaer
1 Monat 20 Tage
Homelander
Homelander
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Ha ha…a Fuchs😂 jo jo meglich isch haint ols…

oldenauer
oldenauer
Superredner
1 Monat 21 Tage

Der Fuchs im wolfsfell

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 21 Tage

Warum auch nicht. Ich wurde schon mal von einem Huhn attackiert.

mitoga
mitoga
Tratscher
1 Monat 20 Tage

zum schamen, lachende emojis in diesem zusammenhang zu verwenden und zu schwurbeln. rip

Jefe
Jefe
Superredner
1 Monat 21 Tage

….denke Fuchs- & Wolfsbiss, da dürfte wohl doch ein Unterschied sein, schon beim ersten Blick,….waren sicher Stadtler….

Nichname
Nichname
Superredner
1 Monat 21 Tage

Stadtler beißen nicht.

Jefe
Jefe
Superredner
1 Monat 20 Tage

@Nichname
Stadtler beißen nicht, das ist richtig, aber sie kennen nicht den Unterschied zwischen Wolf und Fuchsbiss

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 20 Tage

@Jefe dass es ein Wolfsbiss war, haben auch nur die ewig gleichen Schwurbler und Hetzer behauptet. Von offizieller Seite wurde die ganze Zeit nur von einem “wahrscheinlich Hundeartigen Tier” gesprochen.
Und da es nur sehr oberflächliche Spuren gab, ist niemand mit Hausverstand, von einem Wolf ausgegangen.

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Nichname; Jefe, da seid ihr auf dem Holzweg, Stadtler können schon auch mal zubeißen, tippt doch mal in eure Suchleiste “Mensch beißt Mensch” ein

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Na da jetzt ist aber glaube ich eine Entschuldigung fällig. Wer sich mit Wölfen ein bisschen auskennt wird nicht überrascht sein.

Landschaftspfleger
Landschaftspfleger
Superredner
1 Monat 21 Tage

Die, die sich mit Füchsen auskennen sind jetzt aber um so mehr überrascht !?

Nichname
Nichname
Superredner
1 Monat 21 Tage

Wer soll sich entschuldigen? Die Füchse?

Felix von Wohlgemuth
Felix von Wohlgemuth
Grünschnabel
1 Monat 20 Tage

Eine Frage mal in die Runde:
Glaubt ihr wirklich, dass hier Staatsanwaltschaft, Gerichtsmedizin und Medien gemeinsam einen Wolfsangriff vertuschen wollen?

Echt jetzt?

Und wer sollte diese große Verschwörung denn koordinieren? Vermutlich hat also der deep state zugeschlagen und diesen unglaublichen Aufwand betrieben, um gemeinsam mit Gutmenschen, Grünen, Biologen, Genetikern, Medizinern und Sicherheitsbehörden im kleinen Südtirol die böse Wahrheit zu verheimlichen.

Der Mord an Kennedy war ein Kinderspiel im Vergleich zu diesem allumfassenden Komplott.

Also, wie kommt man dazu, dass auch nur ansatzweise für möglich zu halten?
Bin gespannt auf die Antworten.

Danke und liebe Grüße.

Pyrrhon
Pyrrhon
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Felix.. da wären auch noch die vielen Retter, die dem tragisch verunglückten Mann erste Hilfe leisteten, denen müsste schon aufgefallen sein wie ‘zerfleischt’ (laut einem deutschen ‘Blatt’) dieser Mann war, unter welcher Androhung hat man die alle zum Schweigen gebracht 🤔 vielleicht kann ja @Holz Michl (oder die Beführworter seiner These) Antworten liefern..

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Felix von Wohlgemuth
Danke für diesen Kommentar.
lch als einer von “Draußen ” wundere mich schon lange , daß solche Leute wie @Holzmichel die immer wieder an neuen
“Dolchstoßlegenden” stricken und das sicher vorhandene Problem mit den Wölfen übertrieben hochkochen . ⚜️

krokodilstraene
krokodilstraene
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

Die Kommentare hier sollte man nicht ganz so ernst nehmen, es kann doch nicht sein, dass die Leute wirklich so denken…
oder vielleicht doch? 😉

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Was läuft hier denn? “Es war kein Fuchs”, “jemand will etwas verbergen”, “nur Schlafschafe glauben an den Fuchs”…
Ist ja alles durch die Netiquette gedeckt, die sagt “Wir veröffentlichen keine gängigen Verschwörungstheorien”, aber hier bahnt sich ja eine ganz neue an, bravo!

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 20 Tage

Beim Thema Wolf scheint SN eine sehr hohe Toleranzschwelle zu haben, was Verschwörungstheorien angeht 🤷🏻‍♂️

nursonemeinung
1 Monat 21 Tage

Warum wurde nicht berichtet, ob die Bisswunden postmortem entstanden sind? Das hätte die Obduktion ergeben können.
Es würde er auch sehr viel mehr Sinn machen….

Staenkerer
1 Monat 21 Tage

er hot jo no geleb als man ihn gfundn hot, ober mi tat wundern ob er außerschließlich bisswunden kopp hot oder hot er da wunden von an sturz ghob? a sturz, zb. vom mäuerle von der stroß, de jo sein hoamweg vom gosthaus wor, in de wies und/oder über des troknmauerle erklärat warum er in der wies glegn isch, und zwor sicher schun holbs, oder gonz bewustlos, bevorn der fuchs als vermeintlichch leichte beute gholt und begutachter hot!

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Weil es im Spital keine Füchse gibt.

der_jolly
der_jolly
Tratscher
1 Monat 21 Tage

@nurso….da der Mann beim Eintreffen der Rettungskräfte gelebt hat und erst später im Krankenhaus gestorben ist, sind ihm die Bisswunden logisch vor seinem Tod zugefügt worden.

Nichname
Nichname
Superredner
1 Monat 21 Tage

Da der arme Herr Stockner erst im Krankenhaus gestorben ist, können die Bisswunden nicht post mortem entstanden sein. Oder treiben sich im Krankenhaus Bozen Füchse herum?

krokodilstraene
krokodilstraene
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

postmortem ist schwierig, außer der Fuchs ist ins Krankenhaus marschiert und hat dort zugebissen…
laut den Meldungen ist der Herr ja erst später im Krankenhaus gestorben…

Staenkerer
1 Monat 21 Tage

@Nichname i sogat eher do de bisswunden lei iberflächlich, also “harmlos” worn und dazua no von koan wolf sein, isch der vorfoll zr wolfshetze komplet hnveeignet und deswegn hot de presse es interesse verlorn!
es isch jo schun erstaunlich das man de leit informiert hot das a fuchs dahintersteckt! oft genua hot man groaß über wolfrisse berichtet ober de richtigstellung das es hunde worn hot man vergessn zu bringen!

magg
magg
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Nichname Ja, in Bozen treiben sehr böse Füchse umher! 🏒🦊

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

@Krokodilstraene: als tot gilt jemand, wenn keine Hirnströme mehr feststellbar sind (hirntot). Bis dahin kann ein Mensch schon länger als beinahe tot gelten: das Herz kann noch ab und zu ein paar zarte Lebenszeichen geben, bei Kälte tritt der definitive Tod langsamer ein, weil der Stoffwechsel extrem reduziert ist. Man mag es den Füchsen nachsehen, wenn sie vorher kein EEG machen, um den Tod festzustellen!

krokodilstraene
krokodilstraene
Universalgelehrter
1 Monat 19 Tage

@Selbstbewertung
danke für die Belehrung, aber diese Details sind in diesem Forum nicht gefragt und zielführend, da sie die allermeisten Nutzer komplett überfordern…

FrauLilli
FrauLilli
Neuling
1 Monat 20 Tage

info, ich geb dir vollkommen recht, was läuft hir falsch.Zuerst wurde behauptet, er hat so stark geblutet, dass wahrscheinlich keine DNA möglich ist, dann wäre er ja verblutet. Jetzt heisst es , es waren nur Kratzspuren. Dann melden sie dass er an Erfrierung gestorben sei, aber dass er vorher aber vom Tier( was immer es war) angefallen wurde, und nur deshalb erfroren ist, soweit können nur wenige denken.Es stinkt alles zum Himmel

info
info
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

Du bist etwas Großem auf der Spur, bleib dran und verlauf dich nicht!

mitoga
mitoga
Tratscher
1 Monat 20 Tage

so a bledsinn, les die artikel nomol. es holbe dorfindschdor do zom

Staenkerer
1 Monat 20 Tage
honn nirgens glesen das er “vorher”, also vor den ersten zeichn vom erfrieren, von an tier ungfressen gwortn isch! bis man an erfrierung stirbt, so hot mit a olter bauer erzählet der in seiner jugend im letztn moment davor grettn wurde, dauerts a guate weile, man werd longsom apathisch und verliert jeden willn zum hilfesuachn, hilfeschrein, später a zum überlebenskompf, so seine erzählung! ob es nor ba olle gleich isch woaß i nit, erklärt mir ober warum a scheuers wildtier auf beutesuche den liegenden, no lebenden mensch, für an großen kadaver, der lebend wegn seiner größe eh nit als beute… Weiterlesen »
So ist das
1 Monat 21 Tage

Folgt jetzt eub Dekret gegen füchse 🫢

der_jolly
der_jolly
Tratscher
1 Monat 21 Tage

@soistsdas…..ich verstehe nicht ganz, was du so lustig daran findest.🤷🏼‍♂️

Für die Fuchsregulierung zur Vermeidung von Schäden an Nutztieren und am ökologischen Gleichgewicht und Vorbeugung von Tollwut gibt es bereits Dekrete, welche bei Bedarf angepasst werden.

magg
magg
Superredner
1 Monat 21 Tage

Auch wenn jetzt Fakten das Resultat untermauern, werden einige dennoch mehr an die Verschwörungstheorie glauben, als den Fakten. Viele müssen wohl auch der Verschwörungstheorie glauben, da sie sich davor zu viel aus dem Fenster gelehnt haben, sonst würden sie ja als Idioten dastehen.
Im Endeffekt bleibt nur die Hetze und die negative Werbung, denn die tragische Person dahinter interessiert keinem mehr.

fingerzeig
fingerzeig
Superredner
1 Monat 20 Tage

@magg
wenn im hintergrund….ähm… vordergrund- eine ideologie steht… sind fakten immer irrelevant…

Oma
Oma
Superredner
1 Monat 21 Tage

Für Tourismus isch do Fuchs am wenigsten gefährlich 😂

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 20 Tage

Ob sich die ganzen Hetzer mal “entschuldigen” mit den ganzen voreiligien Meinungen? Wohl kaum

Staenkerer
1 Monat 20 Tage

na, man müßte aufotmen und froh sein das es entwarnung gib und sich in den gebiet koan blutrünstiges raubtier ummer treib, nit sich durch unzweifeln und oblehnen der untersuchungsergebnisse “verbissn” drun klommern das es lei sell gwesn sein konn!

Staenkerer
1 Monat 20 Tage

na, man müßte aufotmen und froh sein das es entwarnung gib und sich in den gebiet koan blutrünstiges raubtier ummer treib, nit sich durch unzweifeln und oblehnen der untersuchungsergebnisse “verbissn” drun klommern das es lei sell gwesn sein konn!

Staenkerer
1 Monat 20 Tage

na, man müßte aufotmen und froh sein das es entwarnung gib und sich in den gebiet koan blutrünstiges raubtier ummer treib, nit sich durch unzweifeln und oblehnen der untersuchungsergebnisse “verbissn” drun klommern das es lei sell gwesn sein konn!

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 20 Tage
nursonemeinung
1 Monat 21 Tage

Könnten die Bisswunden postmortem entstanden sein?
Das hätte die Obduktion ergeben können.
Es würde er auch sehr viel mehr Sinn machen….

Sosonadann
Sosonadann
Superredner
1 Monat 20 Tage

@nurso Der Mann wurde lebend ins Krankenhaus eingeliefert.

Gustl64
Gustl64
Superredner
1 Monat 20 Tage

Der Fuchs ist ja auch ein Canidae.

jack
jack
Universalgelehrter
1 Monat 20 Tage

i sog eher wors a Eichhörnchen schaug fost gleich aus wie a Fuchs

Neuling
1 Monat 19 Tage

Wenn ich richtig liege, wird da ein entscheidendes Detail nicht diskutiert: Die Person wurde ja unterkühlt gefunden und ist anschliessend verstorben. Das würde bedeuten, dass Füchse einen lebenden Menschen “angegriffen” haben. Das ist schon schwer vorstellbar, ausser sie waren/sind tollwütig . ??

wos woas i
wos woas i
Tratscher
1 Monat 18 Tage

wenns wirklich a Fuchs wor nocher sig man wo des hinfiert wenn der Fuchs erst im so spät bejogd werdn dorf ,do kemmen viel zu viele fir undcsomit können sich a mehr kronkheiten wie zb.Tollwut ausbreiten

wpDiscuz