Biostatistiker Markus Falk tritt für Kontaktbeschränkung ein

“Drei Wochen Lockdown reichen nicht”

Dienstag, 03. November 2020 | 17:11 Uhr

Bozen – Heute um Mitternacht treten in Südtirol noch strengere Corona-Maßnahmen in Kraft. Bars, Restaurants und Geschäfte müssen mit wenigen Ausnahmen schließen. Außerdem gibt es eine Ausgangssperre ab 20.00 Uhr, außer für Arztbesuche oder Arbeitsgründe. Die Maßnahmen, die einem Teil-Lockdown gleichkommen, gelten für drei Wochen.

Medienberichten zufolge befürchtet Biostatistiker Markus Falk, dass dies aber nicht ausreichen wird. Nur wenn alle auch zu Hause bleiben würden und Kontakte strikt vermeiden, gäbe es schnell eine Entspannung. Es liegt daher laut Falk bei den Bürgern, wie sich das Infektionsgeschehen entwickelt und wie lange der Lockdown dauern wird. “Je mehr wir uns an die Regeln halten, desto eher werden die drei Wochen auch ausreichen.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

162 Kommentare auf "“Drei Wochen Lockdown reichen nicht”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
allesnurzumschein
22 Tage 8 h

Wo er Recht hat, hat er Recht!!!!! Lombardei & Co. hatten im Frühjahr MONATE lang einen Lockdown…..

falschauer
22 Tage 8 h

👎ist gleich wie gegen den wind pinkeln, ihr werdet nur nass und bevor ihr das nicht einseht wird sich nichts ändern

Doolin
Doolin
Grünschnabel
22 Tage 8 h

@falschauer …so ist’s…was man heute sieht, sind die Infektionen, die vor zwei Wochen passiert sind…das dauert…
😪

Lorietta12345678
22 Tage 7 h

Ob er Recht hat oder nicht, wird sich zeigen. Nur, länger schaffen die Bürger den Lockdown nicht mehr. Wäre es nicht sinnvoller Alte und Kranke zu isolieren, die Anderen arbeiten und sich Immunisieren lassen.?

elvira
elvira
Universalgelehrter
22 Tage 7 h

und wos hots gnutzt?

allesnurzumschein
22 Tage 7 h

@falschauer
Danke my brother in arms 😉👏

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
22 Tage 6 h

ist ja logisch, die Erfahrung von März-April-Mai zeigt es! 3 Monate um die Situation unter Kontrolle zu bekommen MIT Hilfe vom nahenden Sommer…

allesnurzumschein
22 Tage 6 h

@Jiminy
Leider wahr, wenn man bedenkt, dass uns 5 kalte Monate bevorstehen und sich alles in geschlossenen Räumen abspielen wird. Wenn die Leute doch nur einsichtig wären….

genau
genau
Kinig
22 Tage 6 h

@Lorietta12345678

Ja das wäre viel sinnvoller!
Siehe Schweden! Dort gab es auch heute nur ZWEI tote. Und dass ohne itgendwelche Einschränkungen!
Aber die Südtiroler lassen wohl anscheinend alles mit sich machen! 🤮

allesnurzumschein
22 Tage 5 h

@Lorietta12345678
BITTESCHÖN, ladies first 😏

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
22 Tage 4 h

lag schon im Frühjahr komplett daneben. erst als er sich darauf beschränkt hat, für den nächsten Tag vorherzusagen, hats halbwegs gepasst

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
22 Tage 4 h

Das wär die Lösung. Alte schränken ihre Kontakte ein. Kinder gehen wieder zu Schule und die Eltern werden nicht wahnsinnig

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
22 Tage 4 h

Die Schweden haben alles richtig gemacht

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
22 Tage 4 h

Ja, hatten monate lang einen lockdown und trotzdem schossen die zahlen kontinuierlich nach oben

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
22 Tage 4 h

@genau 🔝👍👍👍

falschauer
22 Tage 4 h

@genau.. hör doch endlich mit dieser schwedenlüge auf, das ist eine reine augenauswischerei und eine gezielte fehlinformation, ich habe freunde in schweden, welche genau das gegenteil berichten!!! fakt ist, dass in schweden kaum getestet wird und dass schweden zu vergleichbaren ländern wie finnland und norwege wesentlich höhere todesraten zu verzeichnen hat… falls du diagramme lesen kannst, bestätigt meine aussage das beiligende diagramm

falschauer
22 Tage 4 h

@Lorietta12345678…. steck dir das immunisieren auf den hut auf und träume weiter, bis dato gibt es keinen wissenschaftlich fundierten nachweis, dass ein an sars covid erkrankter, nachher dagegen immun ist, das gegenteil ist bisher bekannt

falschauer
22 Tage 4 h

@Mezcalito… informiere dich doch bevor du hier unwahrheiten verbreitest, nicht alle lassen sich nämlich einen bären aufbinden, die vorgangsweise der schweden ist genauso wie viele andere gescheitert, das mussten die verantwortlichen in den entsprechenden ministerien eingestehen

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
22 Tage 4 h

@falschauer
Ich fürchte, der Fakten-Zug ist abgefahren.

Psycho
Psycho
Grünschnabel
22 Tage 4 h

@Lorietta12345678 sehe ich auch so!!!

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
22 Tage 3 h

@falschauer na das gegenteil isch a topfen! Und es gin sehr wohö beweise mit ak monate nach der infektion und zwar von 94% der erlrankten… also mal halblang…

Anja
Anja
Universalgelehrter
22 Tage 3 h

@Lorietta12345678 wirklich, lass endlich diese dummen kommentare!
1. immunisieren lassen??? wie denn?
2. alte und kranke isolieren??? wie denn? wo denn? weißt du wie viele menschen das sind??
3. auch junge brauchen leider zu oft medizinische hilfe, va sauerstoff… wie soll das gehen wenn wir alle gleichzeitig krank werden???

anstelle mit wilden aussagen um dich zu schlagen, bringe konkrete vorschläge, antworte auf diese 3 Fragen… WIE soll das konkret funktionieren??? wenn nicht, solltest du auf Menschen hören, die von der Thematik mehr Ahnung haben…

Gustl64
Gustl64
Tratscher
22 Tage 3 h

Es würden sicher nicht alle Lehrer ihre Gesundheit aufs Spiel setzen.

honsi
honsi
Tratscher
22 Tage 3 h
Anja
Anja
Universalgelehrter
22 Tage 3 h
@genau das ist eine Fake News, gehört sofort gelöscht! In Schweden explodieren gerade die Zahlen ubd das obwohl Schwedens Einwohnerdichte nicht mal ansatzweise mit Südtirol zu vergleichen ist, geschweige denn Geoßstädten wie Mailand, auch gabe es heute keine 2 Tote… nachzulesen in jeder offiziell geführten Statistik! Schweden setzte auf eine Durchseuchung und sind nach offiziellen Daten gescheitert, im Sommer hatten in der Hauptstadt nur 13,2% Antikörper, wobei momentane Daten belegen, dass eine Infektion nicht vor einer erneuten I fektion schützt, Wirtschaft ist gleich zurpckgegangen wie in den Nachbarländern, Todesrate höher als der europäische Schnitt! Wäre dieser Weg richtig gewesen, hätte… Weiterlesen »
Gustl64
Gustl64
Tratscher
22 Tage 3 h

In Schweden zählen ältere Menschen überhaupt nicht. Man lässt sie auch wegen anderer Krankheiten sterben.

elvira
elvira
Universalgelehrter
22 Tage 3 h

@Lorietta12345678
wwnn mennkranke isoliert werdn sie no kränker und alte steebn an einsamkeit

FIRETIM
FIRETIM
Neuling
22 Tage 3 h

@Anja Bravo👍👍👍

Lana77
Lana77
Universalgelehrter
22 Tage 3 h

@Gustl64
Nor bleib dorhuam wenn setten Schiss vor Kinder hosch ! 🤦🏻‍♂️

einesie
einesie
Tratscher
22 Tage 3 h

@Anja die Leute glauben nur was sie glauben wollen. Leider.
bin auch deiner Meinung. zumal ja die Schweden auch eingebremst nach einigen Wochen, aber das sagen die Schwedenbefürworter nicht

bubbles
bubbles
Superredner
22 Tage 3 h

@Lana77
Bleib immer hinter den Kinder stehen. Das zeigt eine Courage die heute leider nicht mehr trend ist. Danke dir.

Lorietta12345678
21 Tage 19 h

allesnurzumschein; hatte es schon, war nie krank, Beim Test aber Antikörper.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Lorietta Obergscheid ……. sie wissen, dass man immun wird??? dann wissen sie mehr als Wissenschaftler und Ärzte! Schreiben sie solche Kommentare eigendlich nur, weil sie nicht kochen können? oder ist ihnen mit dem Blödsinn den sie hier schreiben wirklich ernst?

vomdorf
vomdorf
Grünschnabel
21 Tage 18 h

@Lorietta12345678
Dann dürfen die wenigen übrigen Gesunden aber den Tag um 12 Stunden verlängern, um alles zu schaffen. Jeder mit Bluthochdruck, jeder Diabetiker, jeder mit autoimmun Erkrankungen und jeder über 55 Jahre und alle mit Tumor Erkrankungen
Alte und Kranke sind bei weitem nicht Oma und Opa aus der Stube vom Bauernhof

Gustl64
Gustl64
Tratscher
21 Tage 18 h

Hat sich erledigt, In Bozen sind Schulen geschlossen.

serafina
serafina
Tratscher
21 Tage 17 h

@Lorietta12345678 Sehr schlau,die Alten waren seit Februar isoliert und was hat es gebracht?

Elvira 67
Elvira 67
Neuling
21 Tage 17 h

@Lana77 Gonz genau

einervonvielen
einervonvielen
Superredner
21 Tage 17 h

@psycho…klar, dein nick sagt alles 🙂

Kurt
Kurt
Kinig
21 Tage 17 h

@falschauer
toller Vergleich, nun müssten die Cov.Leugner auch checken, aber nein, gewisse dieser Kategorie erwachen erst wenn sie selbst betroffen wären😉

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
21 Tage 17 h

Lana77
diesen Rat könntest du auch befolgen; jetzt nicht wegen Corona oder Angst …

josef.t
josef.t
Superredner
21 Tage 8 h

@falschauer Daumen nach unten, “alles Schwedenkenner” ?
Ob die überhaupt alle wissen, existiert das Land und wo ?
Wichtig ihren Senf dazu geben ? 

Besserwisser1988
Besserwisser1988
Grünschnabel
20 Tage 13 h

Dann Lockdown4ever? oder schaffts ein Impfstoff das was das Immunsystem nicht schafft?

falschauer
18 Tage 15 h

@NixNutz nomen est omen

falschauer
18 Tage 15 h

@honsi ja logisch alles ist verfälscht was nicht in euer verligenes und bescheuertes konzept passt!!!

xyz
xyz
Superredner
22 Tage 8 h

Mensen gehören zu den Hotspots in jedem Betrieb. Warum werden sie nicht endlich auch geschlossen? Ein paar Wochen belegte Brote überleben alle und wenn möglich im Freien essen. 
In Mensen haben sich bestimmt mehr Menschen infiziert, als in Elektrofach-, Schuh- oder Papiergeschäften.
Mensen, Schulen, Bars, Restaurant und Busse – allesamt geschlossene Räume mit vielen Menschen. Nirgendwo anders werden die Viren in der Luft zahlreicher sein als an diesen Orten.

schreibt...
schreibt...
Superredner
22 Tage 7 h

@xyz Es ist auch nigends bewiesen, daß sich einer in einem öffentlichen Verkehrsmittel angesteckt hat!

Liendl
Liendl
Neuling
22 Tage 7 h

Wos mochsch du denn beruflich, wenn i frogn terf????
Erklär amol in olle wos körperlich orbetn dass sie iatz drei wochn lei mehr belegte brote kriagn, sel mogsch jo total vergessn.
Und im freien essn loss i di gern im november wenns kolt isch und regnet.
So a bledsinn wos du do vorschlogsch.

Rider
Rider
Tratscher
22 Tage 7 h

Xyz dir falls jo, sel tua i mir net nomol un!wenn in gonzn tog afn bau bisch, meistens afn doch bei jeder witterung, nor will i zum gosthaus gien, eppes wormes essn, des stindl wos i pause moch, und donn geats wieder weiter, ober du weersch hilt so a birositzer sein, sem red lei gscheid! A brot ergib jo nicht

nero09
nero09
Tratscher
22 Tage 7 h

ein paar wochen? wenn du das glaubst, dann glaubst du wahrscheinlich auch an den osterhasen.

xyz
xyz
Superredner
22 Tage 4 h

Alternativ konn man a olls wieder zua tian. Nor braucht niemand Mensa zu giahn.

xyz
xyz
Superredner
22 Tage 4 h

Sie kennen a a Pizza oder a Schnitzel essen, sell isch egal. Lei net olle auf an Haufn in die Mensen. Sunscht werdn sie nimmer long aufn Bau orbetn.

Rider
Rider
Tratscher
22 Tage 4 h

Und wo soll man sel donn essn und herkriegn??

vomdorf
vomdorf
Grünschnabel
21 Tage 17 h

@Rider
Da wo es Bauarbeiter in D auch her bekommen… Aus der Brot Büchse. Abends dann was selbst gekochtes. Wo ist das Problem?
Wenn Ihnen Ihr Beruf nicht gefällt, dann wechseln Sie doch in den Innendienst 🤔

vitus
vitus
Tratscher
22 Tage 8 h

Ich würde mir wünschen, dass der Biostatistiker Markus Falk ein Szenario veröffentlicht, was passieren würde, wenn man kein Lockdown macht. Wieviele würden sterben, wenn das Gesundheitssystem zusammenbricht! Dann könnten sich Skeptiker ein besseres Bild davon machen! Dann kann jeder von uns, sich ein Bild über unser fragiles Gesundheitssystem machen.

gogogirl
gogogirl
Grünschnabel
22 Tage 7 h

Vitus dann möchte ich aber nicht wissen wollen wieviele Menscben wegen dem Lockdown sterben, weil sie nicht behandelt werden

Nachdenklich
Nachdenklich
Neuling
22 Tage 7 h

ja diese Statistik würde mich auch interessieren. Welcher “Schaden” wäre größer? Lockdown oder Überlastung des Sanitätssystemes?

Server
Server
Superredner
22 Tage 7 h

@ vitus
Ehrlich jetzt, das wünsch ich mir nicht, dieses Szenario möchte ich gar nicht wissen und das wünsch ich auch niemandem!

corona
corona
Tratscher
22 Tage 6 h

Gute Idee! Das wäre wirklich mal ein interessantes Szenario… die Zahlen wären wohl derart schlimm, dass zumindest ein paar der Corona-Skeptiker den Mund ein bisschen weniger voll nehmen würden…

H.M
H.M
Grünschnabel
22 Tage 5 h

denk es tatn net mehr sterbm wia iatz a

hmmmmy
hmmmmy
Grünschnabel
22 Tage 4 h

Trump hat gesagt die Lösung des Problems darf nicht schlimmer sein als das Problem selbst. Und sie wird es gerade. Wieviele würden wirklich sterben, aber wirklich an Corona! An der normalen Influenza Grippe sind jedes Jahr so viele gestorben, die es jetzt alle nicht mehr gibt- oder werden sie bei Covid mitgezählt?
“Berlin – Die außergewöhnlich starke Grippewelle 2017/18 hat nach Schätzungen rund 25.100 Menschen in Deutschland das Leben gekostet”.

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
22 Tage 3 h

@H.M wos du denksch intressiert koan. Bisch kosn mediziner kennsch di aus und wis du redsch bisch a net betroffn… (noch)

oasterhos
oasterhos
Grünschnabel
22 Tage 8 h

Es bleibt sowieso nicht bei den 3 Wochen …Wir sitzen bis Weihnachten…

Server
Server
Superredner
22 Tage 7 h

@ oasterhos
Wir sitzen bis nach Ostern.

nero09
nero09
Tratscher
22 Tage 7 h

das würde ich sofort unterschreiben. wahrscheinlich sitzen wir zu ostern immer noch.

oasterhos
oasterhos
Grünschnabel
22 Tage 6 h

@oasthos: Könnte ja gewissen Entscheidungsträgern die OsterEIER vorbei bringen … ob das noch was nützt. Nein Spaß beiseite. Glaube nicht, dass mehr wie der 20.12 oder so durchsetzbar sind. Die Stimmung in der Bevölkerung kocht ja jetzt schon.

Leinad
Leinad
Neuling
22 Tage 4 h

Wer soll das bezahlen, wer hat soviel geld? Schon der erste lockdown hätte uns Jahrzehnte lang auf der Tasche gelgen, der zweite ist schlicht finanziell nicht mehr zu stemmen. Ich denke 2021 wird der Niedergang für unser aller bisher gewohnten Lebens!

Gustl64
Gustl64
Tratscher
22 Tage 3 h

Unsere Gesellschaft ist total verwöhnt. Es ging uns immer gut, deshalb können wir uns nicht vorstellen, auf etwas Luxus verzichten zu müssen. Wir werden diese Krise sicher bewältigen. Es gibt Länder, wo Menschen ständig in Armut leben und die schaffen es auch.

Universalgelehrter
21 Tage 19 h

@Gustl64
Das sehe ich genauso! Wir müssen weder hungern noch fieren, so viel Solidarität gibt es noch! Niemand von uns landet auf der Straße, dafür wird gesorgt werden, dieses Vertrauen in die Südtiroler habe ich!
Und alles andere lässt sich wieder aufbauen. Wir wären nicht die erste Generation, die imstande ist, eine Krise zu meistern!
Obwohl, manche Kommentare hier lassen mich doch manchmal ein kleines bisschen zweifeln.

Eswirdzeit
Eswirdzeit
Tratscher
22 Tage 8 h

Solange es nur so halbe Operationen gibt wird der Patient nur von der einen Narkose zur andern geschleppt aber nie wirklich geheilt!!
Australien zeigt wie es geht !!
Und nicht wie unsere Politiker schulen zu aber volkschulen nicht selten so a kas gesehen!!
Man sieht doch wie viele sich in schulen infizieren so kann es nicht weitergehen!
Heute zb Lana in einer Bar alles voll Leute ohne Maske total Belämmert  die leit!

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
22 Tage 6 h

man müsste alles schließen, das ist wiedermol a holbe Sache

corona
corona
Tratscher
22 Tage 6 h
Und nirgends a Polizei ummer, de a poor saftige Strofn vertoalt! I versteah des net. De wissen jo genau, wo die Bars und Platzlen sein, wo koan Mensch die Regeln einholtet. Nor gesht hold decht amol semm zui und stroftse her, dass sies angaling glabn. Und wenn sie de Maske net aus Iberzeigung auitian, nor holt wegn der Ongst vor der Strof! Isch egal, Hauptsoch sie holtn sich endlich an de Regeln!!! Suscht sein mer bis Mai in Lockdown. I glab, de welln gor net auserfindn, wo sich die Leit net an die Regeln holtn. I sig holt bei mir… Weiterlesen »
Gustl64
Gustl64
Tratscher
22 Tage 3 h

Nur an deutschsprachigen Schulen infizierten sich in der letzten Woche fast 200 Schüler. Ein Grund die Schule vorübergehend auf Fernunterricht umzustellen.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
22 Tage 8 h

“Je mehr wir uns an die Regeln halten, desto eher werden die drei Wochen auch ausreichen.”

Und schon weiss jeder, dass drei Wochen nicht ausreichen werden 🤔

sophie
sophie
Superredner
22 Tage 7 h

So ist es, wenn jeder denkt die werden schon aufpassen, heute in Bruneck ganz ganz viele Kinnträger als ob nichts wäre….

Motorrad
Motorrad
Grünschnabel
22 Tage 6 h

reicht sicher nicht aus zumal die Schule nächste Woche wieder aufgehen und Handwerker arbeiten und in Mensa essen dürfen

bubbles
bubbles
Superredner
22 Tage 4 h

@sophie
Passiert ja auch nichts. Wieviele Tote gibt es? Gleich viele wie jedes Jahr! Tut doch nicht als wäre dies ein Killervirus, denn dann würden wir das Haus ALLE freiwillig nicht mehr verlassen. Auch nicht zur Arbeit oder um einzukaufen.

bubbles
bubbles
Superredner
22 Tage 3 h

@bubbles
Und nur um eines klarzustellen. Ich arbeite mit dem Tod. Schon viele habe ich am Sterbebett begleitet. Nur ich und sie. Ich lese jeden Tag die Dolomiten Todesanzeigen, kenne ich doch einige öfters. Es sind nicht mehr geworden.

Universalgelehrter
21 Tage 19 h

@bubbles
Es gab bei der 1.Welle eine Übersterblichkeit, das ist eine Tatsache. Und WARUM gab es danach nicht mehr so viele Corona-Tote? Ein bisschen über Ihren Horizont hinausdenken, könnte Ihnen ein Licht aufgehen lassen!
Und leider steigt die Todesrate in ganz Europa zur Zeit wieder an. ABER es geht nicht alleine um die Corona-Toten, das Corona-Problem ist komplexer, das sollten Sie doch verstehen, wenn Sie kurz darüber nachdenken!

bubbles
bubbles
Superredner
21 Tage 15 h

@Fahrenheit
Nope

Buffalo
Buffalo
Grünschnabel
22 Tage 8 h

Wie die Bürger sich an die Regeln halten sieht man z.B. in Bruneck jeden Tag. Lässig wie immer.

PuggaNagga
22 Tage 7 h

Echt?
Ich sehe nur Leute mit Masken, sogar alleine im Auto! In Bruneck wie in Brixen und anderen Ortschaften.
In den Bars bin ich nicht, vor Corona nicht und jetzt auch nicht.

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
22 Tage 6 h

Einheimische oder Touristen?

Missx
Missx
Kinig
22 Tage 5 h

@piefke
Touristen und Erntehelfer

NixNutz
NixNutz
Universalgelehrter
22 Tage 3 h

@PuggaNagga gib überall schwarze schafe…

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
21 Tage 18 h

@Missx
Welche Touristen???
Welche Erntehelfer???

Smirre15
Smirre15
Grünschnabel
22 Tage 8 h
und wenn wir ein halbes (oder ein ganzes) Jahr Lockdown machen, das einzige was sich entspannen wird ist der Druck auf die Krankenhäuser, was ja auch gut und wichtig ist. Es ist aber nie die Lösung des Problems denn dies können wir ja nicht über Jahre durchziehen in solchen Abständen, die Lösung muss in medizinischer Hinsicht gefunden werden und ich glaube kaum das die vielgepriesene Impfung die Lösung ist. Wenn bedarf es an einer Kombination verschiedener Lösungen von Impfung bis Medikamenten bis einer Umstellung des Lebens (denn Viele haben vergessen wie wichtig ein gesunder Körper zur Bewältigung solcher Krisen ist)… Weiterlesen »
xXx
xXx
Universalgelehrter
22 Tage 7 h

Medizintechnisch wird ja an allen Fronten gekämpft wie noch nie zuvor. Ich bin Zuversichtlich das es nicht Jahre dauern wird bis wir dieses Virus soweit in den Griff bekommen um wieder normsl damit leben zu können, ohne das die Krankenhäuser bei jeder Welle einknicken.

Dieser Winter wird hart, bis zum nächsten sollten wir so weit sein. Ich glaube daran.

PuggaNagga
22 Tage 7 h

Und wer bezahlt das?
Von was Leben Künstler, Gastronomen, Liftbetreiber, Autohändler, Kaufleute usw. ???
Von der guten Luft im Lockdown?

Goggile
Goggile
Tratscher
22 Tage 7 h

Die Landesregierung kann empfehlen wie sie will…solang kein kontaktverbot ausgesprochen wird, werden sich trotzdem alle treffen. Ich seh es nur in dem viertel wo ich wohne. Da wird darauf gepfiffen.

Goggile
Goggile
Tratscher
22 Tage 7 h

Da braucht keiner minus zu drücken, das ist fakt…ausser es ist in den tiefrozen Hochrisikogebieten anders…das weiss ich nicht…ansonsten werden sie mit ihren Empfehlungen nicht weit kommen…🤦 klare Regeln und Gesetze braucht es…

Universalgelehrter
22 Tage 5 h

@Goggile
Empfehlungen helfen hier nichts, das hat sich zuletzt gezeigt. Wir sind ja keine Schweden!

sarnarle
sarnarle
Superredner
22 Tage 7 h

Schon zu erstaunen dass in Schweden Menschen überleben

Universalgelehrter
22 Tage 5 h

In Schweden sind mehr Menschen an Corona verstorben als in vergleichbaren Nachbarländern.

Exit
Exit
Grünschnabel
22 Tage 4 h

@Fahrenheit
Aber weniger wie in anderen Länder, die einen Lockdown hatten.
Außerdem schauen jetzt die Zahlen sogar besser aus als in Deutschland und Österreich.
Ältere besser Schützen, vielleicht ist das der Weg zum Ziel

Universalgelehrter
22 Tage 3 h

@Exit
Falsch! In Schweden 6.000 Corona-Tote bisher, das wären zum Beispiel auf Deutschland umgerechnet 49.000. Tatsächlich zählt Deutschland aber weniger als 11.000.

AlleswisserSuperhirn
22 Tage 3 h

@Exit Lass die Zahlen mal so stehen wie sie sind, denn allesamt sind falsch. In Schweden sind verhältnismäßig mehr gestorben als in Deutschland und Österreich. Wer was dagegen sagt, ohne wissenschaftlichen Beweisen, ist ein Verschwörungstheoretiker!

Exit
Exit
Grünschnabel
22 Tage 3 h

@Fahrenheit
Ich glaube Sie haben mich nicht richtig verstanden “Aktuell”, ich meine jetzt, in der 2. Welle

Exit
Exit
Grünschnabel
22 Tage 2 h
@AlleswisserSuperhirn Welche Zahlen? Die der Sterbefälle? Ich orientiere mich schon lange nur mehr an derer, denn die Infektionszahlen sind fehlerhaft. Manche testen mehr, manche weniger, Asymptomatische wissen nicht dass sie krank sind und somit entsteht eine hohe Dunkelziffer. Laut den Experten können sogar die Antigen Tests fehlerhaft sein und ein negatives Ergebnis bei nur leicht Infizierten ergeben, welche dann trotzdem andere anstecken können.(Deshalb ist auch ein korrektes Ergebnis in der Slowakei nicht zu erwarten, so die Experten). Die Sterblichkeit erhöht sich ab dem 60sten Lebensjahr, deshalb ist es nur gerechtfertigt, sich die Frage zu stellen ob es nicht andere, bessere… Weiterlesen »
Universalgelehrter
21 Tage 18 h
@Exit Ich habe Sie nicht verstanden? Jetzt reden Sie sich mal nicht raus hier! Wir sind mitten in der 2.Welle, wie um alles in der Welt können Sie dann behaupten, dass es in Schweden weniger Tote geben wird als anderswo! Außerdem gab es den “schwedischen Weg” von Anfang der Pandemie an, und er scheint zur Zeit dazu zu tendieren, immer “strenger” zu werden! UND, was viele Schwedenweg-Befürworter vergessen, sind die Umstände in Schweden, wie Bevölkerungsdichte, Kooperation der Bevölkerung, Verneinung von intensivmedizinischer Behandlung von alten Kranken, Verbot von Treffen von mehr als 50 Personen den ganzen Sommer über… UND langsam langsam… Weiterlesen »
Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 18 h

Schweden : 307 Tote pro Million Einwohner (ca. halb so viele wie in Italien)
Norwegen: 52 Tote pro Million Einwohner

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 18 h

Ergänzend:
Deutschland: 128 Tote pro Million Einwohner
Österreich: 130 Tote pro Million Einwohner

Schweden ist beileibe kein Musterbeispiel.

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 18 h

@ Exit Schweden hat mit seiner “was geht mich das an?” Haltung von sich reden gemacht und danch damit, wie sehr selbige in die Hose gegangen ist.

Zugspitze947
21 Tage 16 h

Exit bisch du in der 3.Klass ausgschualt das des nit ausderrechnesch ??? Echt erbärmliche Meinung 🙁

Exit
Exit
Grünschnabel
21 Tage 14 h

@Zugspitze947
Und Sie argumentieren wie? lächerlich😂

sarnarle
sarnarle
Superredner
21 Tage 14 h

@Fahrenheit Aber nicht als Italien. Rechnet man die ganzen Kollateraltoten und Geschädigten dieser übertiebenen Maßnahmen dazu dann sieht die Sache wieder anders aus, aber die werden einfach ausgeblendet. Schweden wägt sehr gut ab was Sinnvoll und was weniger Sinnvoll ist.

sarnarle
sarnarle
Superredner
21 Tage 14 h

@Fahrenheit Nicht nur die Toten zählen, auch die Kollateraltoten und Geschädigten sollten zählen, dann siehts wieder anders aus

Exit
Exit
Grünschnabel
21 Tage 14 h

@Neumi
Sie haben Recht. Bei der 1. Welle sind den Schweden viele Fehler passiert, da die Altenheimen nicht ausreichend geschützt wurden. Schauen Sie sich mal die aktuellen Tageszahlen an.
Schweden verfolgt ein anderes Ziel. Ältere schützen ist Ihre Devise und nicht Lockdowns machen, welche größere Kollateralschäden mit sich bringen. Und wenn man die Zahlen der Verstorbenen in Südtirol anschaut stellt man schnell fest, dass die Risikopersonen 60+ sind. Aber naja, jeder hat seine Meinung und darf sie auch haben. Ich respektiere auch Ihre Meinung.

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 9 h
@Exit für meinen Geschmack ist es noch zu früh, jetzt Aussagen darüber zu treffen, wie sehr sich ihre Methode bewährt, wenig Tote gibt’s auch in anderen Staaten. Eines darf aber nie vergessen werden. Hat ein Staat doppelt so viel Einwohner wie ein anderer, hat er nicht automatisch die doppelten Kapazitäten im Gesundheitswesen. Im Normalfall haben Staaten mit mehr Einwohnern mehr mit ihren Kapazitäten zu kämpfen als andere. Noch extremer wird’s, wenn man die Verteilung mit einrechnet. Klar hat auch Schweden Metropolen, aber deutlich weniger Großstädte als andere Länder. Die ganze Diskussion erspart man sich übrigens, indem man einfach Norwegen als… Weiterlesen »
Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
22 Tage 6 h

Er hatte die 2. Welle gleich mal nach Lockerung des 1. Lockdowns vorhergesagt. Er hatte für Schweden vorhergesagt, dass dort die Zahlen explodieren würden und hingegen ist auch dort die Welle dann komplett abgeflacht. Wenn ein Börsenmakler ständig falsch liegt, dann werden sie ihm im Normalfall auch nicht mehr das Geld anvertrauen…aber naja…ist ja nur unser Geld. Machen wir einfach alles zu…

allesnurzumschein
22 Tage 6 h

Also der hellste scheinst du wirklich nicht zu sein 😏🙈

Universalgelehrter
22 Tage 5 h

Sie schreiben hier von dem Falk, von dem der Artikel handelt? Dann haben Sie ihm in Vergangenheit und Gegenwart wohl nicht gut zugehört! Oder nur die Hälfte mitbekommen?

Sigo70
Sigo70
Neuling
22 Tage 7 h

Ich frage mich was diese Drohungen und Angstmacherei soll. Der 1. Lockdown hat schon nichts gebracht. Theoretisch dürfte es das Virus nach all den Wochen Schließung gar nicht mehr geben. Es ist doch naiv zu glauben, dass wenn wir uns jetzt einsperren, es im Dezember keine positiven Menschen mehr gibt. Es wäre mal höchste Zeit den PCR-Test zu hinterfragen und endlich eine transparente Diskussion über die gelernten Fakten aus der 1. Welle zu führen.

allesnurzumschein
22 Tage 5 h

Mit diskutieren kommst du nicht mal bis vor die Haustür

Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Der Lockdown hat nichts gebracht? Also hatten wir den ganzen Sommer über immer so viele Infizierte wie vor dem Lockdown? Eben NICHT, und das war unser Glück UND unser “Verhängnis”!
Glauben Sie wirklich, wir hätten so wenige Infizierte während des Sommers gehabt, wenn es vorher den Lockdown nicht gegeben hätte?
Wären wir Menschen in ganz Europa nach dem Lockdown vorsichtiger gewesen und hätten wir weitsichtiger gehandelt, hätten wir jetzt nicht wieder diese Zahlen und überall erneute Lockdowns!
Vielleicht sind wir beim nächsten Mal ja schlauer?

vomdorf
vomdorf
Grünschnabel
21 Tage 17 h

Noch immer nicht verstanden? Es geht nicht darum, das Virus auszurotten. Es geht darum, die intensiv Betten nicht schlagartig zu überfüllen.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
22 Tage 7 h

Am Allerschlimmsten finde ich, dass man auf die Vernunft der Menschen nicht mehr zählen kann!   Maulen und schimpfen wenn es zum Lockdown kommt, aber kein bisschen Einsicht und das eigene Verhalten ändern!  Haltet euch endlich an die Regeln und bringt das auch euren Kindern bei!!!!!   dann braucht ihr euch nicht über Einschränkungen ärgern – sind die Südtiroler denn wirklich zu dumm um selber die Kurve zu kriegen?

einesie
einesie
Tratscher
22 Tage 3 h

du hosch sooo recht. obo mitn Fingo af ondra zoagn isch ollm leichta wie sich selbo af di Nouse greifn.

Mann
Mann
Grünschnabel
22 Tage 6 h

Wos soll das Theater… bo die Gschäfte isch die Ansteckungsgefahr anscheinend groß, bon Metzger und in der Trafik nit, in der Oberschual wieder schun und in der Mittelschual passts wieder, die Restaurant miasn zuatian, überfülle Mensas terfn off hobm, der Profisportler isch omun, der Amateursportler nit….isch des a Strategie????

selwol
selwol
Superredner
22 Tage 7 h

Kürzlich wurde uns noch weisgemacht,die meisten Infektionen finden zuhause statt.Dann kommt der Herr Biostatiker und will uns alle einsperren.Wenn das auch nicht funktiomiert dann sind wir wie immer selber Schuld. Vera….en können wir uns selber.

katt
katt
Neuling
22 Tage 8 h

Herr Landeshauptmann eine Frage schließen alle Wellnesshotels heute sind alle Gäste schon abgereist. wegen lookdoun???????

sophie
sophie
Superredner
22 Tage 7 h

Ich könnte den Kinnträgern in den Allerwertesten A…. treten, ohne Eigenverantwortung unterwegs….ohne Hirn

Do Teldra
Do Teldra
Tratscher
22 Tage 7 h

Söll des iz in Zukunft olbm asöi weitagien? A pou Monat guit noa wido olls zui und noa wido guit und und und… Mie wern learn missn mit den Virus zi lebm as wi mit ondra Kronkheitn …

Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Wir werden lernen müssen, Abstand zu halten, Menschenmengen zu meiden und Mundnasenschutz zu tragen!
So lange, bis die Medizin etwas gegen das Virus in der Hand hat.

Server
Server
Superredner
22 Tage 7 h

Ich weiß Herr Falk, aber das möchten die Südtiroler nicht hören. Wie Sie sicher wissen, geht hier Tourismus, aber in erster Linie Eigenliebe und Eigenlust über alles.

bellaFiore
bellaFiore
Neuling
22 Tage 7 h

Regeln einhalten und sich lei einen ganz kleinen Kreis beibehalten wo man sich trifft.pasta

IchSageWasIchDenke
IchSageWasIchDenke
Superredner
22 Tage 5 h

Losstses uanfuch tuschn, wias kimp kimps. Olles ondre isch lei ausischiabn und unnötig verlengern

Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Und diejenigen, die es “tuschen” lassen würden, wären dann die ersten, die sich lauthals darüber beklagen würden, wenn sie dann im Bedarfsfall keine VIP-Behandlung im Krankenhaus bekommen würden!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
22 Tage 7 h

Zu gut deutsch: Das versagen der Politik, ist des Bürgers,Schuld !

mouli mouli
mouli mouli
Grünschnabel
22 Tage 3 h

was würde passieren wenn nicht mehr getestet würde?

fraeulein
fraeulein
Neuling
22 Tage 3 h

dann gibs kua pandemi ma.

Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Krankenhäuser würden im Chaos versinken, in Folge viele Menschen sterben oder leiden, ob wegen Corona oder wegen anderer Krankheiten.
Lombardei im März genügt Ihnen nicht als Schreckensszenario?

sanibel
sanibel
Grünschnabel
22 Tage 5 h

es ein sicher wieder genua idioten umer, de wos sich net drun holten..

sarnarle
sarnarle
Superredner
22 Tage 7 h

Und so sollen wir dann die nästen Jahre weitermachen oder? Und kommt mir nicht mit einer DNA Impfung, die uns retten soll

Universalgelehrter
22 Tage 5 h

Der Lockdown sollte mindestens drei Jahre dauern!!! Alle Geschäfte zu und alle Betriebe und Fabriken geschlossen lassen!!! Nur 1 Stunde am Tag Ausgang!!!!

Maurus
Maurus
Tratscher
22 Tage 7 h

Das wird den ganzen Winter so weitergehen.

Tom Turbo
Tom Turbo
Neuling
22 Tage 5 h

der Falk ist einer der wenigen Personen, die bis jetzt immer recht hatten. 😣 aufgeats in den lockdown, werd nicht helfn😣

Tratscher
22 Tage 7 h

es lebe die ” Freiheit”

Future
Future
Tratscher
22 Tage 5 h

Solange zu viele Menschen die Einhaltung der Regeln verweigern, solange wird sich das Spiel wiederholen bis ein guter Impfstoff da ist.

Nachdenklich
Nachdenklich
Neuling
22 Tage 7 h

und schon wieder drohungen…

Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Wenn wir alle selber weiter als bis morgen denken würden, bräuchten wir keine “Drohungen”!

Storch24
Storch24
Kinig
22 Tage 7 h

Bisher haben viele dem Landeshauptmann nicht gefolgt, ich glaube kaum dass sie Herrn Falk folgen

Eiersock
Eiersock
Neuling
22 Tage 6 h

Ich frage mich schon lange wer die hochgelobten und oft erwähnten Super Experten sind der die LR berät? Gibt es eine Liste mit Namen? Hoffe nicht dass Südtiroler Sanitätsbetrieb Verantwortliche die sogenannten Experten sind denn sonst gute Nacht.

Hausverstand
Hausverstand
Tratscher
22 Tage 4 h

Verstehe nicht warum Geschäfte und Lokale schließen müssen und auf Baustellen innen und außen wird weitergeschraubt!Auch die riesigen Arbeitermensen mit hunderten Personen bleiben offen!Ist das nicht ungerecht?Was soll das?Warum halten nicht alle zusammen und bleiben einige Zeit zuhause um Leben zu retten??

Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Geschäfte und Gasthäuser müssen schließen, um Menschenansammlungen wegen Freizeitvergnügen zu vermeiden. Nur so hält man Leute von Stadt- und Dorfzentren fern. Die Betreiber sind hier meist die Opfer jener Menschen, die sich nicht an Abstand, Mundnasenschutz und die Empfehlung, Menschenansammlungen zu meiden, halten wollten!
Obwohl allzu oft auch die Betreiber sehr nachlässig mit den Corona-Vorgaben umgegangen sind, sich selbst und die Kunden betreffend. Das sollte jetzt nicht unter den Teppich gekehrt werden!

Faktenchecker
22 Tage 6 h

Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Tag 1 h
Das wird hoffentlich bis nach Ostern durchgezogen !

Mico
Mico
Tratscher
22 Tage 5 h

er soll sich mal eine neue brille kaufen….

koana
koana
Grünschnabel
22 Tage 6 h

Der Lockdown geht im Nov sicher nicht zu Ende. Am Monatsende wird es bestimmt zu ersten Impfungen kommen. Mit diesem Licht am Ende des Tunnels, läßt sich das Volk dann locker bis zum Frühjahr einsperren, mehr oder weniger.

koyote
koyote
Grünschnabel
22 Tage 7 h

3 Wochen 🙈🙈🙈, war no zi vokroftn, obo deß taursch sicho länga 🤮🤮🤮

Missx
Missx
Kinig
22 Tage 6 h

komisch… auf einmal wissen alle alles.
Vor 2 Monaten war Funkstille

Gustl64
Gustl64
Tratscher
22 Tage 3 h

Vor hundert Jahr wütete die Spanische Grippe in mehreren Wellen. Die zweite war viel schlimmer als die erste , weil das Virus überall flächendeckend auftrat. 3 Jahre lang dauerte die Pandemie. Todesfälle ca 50 Millionen. Die Menschheit hat es überlebt! Wenn man bedenkt kurz nach dem 1. Weltkrieg. Also Hoffnung nicht aufgeben!

xyz
xyz
Superredner
22 Tage 4 h

Man getraut sich nicht die Schulen frisch noch 1-2 weitere Wochen nach den Ferien zu schließen. Die Folge wird sein, dass in kommenden Wochen wegen der MiniLockdowns ständig andere Schulen geschlossen haben werden und das Chaos perfekt ist. 
Entweder Fernunterricht, oder reduzierter Unterricht für ein paar Stunden in Kleingruppen. Lösungen zu suchen hätte man seit März Zeit gehabt.

scrooge
scrooge
Grünschnabel
22 Tage 5 h

des isch lei a soft lockdown…bring nix…drei wochn olls zua ….so weards ewig dauern😓😓😥😥

Sekklhuiba
Sekklhuiba
Grünschnabel
22 Tage 4 h

Am Bescgtn isch mir legn ins olla lamma niedo und wortn af die Erlösung !!! 🤣🤣🤣

Faktenchecker
22 Tage 3 h

Schweden?  😭😭😭😭

“Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven hat bekanntgegeben, dass das Land im Kampf gegen die Corona-Pandemie verschärfte Maßnahmen ergreifen will. Das gab Löfven am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Stockholm bekannt.”

https://www.tagesspiegel.de/politik/ministerpraesident-nennt-lage-sehr-ernst-schweden-vor-kurswechsel-in-der-corona-pandemie/26586734.html

Universalgelehrter
21 Tage 18 h

So sieht es aus, da nützt es gar nichts, den Kopf in den Sand zu stecken und minus zu drücken!

CH-1964
CH-1964
Tratscher
22 Tage 5 h

Drei Wochen werden niemals reichen alles in Ordnungzu bringen. Frage bleibt einzig was möchten wir eigentlich erreichen. Ich denke Drei Wochen sind genug die Situation zu stabilisieren

Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Das werden wir in 3 Wochen dann ja sehen. Hoffentlich haben Sie recht!

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Universalgelehrter
22 Tage 5 h

das Bild zeigt die dümmste Strassenregelung welweit (Drususbrücke Bozen) und eine noch dümmere Überschrift …..leider.

jednseins20
jednseins20
Neuling
22 Tage 5 h

mochmo la frisch 3 munat… sammo e shu giwähnt!

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
21 Tage 19 h

dem staat fällt nichts ein als steuergelder für bikes und roller zu verschenken. viele werden am lockdown zugrunde gien .

so a lockdown isch schon wos  tolles, die reichn werden reicher und die ormen werden ärmer und der stoot schaug zua

durchdacht
durchdacht
Tratscher
22 Tage 2 h

Die schlimmste Phase wird im Juni sein.

koana
koana
Grünschnabel
21 Tage 6 h

@durchdacht welches Jahr?

wpDiscuz