Schäden höher als Beute

Einbruchsserie in Brixen und Bozen geht weiter

Freitag, 15. Dezember 2023 | 10:33 Uhr

Bozen – Aus Bozen und Brixen werden neue Einbruchsfälle gemeldet. Am vergangenen Wochenende stiegen die Übeltäter in das Restaurant “Rita Break” in der Negrellistraße ein. Dabei schienen die Einbrecher recht gut über die Gegebenheiten vor Ort Bescheid gewusst zu haben. Zunächst brachen sie nämlich den Lieferwagen vor dem Lokal auf und suchten dort nach dem Schlüssel für das Restaurant. Tatsächlich wurden sie fündig und konnten sich so ohne Probleme Zutritt verschaffen.

Im Inneren brachen sie noch die Glastür zum Büro auf, wo sie schließlich 1.300 Euro in bar fanden. Auch einen TV im Wert von 900 Euro nahmen sie mit, berichtet die Zeitung Alto Adige. Die Schäden für den Lokalinhaber belaufen sich neben der Beute auf rund 3.500 Euro. Es ist unklar, wann genau der Einbruch stattfand, da das “Rita Break” vom Donnerstag bis Sonntag geschlossen war. Auch in eine Bar in der Reschenstraße und in mehrere Wohnungen im Stadtzentrum wurde eingebrochen.

In Brixen sind hingegen in der vorigen Nacht Unbekannte in mehrere Büros in der Industriezone eingebrochen. Sie suchten nach Bargeld und haben dazu Kassen und Schränke aufgebrochen. Überwachungskameras haben die Männer gefilmt. Sie konnten rund 500 Euro erbeuten. Die Schäden sind hingegen um ein Vielfaches größer.

Zwei noch minderjährige Ladendiebe konnten im Einkaufszentrum Twenty in Bozen ertappt werden. Sie haben mit Werkzeug die Diebstahlsicherung von teuren Klamotten abmontiert, wurden aber dennoch vom Personal gestoppt. Da sie sich zunächst wehrten, wird ihnen Raubüberfall vorgeworfen.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen, Eisacktal