Missachtung der Corona-Vorschriften ebenfalls geahndet

Eine Festnahme und drei Anzeigen am Brenner

Montag, 01. März 2021 | 12:51 Uhr

Brenner – Am vergangenen Wochenende hat die Polizei am Brenner sowohl am Zugbahnhof als auch auf der Straße verschärfte Kontrollen durchgeführt. Überprüft wurde vor allem die Einhaltung der Corona-Maßnahmen.

Insgesamt wurden 86 Personen und 40 Fahrzeuge kontrolliert. Kontrollen wurden auch in mehreren Zügen durchgeführt, die aus Österreich über die Grenze fuhren.

Am Sonntagvormittag wurde ein Algerier am Bahnhof verhaftet, gegen den ein Vollstreckungsbefehl der Staatsanwaltschaft von Como vorlag. Wegen mehrerer Vermögensdelikte muss er eine sechsmonatige Haftstrafe abbüßen.

Drei weitere Personen wurden wegen Falscherklärung auf freiem Fuß angezeigt. Um der Kontrolle zu entgehen, hatten sie falsche Angaben zu ihrer Person gemacht.

14 Personen, die sich in einem Zug aus Österreich befanden, wurden über die Grenze zurückgeschickt. Sie hatten weder Ausweispapiere noch das Ergebnis eines Schnelltests bei sich. Bekanntermaßen verlangen die Corona-Vorschriften, dass vor nicht mehr als 48 Stunden ein Schnelltest durchgeführt wurde, wenn man die Staatsgrenze überschreitet.

Von: mk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Eine Festnahme und drei Anzeigen am Brenner"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Richtig so! obbo la 86 autos?

bitschian kontrolliert no mear i glab et dass olle wosn untowrg seein untowegs sein misatn… afdo stroße geats jo au und Targas a fa holb europa CZ/DE/AT/FR…

wpDiscuz